Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Das neue Einkaufszentrum 'Forum VS' wird greifbar

09.11.18 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

So wird das neue Einkaufszentrum mal aussehen.

Am Dienstag, 13. November, wird ein neues Kapitel in der Schwenninger Innenstadt aufgeschlagen. Die Öffentlichkeitsveranstaltung für das geplante Einkaufs- und Dienstleistungszentrum 'Forum VS' findet von 14 bis circa 19 Uhr in den Räumlichkeiten der verglasten Fußgängerbrücke im ehemaligen Einkaufszentrum '`s Rössle' statt.

Um die Bürgerschaft und interessierte Öffentlichkeit über das Bauprojekt 'Forum VS' umfassend zu informieren und in einen Bürgerdialog zu treten, wurde ein Veranstaltungsformat mit Messecharakter von der Stadt und den weiteren Planungsbeteiligten bewusst ausgewählt. So können die Bürgerinnen und Bürger jederzeit zum Haupteingang der Fußgängerbrücke am Muslenplatz kommen und sich in einem Rundgang an verschiedenen anschaulichen Stellwänden über das Großprojekt 'Forum VS' informieren. Die kompetenten Ansprechpartner, die sich aus Investor, Planungsbeteiligten der privaten Büros und der Stadt sowie aus Gutachtern für Einzelhandel, Verkehr und Lärmschutz zusammensetzen, stehen während dieses Zeitraumes für Fragen und Feedbacks zum Vorhaben gerne zur Verfügung. Für Snacks und Getränke, einen barrierefreien Zugang und Sanitärangebote in der benachbarten Stadtbibliothek ist an diesem besonderen Tag der Stadtentwicklung gesorgt. Baubürgermeister Detlev Bührer, Vertreter der Stadtentwicklung und die Geschäftsführerin der Wirtschaft und Tourismus VS GmbH (WTVS), Beate Behrens werden vor Ort sein und freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher sowie einen intensiven Austausch zum Bauvorhaben.

Mit diesem Großprojekt mit einem Investitionsvolumen von circa 80 Millionen Euro soll an jenem geschichtsträchtigen Ort gegenüber der Freizeit- und Erlebniswelt 'Le Prom', an dessen Stelle sich bis zum Brand 1990 das legendäre Kaufhaus Baro befand, im Herzen von Schwenningen ein neuer Einkaufstempel entstehen, der die Innenstadt beleben und stärken soll. Die baulichen Ausmaße dieses Vorzeigeprojektes können sich wahrlich sehen lassen: Der 3-, bis 4-geschossige Gebäudekomplex mit einer maximalen Höhe von circa 18 Metern wird sich auf einer Fläche von 120 x 130 Meter erstrecken und insgesamt bis zu 15.000 qm Verkaufsfläche beherbergen, was in etwa einer Verdopplung des bisherigen, seit Jahren leerstehenden Einkaufszentrums '`s Rössle' entspricht. Mit dieser deutlichen Aufweitung der Einzelhandelsflächen, frequenzstarken Ankermietern, einer Öffnung der Erdgeschosszone zum öffentlichen Raum und einem durchdachten Parkraumkonzept soll ein attraktives, zeitgemäßes Einkaufszentrum etabliert werden, das als überregionaler Anziehungspunkt Kunden aus nah und fern begeistern kann.

Mit diesem ambitionierten Vorhaben will der Investor HBB (Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH) aus Hamburg, der deutschlandweit Shoppingcenter baut und betreibt, zusammen mit dem renommierten Architekturbüro RKW Architektur + aus Düsseldorf ein architektonisch hochwertiges Einkaufs- und Dienstleistungszentrum umsetzen, das sich auf lange Sicht trägt und die jahrelange innerstädtische Lücke schließt. Nach intensiven Bemühungen der Stadtentwicklung seit Schließung des '`s Rössle' könnte nun ein Vorzeigeprojekt entstehen, das durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Stadt und privaten Akteuren auf den Weg gebracht wurde.

»Die Initiative der Stadt Villingen-Schwenningen und aller Planungsbeteiligten ist beispielhaft für ganz Deutschland. Hier wird gemeinsam daran gearbeitet, wie sich Innenstädte erfolgreich weiterentwickeln können«, so Jens Thormeyer, Assoziierter Partner von RKW Architektur +. »Das geplante Einkaufszentrum verbindet den höher gelegenen Muslenplatz als auch die Schützen- und Marktstrasse mit 'Le Prom' auf  tieferer Ebene und wird somit zum Bindeglied im städtischen Gefüge von Villingen-Schwenningen. Der neue repräsentative Eingangsbereich ist adressbildend für das Quartier; eine klare, moderne Formensprache mit Materialien aus Metall, Stein und Putz kombiniert mit warmtonigen Holzoberflächen im Innenraum schafft ein Wohlfühlambiente, das die gewünschte Funktion als neuer Verweilort in der Schwenninger Innenstadt unterstreicht.«

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen