Bühnenkunst in Villingen Theater am Ring

Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Komödien, Kabarett, Jugend- und Kindertheater – die Bühne als Fenster zur Welt

Das Theater am Ring ist die zentrale Spielstätte der Stadt Villingen-Schwenningen für alle Gattungen des Theaters. Erstklassige Darsteller und Ensembles sind in den Abo-Reihen und bei Sonderveranstaltungen zu erleben. In der Schauspiel-Reihe kommen spannende Themen der Zeit auf die Bühne, die zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben anregen. Das 'Dritte Programm' bietet Bühnenklassiker und Schauspiel mit Musik und Modern Dance. Theater will auch unterhalten, und so gehören natürlich auch amüsante und feinsinnige Komödien in prominenter Besetzung zum Programm des Theaters. Von der Oper bis zum Musical reicht der Bogen, der in der Musiktheater-Reihe gespannt wird. Tanztheatervorstellungen mit international renommierten Compagnien und Kabarett mit prominenten Künstlern sind beim Publikum sehr beliebt. Für jüngere Zuschauer gibt es Kinder- und Jugendtheater-Produktionen. In der Reihe 'Autor im Gespräch' kann man bekannten Persönlichkeiten und ihren Werken begegnen.

Reihen im Theater am Ring

Bühnenkunst in erstklassigen Inszenierungen! Hier ist zu erleben, was Theater ausmacht: Aussage trifft auf Ausdruck, Geschichten auf szenisches Geschick. Die Stückeinführung findet jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Saal statt.

Ob Oper, Operette, Musical oder inszenierte Musik: Alle Veranstaltungen, in denen sich Melodien und menschliche Ausdruckskunst verbinden, haben ihren Platz in der Musiktheater-Reihe. Die Stückeinführung findet jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Saal statt.

Witzig, tiefschürfend, musikalisch: Das 'Dritte Programm' vereint verschiedene künstlerische Sparten in sich – und ist daher umso spannender. Es spricht junge Menschen ebenso an wie Junggebliebene. Die Stückeinführung findet jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Saal statt.

Geistreicher Humor und prominente Darsteller: Die Komödien-Reihe bietet beste Unterhaltung – hier sind die Lachmuskeln gefordert, bisweilen aber auch die Gehirnzellen.

Noch vor der Sprache ist Bewegung eine universelle wie individuelle Ausdrucksform menschlicher Gefühle: Compagnien aus Europa und den USA entfalten in der Reihe 'VS eMotion' ihre vielgestaltige Tanzästhetik – bewegte, bewegende Momente im Theater am Ring, zwischen klassischem Ballett und Modern Dance. Die Stückeinführung findet jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Saal statt.

Die beliebte Reihe mit bekannten Kabarett-Künstlerinnen und -Künstlern im Theater am Ring!

Mit der Jugendtheater-Reihe wird die Lücke zwischen dem Kindertheater und dem großen Schauspiel geschlossen. Das Angebot spricht Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren an und greift Themen auf, die in diesem Alter bewegen: Freundschaft, Identität, Liebe und Freiheit. Die Stücke sollen zu einem weitergehenden Diskurs anregen, der auf Wunsch von den theaterpädagogischen Angeboten der Landestheater begleitet wird. Einführungen zu den Vorstellungen gibt es immer um 19.00 Uhr im Kleinen Saal.

Warum sich mit der Übersetzung begnügen, wenn das Original zu erleben ist? Englisch- und französischsprachige Stücke laden dazu ein, große literarische Werke in der Urfassung zu entdecken. Dabei spielt es keine Rolle, ob man jung oder alt ist, sich erst einer neuen Sprache nähert oder sein vorhandenes Wissen auffrischen möchte – die mitreißende Bühnenkunst macht es leicht, in eine andere, faszinierende Sprachwelt einzutauchen.

In dieser Reihe dürfen Sie namhaften Schriftstellern im Gespräch mit Dr. Wolfang Niess begegnen und ihre neusten Bücher kennenlernen. Im Dialog mit den Autoren ergeben sich spannende Einblicke in aktuelle Themen, die Entstehungsprozesse der Werke und in den Vorgang des Schreibens. Die Veranstaltungen finden im Kleinen Saal im Theater am Ring statt. 

Altersgerechte Inszenierungen voller Poesie, Einfallsreichtum und Spielwitz nehmen mit auf abenteuerliche Reisen, regen die Fantasie an und fördern die Kreativität. Die Spanne reicht von Klassikern bis hin zu moderner Kinderbuchliteratur – dieser Zauber von Geschichten berührt Jung und Alt.

Spielzeit 20/21: Mut zur Phantasie!

Das Spielzeitbuch 2020/21 des Amtes für Kultur stellt die Veranstaltungen der Saison vor – mit wunderbaren Theatervorstellungen, Gastspielen herausragender Tanzcompagnien, mitreißenden Konzerten und Kabarettabenden. Diesen freudigen Ausblick schicken wir Ihnen auch direkt nach Hause. > Hier geht’s zum Bestellformular!

Mit einem Abo sparen Sie über 30 Prozent!

Nutzen Sie die Vorteile, die Ihnen ein Festabonnement im Theater am Ring bietet. Sie sparen im Vergleich zum regulären Eintrittspreis über 30 Prozent und sichern sich Ihren festen Platz im Theatersaal! Die flexible Alternative ist das Wahlabonnement: Stellen Sie sich Ihr persönliches Kulturprogramm mit beliebigen Veranstaltungen aus dem Angebot des Theaters am Ring, des Franziskaner Konzerthauses und der Neckarhalle zusammen – so sparen Sie bis zu 20 Prozent im Vergleich zum regulären Eintrittspreis. Mehr erfahren

Theaterpädagogik

Die Theaterpädagogen des Amtes für Kultur begleiten junge Besucher beim Einstieg in die Welt des Theaters. Das Theaterspiel fördert nicht nur künstlerische, sondern auch soziale Kompetenzen und kann einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung leisten. Theater- und Konzertsaal sollen für Kinder und Jugendliche zu Orten kultureller Erfahrung und lebendigen Austausches werden, wo sie neue Perspektiven erkunden und sich wertvolle Lebensbereiche erschließen. Damit das passieren kann, gibt es die unterstützenden Angebote der Theaterpädagogen: Vor- und Nachbereitung von Theaterbesuchen in Schulklassen, Theaterführungen, Begleitung von Schultheaterprojekten, Vermittlung, Lehrerbildung und Theaterworkshops. Mehr erfahren

Geschichte des Theaters

Am 19. Oktober 1940 – mitten im 2. Weltkrieg – wurde das Theater am Ring als neues Kunst- und Kulturzentrum, vor allem aber als Tonfilm-Theater eröffnet. In Zeiten von Krieg und damit verbundenem Eisenmangel war der Bau eines so großen Gebäudes keine Selbstverständlichkeit. Doch die NSDAP war sich des propagandistischen Werts von Institutionen zur "Verwirklichung des neuzeitlichen Kulturwillens" sehr bewusst und unterstützte den Antrag des privaten Filmtheaterbetreibers Robert König. Nach dem Tod des Eigentümers wurde das Haus 1957 von der Stadt erworben. Das Theater war in einem guten Zustand und bot fortan neben den Lichtspielaufführungen auch Schauspiel, Oper und Sinfoniekonzerte. Einwohner und Kurgäste aus den umliegenden Städten waren regelmäßige Besucher, die Abonnements waren innerhalb einer Woche ausverkauft. Im Frühjahr 1971 genehmigte der Gemeinderat einen notwendig gewordenen Theaterumbau mit neuem Kassenraum und Foyer sowie weiteren Büro- und Publikumsräumen. 1998 wurde das Bühnenhaus neu gebaut, mit größerer Bühnenfläche, vergrößertem Orchestergraben, neuen Künstlergarderoben und der Installation zeitgemäßer Ton- und Lichtanlagen. Eine neue Bestuhlung mit 684 roten Theatersesseln, finanziert u. a. durch eine große Stuhlpatenaktion, wurde 2018 im Großen Saal eingeweiht.

Neben kulturellen Highlights lassen sich im Theater am Ring auch Vorträge und Kongresse optimal in Szene setzen. Im Kleinen Saal finden Ehrungen, Jubiläen, Lesungen, Vorträge, Tagungen und Familienfeste statt.

Das Theater am Ring als Location entdecken!

Einschränkungen durch Corona-Pandemie

Zur Rückgabe bereits erworberner Karten für abgesagte Veranstaltungen können Sie das folgende Formular nutzen.

Formular zur Rückabwicklung (PDF, 187 KB)

Hausanschrift

Romäusring 1
78050 Villingen-Schwenningen

Saalplan im Theater am Ring

Kontakt

Amt für Kultur

Romäusring 2
78050 Villingen-Schwenningen

07721 / 82-2314
07721 / 82-2317
kulturamtvillingen-schwenningende

Kultur in VS!

Lassen Sie sich inspirieren und bleiben Sie über die aktuellen Kultur-Highlights in VS informiert!

Hier geht’s zur Kulturnewsletter-Anmeldung

Hier geht’s zum Facebook-Auftritt 'Kultur in VS'