Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Kandidatinnen und Kandidaten des Jugendgemeinderats stellen sich vor

07.11.19 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Michelle Günter, Steven Günter, Marcel Mauch, Annabell Gregortschek, Mariella Benz, Evelina Judin, Fabio Schrobenhauser, Daniel Weber und Maximilian Veigel (v.l.) haben sich den Fragen der jungen Wählerinnen und Wähler gestellt.

Mit neun Kandidatinnen und Kandidaten für den neuen Jugendgemeinderat auf Tuchfühlung gehen, konnten gestern zahlreiche Jugendliche im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Jugendhaus K3. Die jungen Wählerinnen und Wähler nutzten die Gelegenheit, um viele Fragen zu stellen und Meinungen der Bewerberinnen und Bewerber einzuholen. Organisiert wurde die Veranstaltung durch den aktuellen Jugendgemeinderat.

Nach einer Vorstellungsrunde wurde fleißig diskutiert, beispielsweise über die unterschiedliche Bewertung der Aktion 'Fridays for Future', die von vielen Kandidatinnen und Kandidaten sehr positiv bewertet wird. Mit dieser Bewegung könne die Jugend unter Beweis stellen, dass sie nicht nur Handy-Generation sei, sondern sich auch aktiv einmischen will, so die Meinung einiger Kandidatinnen und Kandidaten. Dabei zeigte sich die Jugend durchaus auch selbstkritisch, denn einige bemängelten im Zuge der Diskussion, dass man für die Demonstrationen nicht andauernd Schulzeiten verpassen könne.

Neben der Diskussion um den Klimaschutz, stellten die Jung-Wähler auch eigene Projekte und Ideen vor und informierten die Kandidatinnen und Kandidaten. Dabei wurden mehr Mülleimer, besonders in den Ringanlagen, gefordert. Ebenso werden aus Sicht der Jugend mehr Sitzmöglichkeiten in den Innenstädten benötigt. Auch der Wunsch nach einer besseren Anbindung an den ÖPNV wurde an die Kandidatinnen und Kandidaten herangetragen. Ein weiteres Thema waren auch die Grillplätze, die als Freizeitmöglichkeit für junge Leute wichtig seien. Die Kandidatinnen und Kandidaten nutzten die Gelegenheit, um für eine hohe Wahlbeteiligung zu werben. »Erzählt euren Freunden und Bekannten von der Wahl«, so der Tenor der Podiumsgäste.

Wahlberechtigt sind alle Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren, die in Villingen-Schwenningen wohnen. Diese wurden bereits mit einem Schreiben zur Wahl informiert und haben einen persönlichen Wahlcode erhalten. Gewählt werden kann online unter https://villingen-schwenningen.jgrwahl.de

Fragen zur Wahl werden unter jugendbeteiligung@villingen-schwenningen.de beantwortet.

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2019 Stadt Villingen-Schwenningen