Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Dünnschichtasphalt wird ab kommenden Montag aufgetragen

10.05.19 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Schlaglöcher gehören mit der Dünnschichtasphalt-Methode der Vergangenheit an.

Am Montag, 13. Mai, beginnt die Firma VSI aus Kaiserslautern planmäßig mit dem Einbau 'Dünner Asphaltdeckschicht in Kaltbauweise' (Kurzform: DSK) im gesamten Stadtgebiet Villingen-Schwenningen. Aus diesem Grund wurden bereits im Vorfeld Fahrbahnmarkierungen entfernt bzw. aufgeraut, um eine sichere Haftung der DSK zu gewährleisten.

Aktuell laufen noch in der Walther-Rathenau-Straße und Alleenstraße die restlichen Vorarbeiten durch die Technischen Dienste, die sich durch die schlechten Witterungseinflüsse verzögert haben.

Die DSK umfasst insgesamt etwa vier Kilometer bzw. 26.000 Quadratmeter Straße und wird in folgenden Straßenabschnitten in dieser Reihenfolge ausgeführt:

Tannheimer Straße, (von der Waldrose bis zur L 181)

Pfaffenweiler Straße,

Weiherstraße,

Peterzeller Straße,

Niedereschacher Straße,

Salinenstraße,

Walther-Rathenau-Straße,

Alleenstraße

Die Arbeiten sind witterungsabhängig und können nur bei trockenem Wetter und über fünf Grad ausgeführt werden. Unter diesen Voraussetzungen dauert der Einbau der DSK in einer Straße in der Regel nur einen Tag, jedoch maximal zwei Tage. Die Firma VSI arbeitet voraussichtlich ab 7 bis etwa 19 Uhr von Montag bis Donnerstag. Wenn die Arbeiten planmäßig verlaufen, dann werden diese voraussichtlich bis Freitag, 24. Mai, abgeschlossen.

In allen Bereichen ist mit entsprechenden Verkehrsbehinderungen auch im Linienverkehr zu rechnen. Betroffen hiervon sind die SüdbadenBus-Linie 7275 (Bad Dürrheim – Schwenningen) und der Stadtlinienverkehr mit den VSBus-Linien 10 (Kleines Eschle – Busbahnhof Schwenningen), Linie 11 (Waldfriedhof – Busbahnhof Schwenningen), Linie 12 (Grabenäcker – Busbahnhof Schwenningen) und  die Zwischenorts-Linie 1.

Auf diesen Linien können Verspätungen auftreten. Die Erreichbarkeit der in den betroffenen Straßen liegenden Haltestellen ist nicht immer möglich, es werden kurzfristig Umleitungen für den Linienverkehr eingerichtet. Fahrgäste werden deshalb gebeten auf den Fahrplanaushang zu achten.

In der Tannheimer Straße und in der Niedereschacher Straße wird der Verkehr mittels Ampelanlage durch die Baustelle geführt. Aufgrund der bestehenden Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Rietheim kann der Anliegerverkehr in der Pfaffenweiler Straße halbseitig an der Baustelle vorbeigeleitet werden. Die Salinenstraße, Walther-Rathenau-Straße und Alleenstraße werden wie schon bei den Vorarbeiten stadteinwärts als einspurige Einbahnstraße eingerichtet und der Verkehr in die Gegenrichtung wird über die umliegenden Nebenstraßen örtlich umgeleitet. Lediglich die Weiherstraße und Peterzeller Straße müssen voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Die notwendigen Umfahrungen werden kurzfristig ausgeschildert.

Für die DSK ist es zwingend erforderlich, dass die gesamte Fahrbahn frei ist und alle Parkplätze in den betroffenen Bereichen während der Bauarbeiten gesperrt werden. Dies wird rechtzeitig vorher durch entsprechende Beschilderung angekündigt und wir bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Einhaltung, damit die Arbeiten nicht behindert und entsprechend schnellstmöglich durchgeführt werden können.

Da eine Dauermarkierung auf dem frischen Asphalt nicht beständig ist, wird unmittelbar nach der DSK eine provisorische Fahrbahnmarkierung durch die TDVS aufgebracht, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Frühestens nach acht Wochen kann eine dauerhafte und endgültige Fahrbahnmarkierung aufgebracht werden, d.h. diese Arbeiten werden voraussichtlich im August ausgeführt. Alle Verkehrsteilnehmer werden um Vorsicht gebeten, da die Straßenmarkierungen teilweise fehlen werden.

Die Stadt bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Bauarbeiten zur Instandsetzung unserer Infrastruktur und die damit verbundenen Einschränkungen und Umleitungen.

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2019 Stadt Villingen-Schwenningen