Friedhöfe Villingen-Schwenningen

Friedhöfe der zwei großen Stadtbezirke

Der Villinger Friedhof dient seit über 1000 Jahren als Bestattungsort. Der Turm der ehemaligen Altstadtkirche auf dem Friedhof ist das älteste Bauwerk der Stadt und steht unter Denkmalschutz. Nach mehreren Erneuerungen der Kirche erfolgte 1855 die Errichtung des heutigen Kirchensaalbaus, der als Aussegnungshalle genutzt wird. Es folgten mehrere Friedhofserweiterungen, die letzte große Erweiterung ab dem Jahr 1965. Von 1969 bis 1971 gab es grundlegende Umbaumaßnahmen, Neubau einer Wartehalle und zusätzlicher Aufbahrungsräume und Neugestaltung des Eingangsbereiches des Friedhofs mit Verwaltungsgebäude und Blumengeschäft. Das jüngste Bauwerk ist der Altstadtquellbrunnen, der im November 2001 eingeweiht wurde.

Der Friedhof Villingen hat eine Fläche von 10,5 Hektar. Jährlich werden ca. 150 Erdbestattungen sowie 320 Urnenbeisetzungen durchgeführt.

Kontakt:
Friedhof Villingen
Friedhof und Friedhofsverwaltung
Marbacher Straße 12
78048 Villingen-Schwenningen
07721 / 82-2780
07721 / 82-2787
friedhof-villingen@~@ villingen-schwenningen.de

Der Waldfriedhof entstand mit der Fertigstellung des Krematoriums im Jahre 1928 und wurde anfänglich nur für Urnenbestattungen genutzt. Das in den Jahren 1927/28 erbaute Gebäude des alten Krematoriums mit der Feierhalle steht unter Denkmalschutz. Mit der Auflassung des Alten Friedhofes im Jahre 1961 wurde der Waldfriedhof zum Hauptfriedhof der Stadt und ist nach zahlreichen Erweiterungen, die letzte erfolgte 1985, mittlerweile der flächenmäßig größte Friedhof von Villingen-Schwenningen.

Der Waldfriedhof Schwenningen hat eine Fläche von 12,6 Hektar. Jährlich werden ca. 100 Erdbestattungen sowie ca. 270 Feuerbestattungen durchgeführt.

Kontakt:
Waldfriedhof Schwenningen
Friedhof und Friedhofsverwaltung
Am Waldfriedhof 15
78056 Villingen-Schwenningen
07720 / 82-2760   
07720 / 82-2758
waldfriedhof@ villingen-schwenningen.de

Der Alte Friedhof entstand etwa zeitgleich mit der einsetzenden Industrialisierung der Uhrenproduktion 1869. Durch die wachsende Bevölkerungszahl Schwenningens wurde dieser Friedhof ab ca. 1920 zu klein, was dann im Jahr 1961 zu seiner Auflassung führte. Von 1961 bis 2004 wurde der Alte Friedhof als öffentliche Grünanlage genutzt. Im Jahr 2005 erfolgte die erneute Widmung als Friedhof für Urnenbestattungen in Baum- und Gemeinschaftsgräbern. Auf der Friedhofsanlage befinden sich neben den Kriegsgräberanlagen 1870/71 und 1914/18 auch zahlreiche historische Grabanlagen, u.a. die bedeutender Schwenninger Fabrikantenfamilien. Der Alte Friedhof Schwenningen hat eine Fläche von 3,6 Hektar und steht als Sachgesamtheit unter Denkmalschutz. Jährlich werden ca. 60 Urnenbeisetzungen durchgeführt.

Kontakt:
Alter Friedhof Schwenningen
Albrecht-Dürer-Weg 2
78054 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Am Waldfriedhof 15
78056 Villingen-Schwenningen
07720 / 82-2760
07720 / 82-2758
waldfriedhof@ villingen-schwenningen.de

Friedhöfe in den Ortsteilen

Der Friedhof in Herzogenweiler wurde 1757 mit Kapelle ca. ein Kilometer außerhalb des Ortes erbaut. Die Kapelle war dem Heiligen Stephanus geweiht und diente der Gemeinde als Ortskirche. 1908 wurde die Kapelle auf dem Friedhof abgerissen und dafür eine neue Kirche am Ortsrand errichtet. In der Friedhofsmauer sind historische Grabmale von Glasmachern eingelassen. Das älteste Grabmal stammt ca. aus dem Jahr 1830. Die Fläche des Friedhofs beträgt 0,1 Hektar.

Kontakt:
Friedhof Herzogenweiler
Beim Glaserhof
78052 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Ortsverwaltung Herzogenweiler
Glaserstraße 4
78052 Villingen-Schwenningen
07721 / 25140  
07721 / 22197
ov-herzogenweiler@ villingen-schwenningen.de

Der teilweise von einer Mauer umgebene Friedhof befindet sich um die katholische St. Georgskirche aus dem 12. Jahrhundert. Die Kirche wurde 1715 umgestaltet unter Erhaltung des Chorraumes der Vorgängerkirche. Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde der Friedhof erweitert. Die Fläche beträgt insgesamt 0,4 Hektar.

Kontakt:
Friedhof Mühlhausen
Tuninger Straße
78056 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Ortsverwaltung Mühlhausen
Tuninger Straße 5
78056 Villingen-Schwenningen
07721 / 82-1850
07720 / 959127
ov-muehlhausen@ villingen-schwenningen.de

Der Friedhof von Obereschach befindet sich seit Menschengedenken rings um die Sankt Ulrichskirche auf dem Kirchberg. Er war von einer Friedhofsmauer umgeben, die noch heute an der Ost- und Südseite in efeuberankten Fragmenten zu sehen ist.
Auf dem Areal des heutigen Friedhofs und der Kirche befand sich die Urzelle des Dorfes, eine Burg mit der Eigenkirche der Grundherren im 11./12. Jahrhundert (erste urkundliche Erwähnung von „.de obr.ezza“ anno 1269)

Die erste Friedhofserweiterung erfolgte 1950 in nördlicher Richtung. 1960 wurde der Kirchenvorplatz erneuert und ein neues Kriegerdenkmal erstellt. 1970 erfolgte ein größerer Grundstückskauf zur Erweiterung des Friedhofes. 1971 wurde die Friedhofskapelle eingeweiht, die inzwischen unter Denkmalschutz steht. Die Fläche des Friedhofs beträgt ca. 0,6 Hektar.

Kontakt:
Friedhof Obereschach 
Schlossberg 40 
78052 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Ortsverwaltung Obereschach 
Augenmoosstraße 2 
78052 Villingen-Schwenningen
07721 / 70591   
07721 / 70098
ov-obereschach@ villingen-schwenningen.de

Im St. Gallener Urkundenbuch wird die Kirche 'ecclesia de Phaphinwiler' etwa um 1200  genannt , die damals wahrscheinlich  'St. Peter'  geweiht wurde. Die Kirche, deren Turm noch heute als Turmkapelle vorhanden ist – mit Fresken aus dem 14. Jahrhundert –, stand damals rechtwinklig zum heutigen Kirchenbau. Der Friedhof erstreckt sich um die Kirche und wurde mehrmals erweitert, zuletzt 1999. Vor dem Friedhof an der Hauptstraße steht ein Ehrenmal für die Gefallenen beider Weltkriege. Die Fläche des Friedhofs beträgt ca. 0,5 Hektar.  

Kontakt:
Friedhof Pfaffenweiler
Hauptstraße 27–29 
78052 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Ortsverwaltung Pfaffenweiler
Hauptstraße 32
78052 Villingen-Schwenningen
07721 / 4991   
07721 / 22676
ov-pfaffenweiler@ villingen-schwenningen.de

Die Rietheimer Kirche fand erstmals im Jahr 1487 urkundliche Erwähnung. Kirchenpatron ist St. Konrad, der hl. Bischof von Konstanz.
1797 wurde der Friedhof neben der Kirche geweiht. Im Jahr 1979 stand die Erweiterung des Friedhofes an. 1991 wurde auf dem Friedhofsgelände ein Gebäude mit Leichenzelle, WC und Geräteraum errichtet. Die Fläche des Friedhofs beträgt 0,6 Hektar. Die Friedhofsmauer aus dem 15./16. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz.

Kontakt:
Friedhof Rietheim 
Pfaffenweiler Strße 10
78052 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Ortsverwaltung Rietheim
Höchtenstraße 2
78052 Villingen-Schwenningen
07721 / 82-2075 oder 07721 / 82-2076
07721 / 82-2077
ov-rietheim@ villingen-schwenningen.de

Erstmals wurde die Ortskapelle zu Ehren des Hl. Gallus und der Hl. Verena im Jahre 1566 erwähnt. Eine erste Erweiterung der Kapelle erfolgte 1755. Im Jahr 1807 wurde um die Kapelle der Friedhof angelegt mit einer Mauer als Einfriedung. 1887 folgte eine zweite Erweiterung der Kapelle. 1954-56 wurde im Bereich der ehemaligen Empore in der Kapelle ein Aufbahrungsraum eingerichtet. Auf dem Friedhof befinden sich Gedenkstätten der Verstorbenen der Kriege von 1870/71, 1914-18 und 1939-45. Die Fläche des Friedhofs beträgt 0,6 Hektar. Die Friedhofskapelle und Friedhofsmauer stehen unter Denkmalschutz.

Kontakt:
Friedhof Tannheim
Am Wolfbach 13
78052 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Ortsverwaltung Tannheim
Tannheimer Ring 2
78052 Villingen-Schwenningen
07721 / 82-1881  
07721 / 82-1887
ov-tannheim@ villingen-schwenningen.de

Alter Friedhof:

Der Friedhof war ursprünglich wie in den meisten Landgemeinden um die Pfarrkirche herum angeordnet. Die Friedhofsfläche wurde um 1900 und 1983 erweitert. Im Jahr 1967 wurde die Leichenhalle nach 2-jähriger Bauzeit fertiggestellt. Auf dem Friedhof befinden sich das Ehrenmal und Gedenksteine für die Verstorbenen der Weltkriege. Die Fläche des Friedhofs beträgt ca. 0,5 Hektar.

Neuer Friedhof:

Der Neue Friedhof von Weigheim wurde im September 1999 eingeweiht und hat eine Fläche von ca. 0,2 Hektar.

Kontakt:
Friedhof Weigheim
Heugasse
78056 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Ortsverwaltung Weigheim
Alfons-Käfer-Straße 15
78056 Villingen-Schwenningen
07425 / 7250 
07425 / 21143
ov-weigheim@ villingen-schwenningen.de

Wie in den Landgemeinden meist üblich, war auch in Weilersbach der Friedhof um die Pfarrkirche herum angeordnet. Durch das Anwachsen der Bevölkerung wurde der vorhandene Platz zu klein, was eine Neuanlage notwendig machte. In den Jahren 1978 und 1979 wurde die Planung für den neuen Friedhof erstellt. Im November 1980 konnte Einweihung gefeiert werden. Ende Dezember 1980 erfolgte die erste Bestattung. Weilersbach hat dadurch eine großzügige Friedhofsanlage erhalten, die für lange Zeit ausreichen wird. Was noch fehlte, war eine entsprechende Friedhofskapelle. Nach eineinhalbjähriger Bauzeit wurde diese im November 1987 eingeweiht. Die Fläche des Friedhofs beträgt ca. 1,4 Hektar.

Kontakt:
Friedhof Weilersbach
Wilhelm-Becker-Straße 20
78052 Villingen-Schwenningen
Friedhofsverwaltung:
Ortsverwaltung Weilersbach
Unterdorfstraße 1
78052 Villingen-Schwenningen
07721 / 71124 
07721 / 74285 
ov-weilersbach@ villingen-schwenningen.de

Hausanschrift

Friedhofsverwaltung

Marbacher Straße 12
78048 Villingen-Schwenningen

07721 / 82-2780

07720 / 82-2787

friedhof-villingen@~@villingen-schwenningen.de

Öffnungszeiten

Montag – Freitag10.00 – 12.00 Uhr
Dienstag – Donnerstag14.00 – 16.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung 

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin

Maria Storz