Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Spiel- und Freizeitanlage Goldenbühl erstrahlt im neuen Glanz

20.05.20 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Reibungslose Zusammenarbeit mit einwandfreiem Ergebnis: Schon nach wenigen Wochen Bauzeit konnte heute ein Teil des Spielplatzes im Goldenbühl freigegeben werden. Darüber freuen sich sicherlich viele Kinder, aber genauso Baustellenleiter Simon Fröhlich von der Firma Schöppler, Oberbürgermeister Jürgen Roth, Landschaftsarchitekt Alexander Gräßle von faktorgrün und Till Kohler, Abteilungsleiter Stadtgrün im Grünflächen- und Tiefbauamt (v.l.).

Nach nur rund zwei Monaten Bauzeit und dank vieler fleißiger Handwerker kann ein Teil der umgestalteten Spiel- und Freizeitanlage im Goldenbühl ab sofort, 20. Mai, genutzt werden. Bevor die gesamte Anlage voraussichtlich vor den Sommerferien komplett fertiggestellt ist, kann bereits jetzt im Kleinkinder-Sandbereich, im Spielhäuschen und auf dem barrierefreien Karussell gespielt und getobt werden sowie der Mehrgenerationen-Fitness-Parcours genutzt werden. »Nachdem die Spielplätze wieder öffnen dürfen und wir wunderbares Wetter haben, können es viele Familien sicher kaum abwarten, sich im Freien zu bewegen und die neuen Spielgeräte auszuprobieren. Deshalb haben wir es nun möglich gemacht, dass Kinder mit ihren Eltern den Mehrgenerationenbereich im südlichen Teil der Spiel- und Freizeitanlage Goldenbühl schon jetzt zu nutzen können«, berichtet Oberbürgermeister Jürgen Roth, der sich heute vor Ort einen Eindruck verschafft und einen Teil der Anlage gemeinsam mit den Projektbeteiligten zur Nutzung freigegeben hat.

Bevor der gesamte aufgewertete Spiel- und Freizeitbereich in einigen Wochen genutzt werden kann, muss noch bereits bestelltes Mobiliar – u. a. verschiedene Sitzgelegenheiten und ein Picknicktisch – aufgestellt werden. Derzeit läuft außerdem noch die Fertigstellungspflege für die neu angelegten Rasenflächen und Baumpflanzungen.

Gemäß der gesamtstädtischen Spielplatzentwicklungsplanung für Villingen-Schwenningen bestand für die beliebte Spiel- und Freizeitanlage am Goldenbühl-Kirchenzentrum vorrangiger Sanierungsbedarf. Vor diesem Hintergrund wurde unter Federführung des Grünflächen- und Tiefbauamtes, Abteilung Stadtgrün, in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekturbüro Faktorgrün aus Rottweil ein Konzept zur Erneuerung und Aufwertung entwickelt. Unter anderem wurden ein barrierefrei zugänglicher Mehrgenerationenbereich mit Sandspielfläche, Wipptieren, Kleinkinder-Spielhaus, inklusivem Karussell und Fitnessparcours im südlichen Teil und ein naturnaher Abenteuerspielplatz – u. a. mit großer Spielarena, Urwaldschwinger, Kletterlabyrinth, Hangrutsche und Bärenhöhle – im nördlichen Teil geschaffen.

Die Gesamtkosten für die größte Einzelmaßnahme des Spielplatzentwicklungskonzeptes im Stadtbezirk Villingen betragen knapp 250.000 Euro.

Leider musste die Umsetzung der größten Einzelmaßnahme im Stadtbezirk Schwenningen, die Spiel- und Freizeitanlage an der Bürkturnhalle in der Turnerstraße, vor dem Hintergrund der Haushaltskürzungen 2020 vorübergehend unterbrochen werden. Das gesamtstädtische Spielplatzentwicklungskonzept wird jedoch im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel in den kommenden Jahren weiter sukzessive umgesetzt.

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2020 Stadt Villingen-Schwenningen