Sie möchten Ihr Kind für einen Platz in den Kindertagesstätten oder in der Kindertagespflege vormerken lassen? Dann wenden Sie sich bitte an die Zentrale Vormerkstelle, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen, 07721 / 82-1185 oder zentrale-vormerkungvillingen-schwenningende.

Für alle anderen Fragen steht Ihnen die Abteilung Kindertagesbetreuung, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen gerne zur Verfügung. kindertagesbetreuungvillingen-schwenningende oder 07721 / 82-1181.

Unser Betreuungsangebot

David-Fuchs-Haus

Anschrift

Tulastraße 8
78052 Villingen-Schwenningen

07721 / 2029856

07721 / 2029870

michael.kuner@stiftung-st-franziskus.de

Ansprechpartner

Michael Kuner & Maike Zimmermann

Träger

Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn

Öffnungszeiten

7.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Schließzeiten

Unsere Kindertageseinrichtung ist zu folgenden Zeiten 2020 geschlossen:

Planungstage: 30.07.2020 bis 31.07.2020
Sommerferien: 03.08.2020 bis 21.08.2020
Planungstag: 31.10.2020
Weihnachten: 23.12.2020 bis 31.12.2020

Fakten

  • Anzahl der Gruppen: 5
  • Einrichtung mit barrierefreiem Zugang

Betreuungszeiten

Zeitblock07.00 Uhr bis 17.00 Uhrab 2 Jahren
Verlängerte Öffnungszeiten07.00 Uhr bis 13.00 Uhrab 1 Jahr
Ganztag07.00 Uhr bis 17.00 Uhrab 3 Jahren

Freitags endet die Betreuung in der Ganztagesgruppe um 16.00 Uhr.

Regelkindergarten08.00 Uhr bis 12.00 Uhrab 3 Jahren

Im Regelkindergarten wird zusätzlich eine Nachmittagsbetreuung von Montag bis Donnerstag ab 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr angeboten.

Porträt

Die Kindertagesstätte David-Fuchs-Haus ist eine Einrichtung der stiftung st.franziskus heiligenbronn, die zum Aufgabenfeld der Kinder- und Jugendhilfe, am Standort Villingen, gehört. Die Kindertagesstätte befindet sich im Wohngebiet Schilterhäusle zwischen den beiden Stadtteilen Villingen und Schwenningen. In unserer Einrichtung begleiten wir Kinder ab 1 Jahr bis zum Schuleintritt ganzheitlich und unterstützen Familien mit bedarfsgerechten Angeboten, in der Zeit von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Pädagogische Ausrichtung

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist die Auseinandersetzung mit verschiedenen Grundhaltungen von Pädagogen und pädagogischen Ansätzen. Es finden sich Einflüsse aus dem Situationsansatz, der Arbeit von Maria Montessori und Janusz-Korczak im Alltag der Einrichtung wieder. Das christliche Menschenbild und die franziskanische Grundhaltung sind ebenfalls wichtige Bestandteile unserer Arbeit. Davon ausgehend betrachten wir jedes Kind als eine einzigartige und individuelle Persönlichkeit und nehmen es so an, wie es ist und mit allem, was es mitbringt. Partizipation und Vielfalt jedes Einzelnen sind für uns ebenfalls wichtige Schwerpunkte in der täglichen Arbeit. Wir ermutigen die uns anvertrauten Kinder dazu, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken und fördern ihre Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Personen. Wichtig ist uns ein positives, bejahendes Bild des Kindes. Wir möchten die natürliche Neugier der Kinder wecken und unterstützen und so eigene Bildungsprozesse bei den Kindern aktivieren.
Unsere Einrichtung beteiligt sich am Bundesprogramm Sprachkitas 'Weil Sprache der Schlüssel zu Welt ist', gefördert durch das Bundesministerium für Familien, Senioren Frauen und Jugend.

Zusammenarbeit mit Familien

Sowohl Familien, wie auch die Kindertagesstätte, prägen die kindliche Entwicklung des Kindes. Eine positiv gelebte Erziehungspartnerschaft ist uns dabei ein wichtiges Anliegen und zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Familien und auch die Kindertagesstätte füreinander öffnen und ihre Erziehungsvorstellungen transparent machen. Eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns zum Wohle des Kindes sehr wichtig. Wir verstehen unsere Arbeit als familienergänzend und familienunterstützend.

Kooperationen

Unsere Kooperationsschule ist die Grundschule im Steppach. Im letzten Kindergartenjahr ermöglichen wir den Eltern einen guten Übergang von der Tageseinrichtung in die Schule.

Räumlichkeiten

In unserer Kindertagesstätte befinden sich 5 Gruppenräume, mit jeweils einem Nebenraum, direkt angrenzend. Jede Gruppe hat seine eigene Garberobe, außerdem steht jeder Gruppe ein eigener Sanitärraum zur Verfügung. Die Gruppenräume sind nach Bildungsbereichen eingerichtet, so dass die Kinder die Möglichkeit haben, diese in der Freispielzeit zu besuchen und sich dort aufzuhalten. In der Freispielzeit können die Kinder außerdem noch verschiedene Bewegungsbereiche, wie eine Kletterwand, ein Bällebad und den Flur mitbenutzen. Für die Einnahme der Mahlzeiten oder hauswirtschaftliche Angebote können die Gruppen außerdem 2 Küchen nutzen. Die Kleinkindgruppen verfügen außerdem über einen direkt angegliederten Schlafraum.
Für Bewegungsangebote, Feste oder weitere Angebote haben wir die Möglichkeit Räumlichkeiten des Nebengebäudes zu nutzen.

Außenanlage

Die Außenanlagen der Kindertagesstätte sind durch einen zentralen Ausgang, aber auch jeweils über die Terrassen der Gruppen zu erreichen. Das Außengelände verfügt über unterschiedliche Spielbereiche. So bietet der eine Teil mit einem großen Sandkasten, einer Rutsche, einer Schaukel, sowie einem Spielhäuschen den Kindern die Möglichkeit zu spielen. Auf dem anderen Teil haben die Kinder außerdem die Gelegenheit Fussball zu spielen, sich frei zu bewegen oder auf Klettergeräten ihre Bewegungen einzuüben. Uns ist der Umgang mit der Natur und der Umwelt sehr wichtig. Aus diesem Grund bewirtschaften wir einige Gartenbeete, an denen wir mit den Kindern gärtnern und gepflanztes Gemüse, Kräuter oder Beeren pflegen und ernten

Verpflegung

Täglich werden die Mahlzeiten durch unser hauswirtschaftliches Personal zubereitet. Nachmittags erhalten die Kinder einen gesunden Nachmittagssnack aus Obst oder Gemüse. Dieser Nachmittagssnack wird durch das Land Baden-Württemberg gefördert.

Weitere Informationen

In unserer Kindertagesstätte arbeiten wir nach den 6 Bildungs- und Entwicklungsfeldern des Orientierungsplanes für Bildung und Erziehung in baden-württembergischen Kindergärten. Die Bildungs- und Entwicklungsfelder beziehen wir in die alltägliche Arbeit aber auch bei Angeboten und Projekten mit ein. Folgende feste Angebote bieten wir den Kindern an:

  • Bewegungsangebote
  • Kinderkonferenzen
  • Haus der kleinen Forscher
  • Angebote zur sprachlichen Bildung
  • Angebot zur religiösen Vielfalt
  • Musikalische Früherziehung

Hinzu kommen weitere Angebote, Projekte und Themen die an die Bedürfnisse der Kinder angepasst sind. Auch hier ist uns die Partizipation der Kinder sehr wichtig. Sie werden in die für sie wichtigen Prozesse miteinbezogen.

Team

Eine gute Zusammenarbeit im Team setzt voraus, dass ein gegenseitiges Vertrauen und ein Wir - Gefühl besteht. Es fördert die konstruktive Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und motiviert dazu, einen guten Umgang miteinander zu pflegen. Außerdem trägt es dazu bei, dass Probleme schneller gelöst werden können.Das Team nimmt in regelmäßigen Abständen an Fort- und Weiterbildungen zu unterschiedlichen Themen teil und setzt das erworbene Wissen in der Arbeit um. Unsere Teamarbeit ist gekennzeichnet durch das Einbringen von persönlichen Ressourcen und Emphatie. Außerdem duch das Annehmen von Konflikten und Herausforderungen. Unser pädagogisches Handeln ist geprägt von Wertschätzung, Respekt, Achtung und Hilfsbereitschaft. Alle wichtigen Bildungs- und Entwicklungsprozesse werden im Team kommuniziert und partizipativ entschieden.

 <<