Sie möchten Ihr Kind für einen Platz in den Kindertagesstätten oder in der Kindertagespflege vormerken lassen? Dann wenden Sie sich bitte an die Zentrale Vormerkstelle, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen, 07721 / 82-1185 oder zentrale-vormerkungvillingen-schwenningende.

Für alle anderen Fragen steht Ihnen die Abteilung Kindertagesbetreuung, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen gerne zur Verfügung. kindertagesbetreuungvillingen-schwenningende oder 07721 / 82-1181.

Unser Betreuungsangebot

Städtische Kindertagesstätte Hammerstatt

Anschrift

Hammerstattstraße 161
78056 Villingen-Schwenningen

07720 / 61718

07720 / 82-1737

kita-hammerstatt@villingen-schwenningen.de

Ansprechpartner

Renate Werner & Ulrike Henschel

Träger

Stadt Villingen-Schwenningen

Öffnungszeiten

07.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Schließzeiten

voraussichtlich

24.12. bis 31.12.2020
01.01. bis 08.01.2021
06.04. bis 07.04.2021
04.06.2021
29.07. bis 20.08.2021

Fakten

  • Anzahl der Gruppen: 3

Pädagogisches Konzept

Early Excellence Centre

Betreuungszeiten

Verlängerte Öffnungszeiten07.00 Uhr bis 13.00 Uhrab 3 Jahren
Ganztag07.00 Uhr bis 17.00 Uhrab 3 Jahren

Freitags endet die Betreuung in den Ganztagsgruppen um 16.00 Uhr.

Porträt

Die Kindertagesstätte steht in einem Wohngebiet mit anschließendem Industriegebiet. In der direkten Umgebung befindet sich der Neckar, dieser bietet den Kindern viele Ansätze, um die Pflanzen und Tiere zu erkunden. Grünflächen und der naheliegende Wald laden zum weiteren Forschen und Bewegen ein. Die Nähe zur Stadtmitte bietet sich für Exkursionen und Ausflüge an. Die Kindertagesstätte hat Platz für 67 Kinder in 3 Gruppen.

Geschichte der Einrichtung:
Im Jahre 1929 wurde aufgrund des hohen Zuzugs junger Familien die Schaffung einer 'Kinderschule' im Stadtteil Hammerstatt beschlossen.
Die evangelische Kirchengemeinde kaufte dazu von der Stadt Schwenningen ein im Bau befindliches Siedlungshaus und weihte 1930 die 'Hammerstatt-Kinderschule' ein.
1965 wurde die 'Kinderschule' zu einem zweigruppigen Kindergarten mit einer Hortgruppe. 2002 übernahm die Stadt Villingen-Schwenningen die Trägerschaft und aus den bisher getrennt geführten Einrichtungen Kindergarten und Hort wurde die Kindertagesstätte Hammerstatt.
 

Pädagogische Ausrichtung

Zum einem arbeitet die Kindertagesstätte nach dem Early-Excellence-Konzept. Die pädagogische Grundhaltung zeichnet sich durch eine positive Haltung gegenüber Kindern, Eltern, Kooperationspartnern und anderen Personen aus. Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit stehen gegenseitiges Vertrauen sowie die Wahrnehmung und Berücksichtigung der Fragen und Bedürfnisse aller Beteiligten. Unsere pädagogische Arbeit dokumentieren wir auf unterschiedliche Art und Weise und stellen diese Eltern und Kindern zur Verfügung. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Mitbestimmung der Kinder, das heißt Kinder werden dazu ermutigt, zu wählen und sich selbst zu entscheiden.
Die pädagogische Arbeit lehnt sich zum anderen am baden-württembergischen Orientierungsplan für Bildung und Erziehung an. Das bedeutet, dass sich die Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder an den individuellen Bedürfnissen orientiert. Hierbei wird auf die Bereiche Körper, Sinne, Sprache, Denken, Gefühl und Mitgefühl und Sinn, Werte und Religion eingegangen.

Die Kindertagesstätte Hammerstatt beteiligt sich zudem am Bundesprogramm Sprach-Kita und Kolibri und am Schulfruchtprogramm. Beim Bundesprogramm Sprach-Kita sind die sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien Schwerpunkte. Bei Kolibri gibt es zusätzlich die Möglichkeit einzelne Kinder in ihrer sprachlichen Entwicklung im Alltag von einer Fachkraft zu unterstützen. Durch das Schulfruchtprogramm wird die Kindertagesstätte Hammerstatt mit frischem Obst und Gemüse beliefert. Ziel ist es einen Beitrag zur täglichen, gesunden Ernährung beizutragen.

Zusammenarbeit mit Familien

Den pädagogischen Fachkräften ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Familien wichtig. Diese beinhaltet beispielsweise regelmäßige Gespräche, gemeinsame Aktivitäten, Elterncafès und das Mitwirken im Kita-Alltag. In der Kindertagesstätte gibt es einen Elternbeirat, der als Vermittler fungiert und die Wünsche und Ideen der Eltern aufnimmt und weitergibt. Zudem gibt es Aktionen in der Kita, bei denen die Eltern und ihre Kinder gemeinsam etwas erleben können, wie zum Beispiel Backen und Basteln. Außerdem finden Veranstaltungen statt, wie beispielsweise ein Sommerfest oder Informationsveranstaltungen.

Kooperationen

Unsere Kindertagesstätte kooperiert mit verschiedenen Einrichtungen. Dazu gehören Schulen, Beratungsstellen, Fachstellen, die Interdisziplinäre Frühförderstelle, Institutionen des Gesundheitswesens, Fachkräfte wie Heilpädagogen und Logopäden, Ergotherapeuten und Ärzte. Dabei bieten die pädagogischen Fachkräfte den Familien Beratung, Unterstützung und Begleitung an. Eine intensive Kooperation haben wir mit der Neckarschule. Hier haben die Kinder und Familien im letzten Kindergartenjahr die Möglichkeit, die Schule näher kennenzulernen und so den Übergang in die Schule zu erleichtern.
Durch Kooperationen und Projekte wie mit der Stadtbibliothek, Turngemeinde Schwenningen e.V., Interkulturelle Elternmentoren, der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege, dem Bildungsbüro des Schwarzwald-Baar-Kreises, den Museen der Stadt Villingen-Schwenningen ermöglichen wir Kindern und Familien vielfältige Erfahrungen.
Die regelmäßig stattfindenden Außer-Haus-Tage bieten den Kindern immer wieder neue Lern- und Erlebnisfelder in der Natur und in der Stadt.

Räumlichkeiten

Die Kindertagesstätte verfügt über verschiedene Bildungsbereiche mit vielfältigem, kindgerechtem Material. Unsere Bildungsbereiche sind Bauen und Konstruieren, Werk- und Malatelier, Sprache, Musik, Experimente und Sinne sowie Bewegung und Entspannung. Weiterhin gibt es unter anderem einen Mehrzweckraum, Essensräume, Elternzimmer.

Außenanlage

Unsere Kita hat einen großen Gartenbereich, indem sich die Kinder im eigenen Spiel ausleben und die Natur entdecken und erforschen können. Zu der Außenanlage gehören ein Fußballplatz mit Tor, Sandkästen, ein Nilpferd zum Klettern, eine Matschanlage, Schaukeln und Sitzgelegenheiten. Der Garten bietet Rückzugsmöglichkeiten und hat auch viel freie Fläche.

Verpflegung

Unser abwechslungsreiches Mittagessen für die Ganztagesgruppe wird vom Franziskusheim geliefert. Es gibt dreimal in der Woche vegetarische Gerichte, einmal Fleisch und einmal Fisch. Am Nachmittag gibt es für die Ganztagskinder einen Imbiss. Dieser wird von der hauswirtschaftlichen Kraft zubereitet. Allen Kindern stehen Obst und Gemüse vom Schulfruchtprogramm zur Verfügung.

Team

Unser Team setzt sich zusammen aus Erzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Kinderpfleger*innen, der Multiplikatorin für Sprache, Inklusion und Familien, einer PIA-Auszubildenden und FSJ-Praktikant*innen. Außerdem engagieren wir uns in der Ausbildung und bieten Praktikumsplätze an.  
Des Weiteren gibt es eine hauswirtschaftliche Kraft, die für das Mittagessen, Imbiss und für hauswirtschaftliche Tätigkeiten zuständig ist und ein Hausmeister unterstützt uns. Gegenseitige Wertschätzung und ein respektvoller Umgang in der Zusammenarbeit sind für uns wichtig. Motivation, Zuverlässigkeit, Offenheit und Humor sind Eigenschaften die unser Team auszeichnen. Durch regelmäßige pädagogische Tage, Fortbildungen und Supervision entwickeln wir unsere pädagogische Arbeit und die Zusammenarbeit im Team stetig weiter.

Stellenangebote

Erzieher/-innen bzw. pädagogische Fachkräfte in Vollzeit

Erzieher/-innen bzw. pädagogische Fachkräfte in Teilzeit

 <<