Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Asphalteinbau an der Stadteinfahrt West

08.11.19 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Nachdem die Vorarbeiten in der Goldenbühl- und Wieselsbergstraße abgeschlossen sind, werden in der kommenden Woche die Asphaltarbeiten ausgeführt. Zunächst wird ab Montag, 11. November, in der Kreuzung Wieselsbergstraße/Goldenbühlstraße/Mönchweiler Straße/An der Schelmengaß die Asphalttragschicht in der Fahrbahn und in den Gehwegen eingebaut. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird eine Zwischenschicht, die sogenannte Asphaltbinderschicht, in diesem Bereich und in der Wieselsbergstraße im Bereich der B33 eingebaut. Während dieser Zeit ändert sich an der aktuellen Verkehrsführung nichts, das heißt die Abfahrt von der B33 ist jederzeit möglich und die Zufahrten zur Pforzheimer Straße und Wieselsbergstraße 3-19 sind wie bisher erreichbar. Lediglich die Zufahrt zur B33 und die gegenüberliegende Zufahrt zum Gasthof Bertholdshöhe bleiben bis zum 18. November gesperrt.

Ab Mittwoch, 13. November, werden die Gehwege und die Hofzufahrten im Bereich der Kreuzung Wieselsbergstraße/Goldenbühlstraße/Mönchweiler Straße/An der Schelmengaß mit dem Einbau der Asphaltdecke fertiggestellt. Ab 12 Uhr wird die Zufahrt von der Vockenhauser Straße in die Goldenbühlstraße voll gesperrt, um Fräsarbeiten in diesem Bereich und bei den angrenzenden Nebenstraßen durchzuführen. Der Anliegerverkehr wird über die Wieselsbergstraße und den Ziegelweg in die Pforzheimer Straße umgeleitet (siehe Plan 1). Diese Umleitung besteht voraussichtlich bis Donnerstagabend, 14. November. In dieser Zeit ist der Einbau der Asphaltdecke in der gesamten Goldenbühlstraße inkl. der Kreuzungen Pforzheimer Straße und Mönchweiler Straße/An der Schelmengaß geplant, wenn es die Witterung zulässt.

Von Freitag, 15., bis Montag, 18. November, wird der Anliegerverkehr über den neuen Endbelag in der Goldenbühlstraße in die Pforzheimer Straße umgeleitet (siehe Plan 2). Die Anwohner in der Wieselsbergstraße 3-19 werden gebeten ihre Fahrzeuge bereits am Donnerstagabend außerhalb der Baustelle abzustellen, da dieser Bereich ab Freitagmorgen vollgesperrt wird. Sobald der Einbau der Asphaltdecke in der gesamten Wieselsbergstraße, voraussichtlich am Samstag, 16. November, abgeschlossen ist, können die Anwohner ihre Grundstücke wieder über den Ziegelweg erreichen.

Alle betroffenen Anwohner wurden bereits durch die Baufirma Strabag per Wurfzettel über die Arbeiten und Sperrungen in der nächsten Woche informiert.

Busse werden umgeleitet

Eine Durchfahrt durch die Baustelle ist während der Arbeiten nicht möglich. Die Fußgänger werden durch die Baustelle geführt. Der Linienverkehr (VSBus-Linien 4 und 5 sowie regionale Busverkehre der Linien 38 und 39) wird wie bisher umgeleitet. Fahrplanauskünfte können bei den Verkehrsunternehmen eingeholt werden. Fahrgäste werden gebeten auf Fahrplanaushänge an den Haltestellen zu achten.

Arbeiten sind witterungsabhängig

Die Asphaltarbeiten sind stark witterungsabhängig und können bei zu niedrigen Temperaturen oder starken Niederschlägen nicht ausgeführt werden. Dadurch kann es zu Verzögerungen im beschriebenen Ablauf kommen. Können alle Arbeiten planmäßig ausgeführt werden, wird ab Montag, 18. November, die Zufahrt zur B33 für den Verkehr wieder geöffnet. Die gesamte Baustelle kann aber erst nach Fertigstellung der Ampelanlagen, der Verkehrsschilder, der Fahrbahnmarkierungen und der Abkantung der Randsteine für den Verkehr freigegeben werden. Diese Arbeiten werden direkt im Anschluss an die Asphaltarbeiten durchgeführt. Gleichzeitig werden Restarbeiten in den Geh- und Radwegen sowie an den Querungshilfen durchgeführt. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist fristgerecht für Ende November 2019 vorgesehen.

Die Stadt bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Bauarbeiten zur Instandsetzung unserer Infrastruktur und die damit verbundenen Einschränkungen und Umleitungen.

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2019 Stadt Villingen-Schwenningen