Sie möchten Ihr Kind für einen Platz in den Kindertagesstätten vormerken lassen? Dann wenden Sie sich bitte an die Zentrale Vormerkstelle, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen, 07721 / 82-1185 oder zentrale-vormerkung@~@villingen-schwenningen.de.

Für alle anderen Fragen steht Ihnen das Amt für Kindertageseinrichtungen, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen gerne zur Verfügung. kindertageseinrichtungen@~@villingen-schwenningen.de oder 07721 / 82-1181.

Unser Betreuungsangebot

Evangelischer Paul-Gerhardt Kindergarten

Anschrift

Mozartstraße 74
78054 Villingen-Schwenningen

07720 / 33228

kiga-paul-gerhardt@ev-kirche-schwenningen.de

Ansprechpartner

Angelika Zühlke

Träger

Evangelische Kirchengemeinde Schwenningen/Neckar

Öffnungszeiten

7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Schließzeiten

Die Ferienzeiten richten sich nach dem festgelegten Ferienplan, der jährlich von den Kindertageseinrichtungen festgesetzt wird.

Fakten

  • Anzahl der Gruppen: 3

Pädagogisches Konzept

Bildungs- und Lerngeschichten

Betreuungszeiten

Verlängerte Öffnungszeiten 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr ab 1 Jahr
Verlängerte Öffnungszeiten 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr ab 3 Jahren

Porträt

Der Paul-Gerhardt Kindergarten beherbergt die Kinder in einem denkmalgeschützten Haus. Umgeben von einem schönen Garten mit altem Baubestand, erkennt man von außen nicht gleich, das es sich hier um eine Kindertageseinrichtung handelt. Doch bei genauem Hinschauen findet man sehr gut die 'Spuren' der Kinder.

Pädagogische Ausrichtung

Unsere pädagogische Arbeit richtet sich nach dem Leitbild der Evangelischen Kirchengemeinde Schwenningen. Der Situationsansatz und der Orientierungsplan des Landes Baden-Württemberg sind weitere Standbeine unserer Pädagogik. Abgerundet wird das Ganze durch die Bildungs- und Lerngeschichten.

Da die Kinder, die unsere Einrichtung besuchen, viele unterschiedliche Nationalitäten mitbringen, ist unsere Schwerpunkt SPRACHE.

Zusammenarbeit mit Familien

Die gemeinsame Verantwortung für das Kind ist in der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Kindergarten und Elternhaus von großer Bedeutung. Die Eltern, als Experten ihrer Kinder, werden dazu in regelmäßigen Abständen zu verschiedenen Entwicklungs- und Elterngesprächen eingeladen, die ein fester Bestandteil unserer Zusammenarbeit sind.

Kooperationen

Da der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule für Kinder sehr wichtig ist, kooperieren wir mit der Friedensschule, die in unmittelbarer Nähe von uns ist. Wenn es der Schule möglich ist, kommen regelmäßig Kooperationslehrkräfte vorbei, um die Kinder auf den Übergang in die Schule vorzubereiten. Die Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege besucht uns einmal jährlich, um mit den Kindern alles rund um die Zahngesundheit zu erarbeiten. Bei Bedarf arbeiten wir zusammen mit der Interdisziplinären Frühförderstelle, dem Sozialpädiatrischen Zentrum, verschiedenen Therapeuten und Ämtern.

Verpflegung

In unserem Haus wird täglich ein pädagogisch begleitetes Mittagessen angeboten, das warm angeliefert wird. In angenehmer Atmosphäre essen wir mit den Kindern. Bei der Auswahl der Essen achten wir auf eine abwechslungsreiche gesunde Zusammenstellung.

 <<