Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Schnelles Netz in weiteren Ausbaugebieten

14.11.2017


Zweckverbandsgeschäftsführer Jochen Cabanis, OB Dr. Rupert Kubon, Netzbetreiber Felix Stiegeler und Daniela Rauch, Referentin des Bürgermeisters (v.l.) vor dem neuen zentralen Technikstandort

Im Frühling begannen die Arbeiten für die Ausbaugebiete Zentralbereich und Vockenhausen – Ifängle – jetzt sind sie an das kommunale Glasfasernetz des Zweckverbandes Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar angeschlossen. Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon sieht darin einen weiteren Schritt zur Standortsicherung, besonders für Unternehmen. Die Stadt Villingen-Schwenningen investiert erneut fünf Millionen Euro in den Ausbau, um das Projekt zügig voranzutreiben.


Zweckverbandsgeschäftsführer Jochen Cabanis bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und das gegenseitige Vertrauen. Gemeinsam befinde man sich auf einem guten Weg. Im Zentralbereich hätten sich rund 40 Prozent der Anlieger für einen Anschluss entschieden, über 50 Prozent sind es in Vockenhausen – Ifängle.


Netzbetreiber Felix Stiegeler freut sich über das große Interesse der Firmen an einem Glasfaseranschluss. Die Unternehmen sind jetzt noch besser in der Lage, ihre weltweiten Standorte miteinander zu verknüpfen. Rund 30 Verträge wurden insgesamt in den neu angeschlossenen Gebieten mit Stiegeler IT bereits abgeschlossen. Wer darüber hinaus wechseln möchte, sollte beim alten Anbieter nicht selbst kündigen. Das übernimmt Stiegeler IT, um einen reibungslosen Übergang bewerkstelligen zu können. Selbstverständlich können auch die aktuellen Rufnummern so übernommen werden.

Nr. 17/2017 vom 14.11.2017
zum Durchblättern
als PDF (8,0 MB)

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2017 Stadt Villingen-Schwenningen