Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Gehölzarbeiten am Rand des Schwenninger Moos'

12.01.18 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Gehölze im Schwenninger Moos müssen zum Schutz von Stromleitungen zurückgeschnitten werden.

In der nächsten Woche müssen Bäume und Sträucher aus Sicherheitsgründen unter der 110 KV-Freileitung am Rand des Naturschutzgebiets Schwenninger Moos im Auftrag der ENBW zurückgeschnitten werden. Die Stromtrasse verläuft von der Bundestraße 33 kommend zwischen den Sportplätzen und dem Naturschutzgebiet und verlässt dieses in westlicher Richtung. Eine Fachfirma wird ab Montag, 15. Januar, mit den Arbeiten südlich der Sportplätze beginnen. Das geschnittene Gehölzmaterial  verbleibt im Naturschutzgebiet und schafft dort bei der Zersetzung einen neuen Lebensraum für spezielle Tierarten.

Die Stadt Villingen-Schwenningen bittet die Bevölkerung um Verständnis für diese Maßnahme im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht, da der Sicherheitsraum der Freileitungen von Gehölzen freigehalten werden muss. Die Arbeiten werden so umsichtig wie möglich durchgeführt und auf das unabdingbare Maß beschränkt.  Die Entwicklung des Naturschutzgebietes wird durch diese Schnittmaßnahmen nicht beeinträchtigt.

Die Stadt hat in den vergangenen Tagen nach dem Starkregenereignis außerdem Maßnahmen am Rundweg vorgenommen, damit dieser auch ohne Stiefel wieder gut begehbar ist.

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen