Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Kontrollpunkt für Navigationsgeräte im Zähringer Kreuz

15.05.2019


SAPOS® ermittelt mit Hilfe von sogenannte Referenzstationen Daten, mit denen geeignete GNSS-Empfänger die Genauigkeit von ursprünglich mehreren Metern auf wenige Dezimeter bis hin zu Zentimetern steigern können.

Mit diesen Kontrollpunkten haben Nutzer die Möglichkeit, die Genauigkeit Ihres GNSS/GPS-Empfängers zu testen.

So geht's: Suchen Sie den Kontrollpunkte auf, welcher mit einer Bronzeplatten gekennzeichnet ist, und halten Sie Ihren Satelliten-Navigationsempfänger wie Smartphone, Tablet, Uhr, Fotoapparat oder Outdoor-Navigationsgerät über die in der Plattenmitte aufgetragene Markierung. Dann vergleichen Sie die angezeigte Koordinate mit der auf der Platte angegebenen Sollkoordinate. Nicht selten treten hierbei große Differenzen auf. Falls Ihr Smartphone keine Koordinaten anzeigt, empfehlen wir Ihnen, eine der vielen kostenlosen Apps zum Thema 'GPS Position'.

Weitere Aktionen anlässlich '100-Jahre Städtische Vermessung'

Montag, 27.05.2019 Jubiläumstag – Vor-Ort-Information der Bürger am Kontrollpunkt
Das Vermessungsamt wird an diesem Tag am Kontrollpunkt nähere Informationen zur Handhabung der Kontrolle von Smartphones erteilen und für allgemeine Fragen der Vermessung den Bürgern zu Verfügung stehen.

15.06. – 23.06. 2019 Südwest Messe
Das Vermessungsamt wird die Stadt zusammen mit der WTVS repräsentieren. Themenfelder: Ausstellung historischer Gerätschaften, Vorführungen des Städtischen Geoinformationssystems, 3D- Druck aus dem städtischen 3D-Stadtmodell, Virtueller Rundgang durch das Villinger Münster und die Neckarhalle mit einer VR-Brille.

11.07. – 19.07. 2019 Teilnahme an der landesweiten Aktionswoche Geodäsie 2019
Das Städtische Vermessungsamt bietet ein Unterrichtsangebot für verschiedene Schulen und Schulklassen an. Instrumentenvorführungen einer Robotic-Station, eines 3D-Scanners aber auch der vermessungstechnische Einsatz eines Multicopters sind Bestandteile einer Unterrichtseinheit. Ebenfalls besteht die Möglichkeit in das umfangreiche Geoinformationssystem der Stadt einen 'Live-Einblick' zu bekommen.

100 Jahre Städtische Vermessung - ein Rückblick

Zum 1. April 1919 beschloss der Stadtrat der Stadt Villingen, eine eigene Vermessungsdienststelle zu schaffen und den Stadtgeometer Hans Maier anzustellen. Beauftragt wurde dieser für die laufende Fortführung des städtischen Liegenschaftsinventars, die Besorgung sämtlicher geometrischer Arbeiten der Stadt (bspw. Einteilung und Absteckung städtischer Baugrundstücke, Höhenaufnahmen, Erstellen eines Stadtplanes) sowie für die Vermessung von Privatgrundstücken. Um die Vielzahl an Aufgaben bewältigen zu können, wurden ein Assistent sowie ein Schreibgehilfe eingestellt. 1926 wurde dem städtischen Vermessungsamt Villingen von Seiten des Landes die Genehmigung zur Durchführung von Fortführungsvermessungen erteilt.

Mit dem Bauboom in der Nachkriegszeit und der Erschließung verschiedenster Baugebiete stiegen auch die notwendigen Vermessungsarbeiten merklich an, wofür man mehr Personal einstellte und auch selbst ausbildete. Vor dem Gemeindezusammenschluss im Jahr 1972 waren beim städtischen Vermessungsamt Villingen 43 Bedienstete tätig, die von 1966 bis 1972 in der Vöhrenbacher Str.5 untergebracht waren. Ab dem Jahr 1972 befand sich das Vermessungsamt in der Großherzog-Karl-Straße. Für die Vermessungen der Stadt Schwenningen war damals das Staatliche Vermessungsamt Rottweil mit der Außenstelle Schwenningen, die im Rathaus in Schwenningen untergebracht war, zuständig. Mit dem Zusammenschluss der beiden Städte Villingen und Schwenningen wurde die bisherige staatliche Vermessungszuständigkeit Schwenningens auf die Stadt Villingen-Schwenningen übertragen und die elf Bediensteten übernommen. Im Oktober 1974 siedelte der Amtsteil Schwenningen vom Rathaus in die Metzgergasse 8 um. Im Jahr 1994 entschied der Gemeinderat, dass das Vermessungsamt im Schwenninger Steinelgebäude zusammengelegt werden soll. Seit dem wurde das Aufgabengebiet des städt. Vermessungsamtes wesentlich erweitert. Hierzu zählen das stadtweite Geoinformationssystem, der Gutachterausschuss und die Grundbucheinsichtsstelle. Heute sind beim städtischen Vermessungsamt 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2019 Stadt Villingen-Schwenningen