Klimamanagement

Hausanschrift

Stadtplanungsamt

Stabsstelle Umweltentwicklung und nachhaltige Planung

 

Winkelstraße 9
78056 Villingen-Schwenningen

Postanschrift

Postfach 12 60

78002 Villingen-Schwenningen

07720 / 82-2842

07720 / 82-2821

07720 / 82-2817

splvillingen-schwenningende

Öffnungszeiten

Montag – Freitag08.30 – 11.30 Uhr
Montag14.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch

14.00 – 17.15 Uhr

Ansprechpartner


Klimaschutzmanagerin

Petra Neubauer


Leiter der Stabsstelle UNP

Armin Schott

Im Jahre 2019 erklärte sich die Stadt Villingen-Schwenningen bereit, den European-Energy-Award, kurz eea durchzuführen. Hierbei handelt es sich um ein europäisches Gütezertifikat für die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Gemeinden.

Mittlerweile sind europaweit über 1500 Gemeinden mit an die 50 Millionen Einwohnern beteiligt, und über 800 Gemeinden zertifiziert (Stand 2018).

Der eea ist der Klimaschutzmanagementstelle beim Stadtplanungsamt der Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen zugeordnet. Damit können alle Klimaschutzaktivitäten innerhalb der Stadtverwaltung zentral koordiniert werden.

Der eea stellt sich folgendermaßen dar:

Erkennbar ist, dass über den beratenden "Beitrat für nachhaltige Stadtentwicklung, Klimaschutz und Landwirtschaft" als Besonderheit von VS die Anliegen der Politik und der Interessenverbände direkt in die Arbeit des eea mit einfließen können.

Die Auftaktveranstaltung zum eea fand am 23.06.2020 in der Neuen Tonhalle in VS statt.

Bereits hier konnten erste Anregungen zum Prozess eingebracht werden.

Derzeit läuft die Ist-Analyse in den sechs Maßnahmenbereichen des eea in der Gesamtstadt.

Die Maßnahmenbereiche sind:

  1. Entwicklungsplanung und Raumordnung
  2. Kommunale Gebäude und Anlagen
  3. Ver- und Entsorgung
  4. Mobilität
  5. Interne Organisation
  6. Kommunikation und Kooperation

Wesentlicher Bestandteil des Management Tools eea ist ein Maßnahmenkatalog zur Analyse und Bewertung der energie- und klimaschutzpolitischen Arbeit in der Kommune. Der Maßnahmenkatalog ist, mit unterschiedlicher Gewichtung, in die Maßnahmenbereiche des kommunalen Handelns aufgeteilt.

In VS werden noch im Herbst 2020 die ersten Maßnamenbereiche ihre Bewertung der energie- und klimapolitischen Analyse abgeben und erste klimapolitischen Maßnahmen identifizieren.