Sie möchten Ihr Kind für einen Platz in den Kindertagesstätten oder in der Kindertagespflege vormerken lassen? Dann wenden Sie sich bitte an die Zentrale Vormerkstelle, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen, 07721 / 82-1185 oder zentrale-vormerkungvillingen-schwenningende.

Für alle anderen Fragen steht Ihnen die Abteilung Kindertagesbetreuung, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen gerne zur Verfügung. kindertagesbetreuungvillingen-schwenningende oder 07721 / 82-1181.

Unser Betreuungsangebot

Städtische Kindertagesstätte Schwalbenhaag

Anschrift

Sperberstraße 27
78048 Villingen-Schwenningen

07721 / 73366

07721 / 82-1740

kita-schwalbenhaag@villingen-schwenningen.de

Ansprechpartner

Tobias Maier & Angelina Tessitore

Träger

Stadt Villingen-Schwenningen

Öffnungszeiten

06.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Schließzeiten

24.12. bis 31.12.2020
04.01. bis 08.01.2021
01.04.2021
14.05.2021
29.07. bis 20.08.2021

Fakten

  • Anzahl der Gruppen: 6

Pädagogisches Konzept

Early Excellence Centre

Betreuungszeiten

Verlängerte Öffnungszeiten07.00 Uhr bis 13.00 Uhrab 2 Jahren
Ganztag06.30 Uhr bis 16.30 Uhrab 1 Jahr

Freitags endet die Betreuung in den Ganztagsgruppen um 15.30 Uhr.

Hort mit heilpädagogischem Schwerpunkt07.00 Uhr bis 17.00 Uhrab Schuleintritt

Freitags endet die Betreuung im heilpädagogischen Hort um 15.30 Uhr.

Porträt

Die Kindertagesstätte Schwalbenhaag ist eine von 20 städtischen Kindertagesstätten in Villingen-Schwenningen. Sie wurde im Herbst 1976 als fünfgruppige Kindertagestätte für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren eingeweiht. Mehrere Umbaumaßnahmen trugen dazu bei, dass die Kindertagesstätte heute sechsgruppig ist und Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren betreut.

Pädagogische Ausrichtung

Die pädagogische Grundlage der Kindertagesstätte Schwalbenhaag richtet sich nach dem Bildungskonzept Early Excellence Center und ist an den Orientierungsplan Baden-Württemberg angelehnt. Im Fokus stehen das Kind, welches als exzellent betrachtet wird, sowie die Eltern als die ersten Experten ihrer Kinder. Vordergründig werden die Stärken und Ressourcen eines jeden Kindes aufgegriffen und weiterentwickelt. Wichtige Bausteine des Early Excellence Konzeptes sind die Beobachtung und Dokumentation, bei welchen die Interessen und Spieltätigkeiten der Kinder aufgegriffen werden. Die Beobachtungen werden von mehreren pädagogischen Fachkräften durchgeführt, im Gruppenteam zusammengetragen und gemeinsam ausgewertet. Daraufhin beschäftigt sich die pädagogische Fachkraft intensiv mit dem Kind und führt ein individuelles Angebot durch, welches speziell auf die Interessen und Bedürfnisse des Kindes abgestimmt ist. Dieses Angebot ist die Basis für das Entwicklungsgespräch mit den Eltern.

Zusammenarbeit mit Familien

Alle Erziehungsberechtigten sind in der Kindertagesstätte herzlich willkommen und haben die Möglichkeit zu hospitieren und die pädagogischen Fachkräfte bei ihrer Arbeit kennen zu lernen. Die Eltern werden als Experten ihrer Kinder wahrgenommen. Gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten möchten die pädagogischen Fachkräfte eine bestmögliche Grundlage für eine gelungene Entwicklung der Kinder schaffen. Weiterhin haben die Familien die Möglichkeit, sich bei Veranstaltungen und Angeboten der Einrichtung miteinzubringen und an der Planung und Durchführung mitzuwirken. Uns ist es wichtig, die Bedürfnisse und Anregungen der Eltern aufzugreifen und umzusetzen. Hierfür bieten wir regelmäßige Elterncafés und Ideenwerkstätten an. Dadurch entstehen vielfältige Angebote mit und für Eltern. Außerdem planen auch Eltern in Selbstverantwortung Aktionen für Familien, wie zum Beispiel das 'Kinderkino' oder auch ein Grillnachmittag.
 

Kooperationen

Die Kindertagesstätte kooperiert mit verschiedenen Einrichtungen und Beratungsstellen. Von den pädagogischen Fachkräften wird die Vermittlung, Unterstützung und Begleitung auf Ämter, Fachstellen oder Schulen angeboten. Bei Bedarf wird außerdem auf externe Expert*innen zurückgegriffen. Mit den umliegenden Schulen, wie z.B. der Steppachschule, wurden Kooperationsvereinbarungen getroffen. Es findet ein Austausch mit diesen Schulen und den umliegenden Kindertagesstätten statt.

Räumlichkeiten

Wir arbeiten nach dem offenen Konzept. Dies spiegelt sich auch in unseren Räumlichkeiten wieder. Diese sind in unterschiedliche Schwerpunktbereiche aufgeteilt. In der Gruppe 2 befindet sich der Schwerpunktbereich Bauen und Konstruieren. In der Gruppe 3 liegt der Schwerpunkt auf Sinneserfahrungen. Hier werden unsere Sinne, sowohl bewusst, als auch unbewusst angesprochen. Die Gruppe 4 ist unser Atelier. Der Kreativität und der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. In der Gruppe 5 (heilpädagogischer Hort – Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren) ist der Spieleclub, indem verschiedene Brett- und Gesellschaftsspiele zur Verfügung stehen. Die Gruppe 6 bietet den Kindern den Schwerpunktbereich Rollenspiel.

Auf Grund der Altersstruktur in Gruppe 1 (Krippen-Gruppe – Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren) variieren die Spielmaterialien innerhalb dieser Gruppe je nach Interesse und Bedürfnisse der Kinder. Außerdem verfügen wir über einen Bewegungsraum, ein Bücherzimmer und eine Schreibwerkstatt.

Außenanlage

Die Kita verfügt über einen großzügigen Außenbereich, welcher in zwei Ebenen aufgeteilt ist. Der untere Bereich besteht aus einem großen Sandkasten mit einem Spielturm und einer Rutsche, einer gepflasterten Fläche zum Fahrzeugfahren sowie einem Gartenhaus für Gartengeräte und Spielmaterial. Der obere Bereich ist beliebt durch sein Fußballfeld, welches durch eine gepflasterte Fahrzeugstrecke eingesäumt ist. Ebenfalls befinden sich dort Schaukeln, Kletter- und Hangelmöglichkeiten. Aktuell entsteht ein neuer Bereich für Kinder unter drei Jahren, in dem sich die kleineren Kinder ausprobieren können. Dafür stehen ihnen Rutschen, ein Balancierbereich, Sandkasten wieso eine Matschwanne zur Verfügung. Eine Besonderheit ist das Hochbeet, welches regelmäßig mit den Kindern gepflegt wird, um in den Sommermonaten z.B. Erbsen, Erdbeeren und Gurken zu ernten.

Verpflegung

Die Ganztagsgruppen der Kindertagesstätte werden mit einem abwechslungsreichen Mittagessen beliefert. Dabei wird auf frische und ausgewogene Ernährung besonderen Wert gelegt. Außerdem beteiligt sich die Kindertagesstätte am EU-Schulfruchtprogramm. Dabei wird die Einrichtung regelmäßig von einem regionalen Obsthändler beliefert, was den Kindern die Möglichkeit gibt, sich täglich mit frischem Obst zu ernähren. Am Nachmittag erhalten alle Kinder ein frisch zubereitetes Vesper, welches von den hauswirtschaftlichen Kräften der Kindertagesstätte zubereitet wird. Die Essenspläne werden wochenweise ausgehängt. Somit können die Eltern und die Kinder jederzeit einen Überblick über das Essensangebot erhalten. Den Kindern stehen jederzeit Mineralwasser und Tee zur Verfügung.

Team

Die Kindertagesstätte verfügt über ein multiprofessionelles Team bestehend aus Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Heilpädagog*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Hauswirtschafter*innen, Kinderpfleger*innen, Auszubildenden und einem Hausmeister. Die Mitarbeitenden bilden sich ständig weiter und bringen dies in die pädagogische Arbeit mit ein. An den pädagogischen Tagen, in Besprechungen und Kleingruppen werden wichtige pädagogische Themen fachlich diskutiert und für die Durchführung vorbereitet.

Unsere pädagogische Weiterentwicklung sichern wir durch regelmäßige Fortbildungen. Zudem bilden wir angehende Fachkräfte aus und bieten Praktikumsplätze an.

Stellenangebote

Erzieher/-innen bzw. pädagogische Fachkräfte in Vollzeit

Erzieher/-innen bzw. pädagogische Fachkräfte in Teilzeit

 <<