Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Untere Denkmalschutzbehörde schüttet Zuschüsse für Erhalt des Stadtbildes aus

04.12.19 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Mit freiwilligen Leistungen unterstützt die Stadt Villingen-Schwenningen den Erhalt historischer Gebäude, wie hier in einer Villa im Stadtbezirk Schwenningen aus dem Jahr 1926. Die historischen bauzeitlichen Fenster inklusiver bauzeitlicher Verglasung und die Holzklappläden wurden restauriert. Die Maßnahme stellt einen positiven Beitrag zur Stadtbildpflege und Stadtgestaltung dar.

Über finanzielle Unterstützung durch die Stadtverwaltung können sich in der Adventszeit Besitzer historischer Gebäude in Villingen-Schwenningen freuen. In diesem Jahr förderte die Untere Denkmalschutzbehörde mit freiwilligen Zuschüssen die Gestaltung, Instandsetzung und den Unterhalt von Fassaden denkmalgeschützter Häuser und leistete somit einen wertvollen Beitrag zur Pflege des Stadtbildes. Insgesamt schüttete die beim Baurechtsamt angesiedelte Behörde 25.000 Euro aus. »Uns ist es wichtig, das kulturelle Erbe der einzelnen Stadtbezirke zu erhalten«, erklärte Christine Lauble-Klepper von der Unteren Denkmalschutzbehörde.

Die Zuschüsse wurden unterschiedlich verwendet: Außer in den Einbau neuer Sprossenfenster aus Holz, flossen die Mittel beispielsweise in die Instandsetzung von original bauzeitlichen Holzfenstern und Holzklappläden, in die Instandsetzung eines Hofkreuzes, in die Transloszierung eines Wandmosaiks und in die Neuanbringung von Holzklappläden.

»Insgesamt konnten vier Objekte im Stadtbezirk Villingen, vier Objekte im Stadtbezirk Schwenningen und zwei Objekte in den Ortseilen gefördert werden«, erläutert Christine Lauble-Klepper. Für die einzelnen Maßnahmen gibt es unterschiedliche Fördersätze und für jede Einzelmaßnahme gibt es eine zuwendungsfähige Obergrenze.

Für die Auszahlung in diesem Jahr konnten die Anträge bis 1. Oktober 2019 eingereicht werden. Diese Anträge wurden von der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt bewertet und auf Zuschussfähigkeit geprüft. Die Auszahlung an die Antragsteller erfolgt im Dezember.

Grundlage für diese freiwillige Leistung der Stadt ist eine Richtlinie für die Gewährung von Zuschüssen zur Fassadenrenovierung und Stadtbildpflege vom Juli 2012.

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2020 Stadt Villingen-Schwenningen