Sie möchten Ihr Kind für einen Platz in den Kindertagesstätten oder in der Kindertagespflege vormerken lassen? Dann wenden Sie sich bitte an die Zentrale Vormerkstelle, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen, 07721 / 82-1185 oder zentrale-vormerkungvillingen-schwenningende.

Für alle anderen Fragen steht Ihnen die Abteilung Kindertagesbetreuung, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen gerne zur Verfügung. kindertagesbetreuungvillingen-schwenningende oder 07721 / 82-1181.

Unser Betreuungsangebot

Städtische Kindertagesstätte Wöschhalde

Anschrift

Wöschhalde 75
78052 Villingen-Schwenningen

07721 / 73771

07721 / 82-1738

kita-woeschhalde@villingen-schwenningen.de

Ansprechpartner

Martina Dreher

Träger

Stadt Villingen-Schwenningen

Öffnungszeiten

07.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Schließzeiten

voraussichtlich

23.12. bis 31.12.2020
04.01. bis 05.01.2021
01.04.2021
31.05. bis 02.06.2021
29.07. bis 20.08.2021

Fakten

  • Anzahl der Gruppen: 4

Pädagogisches Konzept

Montessoripädagogik
Bildungs- und Lerngeschichten

Betreuungszeiten

Halbtagsgruppe08.00 Uhr bis 12.00 Uhrab 2 Jahren
Verlängerte Öffnungszeiten07.00 Uhr bis 13.00 Uhrab 2 Jahren
Verlängerte Öffnungszeiten07.00 Uhr bis 13.00 Uhrab 1 Jahr
Regelkindergarten08.00 Uhr bis 12.00 Uhrab 2 Jahren

Im Regelkindergarten wird zusätzlich eine Nachmittagsbetreuung von Montag bis Donnerstag ab 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr angeboten.

Porträt

1979 öffnete der Kindergarten Wöschhalde mit vier Gruppen für 100 Kinder und einem großzügigen Außengelände. Im Zuge der vermehrten Aufnahme von unter 3-jährigen Kindern wurde im September 2011 eine Kleinstkindgruppe eingerichtet. Die meisten Familien des Kindergarten Wöschhalde wohnen im Stadtteil Haslach-Wöschhalde. Die wichtigste Infrastruktur, wie Bäckerei, Supermarkt, Ärzte und Apotheke sowie eine Grundschule sind im Stadtteil vorhanden.

Durch eine 30km/h-Zone ist das ganze Stadtviertel verkehrsberuhigt. Die hier lebenden Familien können die vorhandenen Grünflächen, verschiedene Spielplätze und ein nahe gelegenes Waldstück zur Naherholung nutzen. Die Innenstadt ist mit Auto und Bus schnell zu erreichen.

Pädagogische Ausrichtung

Seit über 10 Jahren wird in der Kindertagesstätte Wöschhalde schwerpunktmäßig nach der Pädagogik von Maria Montessori gearbeitet. Die in unserer Kindertageseinrichtung vorhandenen Strukturen und die übersichtlichen Ordnungssysteme helfen den Kindern sich zurecht zu finden und geben ihnen Sicherheit im Umgang mit den Materialien. Die speziell von Maria Montessori entwickelten Sinnesmaterialien und die 'Übungen des täglichen Lebens' finden sich in vielfältiger Weise in unseren Bildungsbereichen.

Kindertageseinrichtungen haben neben den Aufgaben der Erziehung und Betreuung auch einen Bildungsauftrag. Der Orientierungsplan konkretisiert diesen Bildungsauftrag und lädt ein, die Welt mit den Augen der Kinder zu sehen. Er betont die Kinderperspektive und geht von den Motivationen und Talenten der Kinder aus.

Die pädagogischen Fachkräfte der Kindertagesstätte Wöschhalde beobachten die individuellen Lernaktivitäten der Kinder mit Hilfe des Beobachtungskonzeptes der Bildungs- und Lerngeschichten.  Aus Beobachtungen in Alltagssituationen erstellen die pädagogischen Fachkräfte eine persönliche Geschichte, die über das Lernen des Kindes erzählt und in seinem Portfolio wertschätzend dokumentiert wird.

Zusammenarbeit mit Familien

In der Kindertagesstätte Wöschhalde pflegen wir eine wertschätzende und professionelle Gesprächskultur. Diese drückt sich durch regelmäßige Entwicklungsgespräche, Einbezug der Eltern bei verschiedensten Themen und der Arbeit mit dem Elternbeirat aus. Die pädagogischen Fachkräfte und die Eltern begegnen sich als gleichberechtigte Erziehungspartner und treten gemeinsam für das Wohl des Kindes ein. Durch Hospitationstermine und der Möglichkeit für Eltern an verschiedenen Aktivitäten des pädagogischen Alltags teilzunehmen, machen wir unsere Arbeit für die Familien transparent und stärken somit die Erziehungspartnerschaft. Gemeinsame Feste und Feiern verbinden unterschiedliche Kulturen, geben das Gefühl von Zugehörigkeit und bauen Berührungsängste ab.

Kooperationen

Durch Kooperationen und Projekte mit anderen Einrichtungen wie der Haslachschule, der Stadtbibliothek, der Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege und dem Bildungsbüro Schwarzwald-Baar-Kreis bieten wir den Kindern einen Ort der Vielfalt und Unterschiedlichkeit. Gleichzeitig schaffen Ausflüge ins Museum, ins Theater, in die Stadtbibliothek oder in die Natur sowie der Besuch der Verkehrspolizei neue Lern- und Erfahrungsfelder für die Kinder. Dabei ist es uns wichtig, diese Kooperationen und Projekte zu begleiten und die Inhalte in den Alltag zu übernehmen und weiterzuführen. Im letzten Kindergartenjahr bieten wir den Kindern durch eine intensive Kooperation mit der Haslachschule die Möglichkeit, die Schule näher kennen zu lernen und erleichtern ihnen so den Übergang in diesen neuen Lebensabschnitt. Die Kooperationslehrerin besucht die Kinder regelmäßig in unserer Einrichtung und begleitet ihre Entwicklung über das gesamte letzte Kindergartenjahr. Die Kinder erleben ihrerseits eine Lehrperson in ihrem gewohnten, vertrauten Umfeld und können somit mögliche Hemmungen ablegen und Sicherheit gewinnen.

Räumlichkeiten

In unserer Kindertagesstätte finden die Kinder eine vorbereitete Umgebung mit übersichtlich angeordneten Materialien vor. Die Aufteilung in verschiedene Bildungsbereiche schafft Klarheit und Übersicht.

Unsere Einrichtung umfasst 4 Gruppen. Jeder Gruppe ist ein Bildungsbereich zugeordnet, der von allen Kindern genutzt werden kann.

Bau- und Konstruktionsbereich: Erste Basiserfahrungen in den Bereichen Technik, Statik, Mathematik und Veränderbarkeit sind für die Kinder erlebbar.

Rollenspielbereich: Die Puppenecke und Verkleidungsutensilien sowie Hand- und Fingertheater laden die Kinder ein, in verschiedene Rollen zu schlüpfen.

Kreativbereich: Das Basteln, Malen, Gestalten und Handarbeiten mit unterschiedlichsten Materialien führt zur Schulung der Hand - Augekoordination.

Kleinstkindbereich: Dieser ist mit Materialien für Kinder zwischen 1 - 3 Jahre ausgestattet, um den besonderen Bedürfnissen der jüngeren Kinder gerecht zu werden.

Bewegungsraum: Die Kinder können ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachkommen.

Werkraum: Ein Ort, an dem 'echtes Arbeiten' möglich ist.

Kinderküche: Erfahrungen sammeln im Umgang mit gesunder Ernährung und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten.

Essbereich: Ein liebevoll gestalteter, gruppenübergreifender Bereich.

Garderoben: Die klare Aufteilung sorgt für Ordnung und Hygiene, vermittelt Wertschätzung gegenüber den Kleidungsstücken und dem Eigentum der Kinder.

WC-Bereich: Ein ansprechender, lichtdurchfluteter Raum, der die Kinder ihre Körperpflege angenehm erleben lässt.  

Außenanlage

Unser großzügiges Außengelände befindet sich direkt am Gebäude und ist in unterschiedliche Bereiche gegliedert. Ein alter, vielfältiger Baumbestand spendet Schatten und lädt zum Sammeln und Betrachten von Blättern, Blüten und Früchten ein. Folgende Bereiche bietet das Gelände: Plattenbereich für Fahrzeuge, Klettergerüst und Balancierbalken, Wackelbrücke, Sand-/ Matschspielbereich, unterschiedlich hohe Rutschen, Spielhäuser, Schaukeln, Wippe, eine große Wiese, Hecken und Gebüsch, Tische und Bänke für viele Aktivitäten im Freien.

Die Kleinstkindgruppe verfügt über einen separaten Bereich mit Sandkasten, Spielhaus und zwei Einzelwippen.

Verpflegung

Die Kinder bringen ihr eigenes, gesundes Frühstück von zu Hause mit und können in der Zeit von 07.00 bis 11.30 Uhr nach ihren Bedürfnissen frühstücken. In der Kindertagesstätte Wöschhalde gibt es einen gruppenübergreifenden Essbereich. Dieser wird von einer pädagogischen Fachkraft begleitet und bietet den Kindern eine einladende und gemütliche Atmosphäre. Er ist so gestaltet, dass die Kinder Abläufe, wie z.B. das Vorbereiten des eigenen Essplatzes kennen lernen und selbständig umsetzen können. Des Weiteren haben sie die Möglichkeit, in Ruhe zu frühstücken und mit anderen Kindern und den pädagogischen Fachkräften in den Austausch zu kommen.

Einmal wöchentlich bietet wir als Ergänzung zum eigenen Frühstück Obst und Gemüse aus biologischem Anbau an. Das Kochen und Backen ist ein weiterer Bestandteil der pädagogischen Arbeit in der Kindertagesstätte Wöschhalde. Besonders viel Freude bereitet den Kindern das Zubereiten von Speisen für die Gruppengeburtstage.

Unter diesem Leitsatz der Montessori-Pädagogik 'Hilf mir, es selbst zu tun' unterstützen die pädagogischen Fachkräfte das selbständige Tun und die Selbstwirksamkeit des Kindes.

 

Weitere Informationen

Die Kindertagesstätte Wöschhalde nimmt seit einigen Jahren am Bundesprogramm 'Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist' teil, um die sprachliche Bildung der Kinder im pädagogischen Alltag zu stärken und die Qualität der alltagsintegrierten Sprachförderung nachhaltig zu erhöhen.
 

Team

Unser Team setzt sich zusammen aus Erzieher*innen, Montessori-Pädagog*innen, Kindheitspädagog*innen, PIA-Auszubildenden, FSJ-Praktikant*innen. In der Kindertagesstätte Wöschhalde wird Qualitätsentwicklung durch Supervisionen, Fachberatung und regelmäßige Fortbildungen sichergestellt. Dieser kontinuierliche Prozess der vergangenen Jahre sorgte für eine veränderte Haltung der pädagogischen Fachkräfte und entfachte eine besondere Leidenschaft für die Montessori Pädagogik.

Martina Dreher
Nelly Hoppe
Rommy Kocovski
Rüveyda Nur Bozkurt
Anette Herzog
Elvira Unruh
Laura Steenhorst
Monika Rothfuß
Verena Kutlay
Leon Janz
Sigrid Jacobi
Sarah Schlenker
Vanessa Bujanow
Sarah Kajtazi

Stellenangebote

Erzieher/-innen bzw. pädagogische Fachkräfte in Vollzeit

Erzieher/-innen bzw. pädagogische Fachkräfte in Teilzeit

 <<