Umwelt

Hausanschrift

Stadtplanungsamt

Stabsstelle Umweltentwicklung und nachhaltige Planung

 

Winkelstraße 9
78056 Villingen-Schwenningen

Postanschrift

Postfach 12 60

78002 Villingen-Schwenningen

07720 / 82-2740

07720 / 82-2821

07720 / 82-2817

splvillingen-schwenningende

Öffnungszeiten

Montag – Freitag08.30 – 11.30 Uhr
Montag14.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch

14.00 – 17.15 Uhr

Ansprechpartner

Leiter der Stabsstelle UNP

Armin Schott

Die Landschaft um Villingen-Schwenningen ist geprägt von drei verschiedenen Naturräumen. Die Baar, die der Großlandschaft "Neckar- und Tauber-Gäuplatten" zugeordnet wird, der Mittlere Schwarzwald, in dem sich die nordwestliche Spitze von Villingen befindet und der Südöstliche Schwarzwald. Diese wertvollen Naturräume und die darin befindlichen Schutzgebiete bilden ein Rückgrat für das Naturschutzgroßprojekt "Baar".

Den oben beschriebenen Naturräumen liegt eine ausgeprägte geologische Vielfalt im Landschaftsraum Villingen-Schwenningen zugrunde, vom Oberen Buntsandstein im Schwarzwald bis hin zum Muschelkalk-Gäu im Zentralbereich, Gipskeuper und Unterer Jura am äußersten Westrand über Schwenningen bis Weigheim. Diese Vielfalt hat die Bildung unterschiedlichster Bodentypen zur Folge: Pelosole südlich von Schwenningen und nördlich von Villingen, Rendzinen im Zentralbereich, Braunerden im Westen von Villingen im Schwarzwald.

Um die Stadtentwicklungsstrategie Innen- vor Außenentwicklung nachhaltig fortzuführen, bekennt sich die Stadt Villingen-Schwenningen zum Erhalt der bestehenden Freiräume und fokussiert sich auf die Innenentwicklung der bestehenden Siedlungsflächen. Natürliche topografische Barrieren sowie die Ränder der Schutzgebiete bilden faktische Grenzen der Besiedlung. Die Grün- und Naturräume außerhalb der Siedlungsflächen in Villingen-Schwenningen erfüllen vielfältige Anforderungen:

  • Sie sind identitätsstiftendes Merkmal, sind bedeutend für die Lebensqualität in der Stadt und erfüllen zudem Erholungs- und Freizeitfunktionen.
  • Sie sind Ausgleichsflächen der Stadt, um bauliche Eingriffe in den Naturraum ausgleichen zu können.
  • Sie werden land- und forstwirtschaftlich genutzt.
  • Sie sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen.
  • Die Grün- und Naturräume selbst haben auch einen Wert.

Die Freiflächen in und um Villingen-Schwenningen sind Alleinstellungsmerkmal für die Stadt und zunehmend ein knappes Gut. Außerdem ist auch hier der Verlust von Biodiversität ein brisantes Thema. Die Stadt Villingen-Schwenningen bekennt sich zu diesen Problemen und sieht sich in der Verantwortung, Lösungen für die Zukunft zu erarbeiten und umzusetzen.

Beratung und Information der Bürger

In sämtlichen Fragen des Umweltschutzes können sich die Bürgerinnen und Bürger an die Fachämter der Stadtverwaltung wenden. Neben persönlichen Beratungen sind dort auch weitergehende Informationen und nützliche Adressen erhältlich.

Unter anderem das Umweltzentrum Schwarzwald Baar Neckar ist Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen für alle umweltschutzbezogenen Themen. Dazu bietet das Umweltzentrum regelmäßig Vorträge und Veranstaltungen.