Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Archivale des Monats Dezember: Tagebuch eines Niederländischen Fremdarbeiters in den Jahren 1943-1945

04.12.19 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Thijs Jonker hat in seinen Tagebucheinträgen das Leben der Villinger Bürger während des zweiten Weltkrieges dokumentiert.

Das Stadtarchiv besitzt ein einmaliges Zeitzeugnis: das Tagebuch des Thijs Jonker, der als einer von vielen Niederländischen Fremdarbeitern in Deutschland zwischen 1943 und 1945 bei der Firma Kienzle Apparate als Buchhalter tätig war. Jonker wäre am 19. Dezember dieses Jahres 100 Jahre alt geworden.

Thijs Jonker kam durch die Vermittlung eines Bekannten an die Stelle bei Kienzle nach Villingen. Seinen Aufzeichnungen beginnen am 21. Juni 1943 mit der Abfahrt aus seiner Heimatstadt Amsterdam und enden am 25. Juni 1945 bei seiner Rückkehr nach Amsterdam.

Er beschreibt in seinem Tagebuch das Leben der Zivilgesellschaft in Villingen, das durch das Kriegsgeschehen beeinflusst war. Er berichtet in den Tagebucheinträgen unter anderem von der schlechter werdenden Lebensmittel- und medizinischen Versorgung, aber andererseits auch von Theater und Konzertbesuchen und ausgedehnten Ausflügen in der näheren und weiteren Umgebung.

Es ist ein detaillierter und einmaliger Einblick in das Leben der einfachen Bevölkerung, den es sonst nur selten gibt, denn es ist der Blick eines Auswärtigen auf die Lage in einer vom Krieg und Nazidiktatur zerrüttenden Gesellschaft.

Eine weitere Besonderheit hat das Tagebuch, das sich neben den Tageseinträgen auch verschiedene Bilder, Fotos und andere Drucksachen finden lassen, da diese von Jonker eingeklebt worden waren und so für die Nachwelt erhalten wurden. Die Familie Jonkers überließ das Tagebuch dem Stadtarchiv, um seine Erfahrungen zugänglich zu machen. Jetzt wurde es aus dem Niederländischen übersetzt und soll auszugsweise veröffentlicht werden.

Diese Auszüge erscheinen in mehreren Teilen im Jahresheft des Geschichts- und Heimatvereins Villingen 'Villingen im Wandel der Zeit' beginnend mit Band 43/2020.

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2020 Stadt Villingen-Schwenningen