Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Lerntherapeutin Susanne Seyfried informiert über Legasthenie und Dyskalkulie

13.09.18 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Anlässlich des bundesweiten Aktionstags Legasthenie und Dyskalkulie informiert und berichtet Lerntherapeutin Susanne Seyfried am Donnerstag, 27. September, 16.30 Uhr, in der Schwenninger Stadtbibliothek am Muslenplatz über die Störungen. Der Eintritt ist frei.

Die Deutsche Kinderhilfe und der Bundesverband Legasthenie & Dyskalkulie e.V. (BLV) rufen gemeinsam zum dritten bundesweiten Aktionstag (30. September) auf, um Kindern mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie eine Stimme zu geben und auf deren Bedürfnisse aufmerksam zu machen. So leiden etwa zehn Prozent aller Schülerinnen und Schüler an einer Legasthenie (Lese- und Rechtschreibstörung) oder Dyskalkulie (Rechenstörung).

Was Dyskalkulie und Legasthenie sind und welche Anzeichen diese Störungen aufweisen, beantwortet Susanne Seyfried bei dem Informationsnachmittag in der Stadtbibliothek und gibt darüber hinaus Einblick in die Diagnostik, erläutert Fördermöglichkeiten und Unterstützungen sowie praktische Übungen. Die Stadtbibliothek stellt ergänzend Bücher und Materialien vor, mit welchen sich betroffene Eltern nach der Veranstaltung über dieses Thema informieren können.

 

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen