Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Sehenswertes

Sehenswertes

Besonders sehenswert in Mühlhausen ist die Heimatstube. Die Heimatstube ist seit 1971  im Erdgeschoss des 1815 erbauten Schul- und Rathauses eingerichtet. Der Gemeinschaftsraum ist für  etwa dreißig Personen ausgelegt. Zum musealen Ausstattung gehören Bauernmöbel vom Dorf aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

 

Evangelistenbilder aus dem 18.Jh. von der Kanzel in Fluorn bei Oberndorf a.N. 
Truhe von 1798 – Bauernschrank – Spinnrad und Spinnstuhl – Stiefelhauben
Kopfbedeckung der Mühlhauser Frauentracht um 1900

Kachelofen – Bauernschrank von 1770 – Bauerntruhe – Ortsansicht Mühlhausen um 1739  
Stuhl, auf dem einst Schultheißen und Vögte saßen

Ebenfalls sehenswert ist in Mühlhausen die Kirche St. Georg mit gotischem Chor und Turm von 1715 sowie das Ensemble um die Kirche mit Altem Pfarrhaus – Altem Schul- und Rathaus – Neuem Pfarrhaus und Bauernmuseum, dahinter der 'Wettebuurschopf' – alemannischer Bohlenbau aus der Zeit um 1700 – und ein Bauerngarten mit altem Bienenstand.

Von Bedeutung ist das Natuschutzgebiet 'Mühlhauser Halde', ein ca. 50 Hektar großes Hanggebiet mit Schafweide und gut markierten Wanderwegen.

Kultur

   
Der Stadtbezirk Mühlhausen hat in den vergangenen Jahren eine beachtliche Entwicklung genommen. Stilvoll wurden historische Gebäude hergerichtet. Auf Tradition wird in Mühlhausen großen Wert gelegt, aber auch neuen Entwicklungen wird Rechnung getragen.

 

  • 1971 Einrichtung der Heimatstube im Rathaus
  • 1975 Eröffnung des Bauernmuseums durch den Schwenninger Heimatverein in Verbindung mit dem städtischen Heimatmuseum, der Bürgerinitiative, der Kirche und dem Denkmalamt
  • 1979 Aufstellung des 'Wettebuurschopfes' beim Bauernmuseum
  • 1980 Errichtung eines Backhauses
  • 1981 Wiederaufbau der Schmiede durch den Freundeskreis Dorf Mühlhausen e. V.
  • Mai 1981 Sonderausstellung 'Brauch und Glaube in Mühlhausen'
  • seit 1982 verschiedene Konzerte und Liederabende im Göpelhaus
  • 1996 Einweihung der Ölmühle, Öffnung der Mühle auch jährlich am Deutschen Mühlentag (Pfingstmontag)
  • Ende September jedes Jahr Herbstfest mit Darstellung des örtlichen Handwerks


Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement wird in Mühlhausen groß geschrieben und in hohem Maße praktiziert. Nur durch die engagierte Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger kam es im Jubiläumsjahr 1979 zur Gründung des Freundeskreis Dorf Mühlhausen e.V. 

zur Homepage des Freundeskreises Dorf Mühlhausen e.V.

 

Kontakt

Ortsverwaltung Mühlhausen
Claudia Bogdanski
Tuninger Straße 5
78056 Villingen-Schwenningen

Telefon 07720 / 82-1850
Telefax 07720 / 952197
E-Mail: 
Claudia.bogdanski@
villingen-schwenningen.de


Öffnungszeiten:
Do: 16.00 - 18.00 Uhr

Mitteilungsblatt

Veranstaltungsräume

Vereine aus Mühlhausen können die Heimatstube und das Foyer der Schule gerne für Veranstaltungen reservieren.

zum Belegungsplan (PDF, 93 KB)

Einwohnerentwicklung

Stand 31.12. des jeweiligen Jahres

 

2015 741 Einwohner
2010 776 Einwohner
2005 754 Einwohner
2000 833 Einwohner
1995 780 Einwohner
1990 716 Einwohner
1985 695 Einwohner
1980 656 Einwohner
1975 704 Einwohner
1972 703 Einwohner
1970 670 Einwohner
1950 435 Einwohner
© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen