Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


12.04.2014 Öffentliche Bekanntmachung Zulassung Wahlvorschläge und Einsicht Wählerverzeichnis

   
   

Öffentliche Bekanntmachung

 

A         der Wahlvorschläge zur Wahl des Gemeinderats und der Ortschaftsräte und zur Durchführung der freiwilligen Bürgeranhörung im Stadtbezirk Mühlhausen für die Wahl des Bezirksbeirates am 25. Mai 2014,

B         über Mehrheitswahl zur Wahl des Ortschaftsrats im Stadtbezirk Herzogenweiler am 25. Mai 2014,

C         über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis für die Wahl zum Europäischen Parlament - Europawahl - und für die Wahl des Gemeinderats, der Ortschaftsräte, des Bezirksbeirats Mühlhausen und des Kreistags sowie die Erteilung von Wahlscheinen für diese Wahlen am 25. Mai 2014.

zu A    Zur Wahl des Gemeinderats, der Ortschaftsräte und des Bezirksbeirats Mühlhausen am 25. Mai 2014 hat der Gemeindewahlausschuss in seiner Sitzung vom 2. April 2014 die nachstehend aufgeführten Wahlvorschläge zugelassen.

Bei Wahlvorschlägen von Parteien und Wählervereinigungen, die im Gemeinderat, den Ortschaftsräten und dem Bezirksbeirat Mühlhausen bereits vertreten sind, richtet sich die Reihenfolge nach ihren Stimmenzahlen bei der letzten regelmäßigen Wahl dieser Organe; bei Stimmengleichheit hat das Los entschieden. Die übrigen Wahlvorschläge folgen in der Reihenfolge ihres Eingangs; bei gleichzeitigem Eingang hat das Los entschieden (§ 18 Abs. 4 KomWO).

1.     Wahlvorschläge zur Wahl des Gemeinderats

Wahlvorschlag: Christlich Demokratische Union Deutschlands

CDU

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Wildi, Dietmar

Selbst. Landschaftsgärtnermeister

1967

Schillerstr. 7

102

Martin, Klaus

Bürgermeister a. D.

1952

Kapellenweg 19/1

103

Breuning, Renate

Hausfrau

1947

An der Hammerhalde 40

104

Sautter, Dirk

Rettungsassistent

1970

Ob dem Brückle 10

105

Jauch, Jürgen

Bankkaufmann

1968

Taunusweg 36

106

Huy, Karin

Hausfrau

1955

Roderstr. 16

107

Hezel, Bernd

Diplom-Bauingenieur

1939

Herweghstr. 17

108

Rabe, Raphael

Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

1991

Otto-Gönnenwein-Str. 3

109

Fetscher, Martin

Amtsleiter

1970

Brombeerweg 8

110

Schmidt, Gottfried

Werkzeugmacher

1949

Virchowweg 9

111

Dreher, Gunther

Kriminaldirektor

1958

Deutenbergring 156

112

Bettecken, Friedrich

Speditionskaufmann

1959

Meraner Str. 31

113

Schmidt, Simone

Projektleiterin Fachkräfte

1978

Saarlandstr. 10

114

Hirt, Katharina

Schulrätin

1956

Beim Hochgericht 8

115

Gary, Alexander

Betriebswirt (GA)

1983

Rathausstr. 8

116

Zimmermann, Volker

Senior Consultant

1976

Kanzleigasse 28

117

Singer, Frank

Konditormeister

1965

Bert-Brecht-Str. 51

118

Piovano, Antonino

Disponent

1962

Joseph-Haydn-Str. 27

119

Scherer, Nadine

Angestellte

1980

Vöhrenbacher Str. 17

120

Schiller, Marianne

Lehrerin

1960

Langes Gewann 3

121

Bettecken, Markus

Rechtsreferendar

1988

Friedrichstr. 18/1

122

Rothfelder, Michael

Schreinermeister

1968

Adolph-Kolping-Str. 5

123

Noce, Maria

Geschäftsführerin

1968

Wolfachstr. 10

124

Krieger, Kristina

Schülerin

1991

Schubertstr. 39

125

Hettich-Wittmann, Ulrike

Diplom-Bankbetriebswirtin (BA)

1962

Langes Gewann 15

126

Staudt, Johannes

Student

1993

Pforzheimer Str. 19

127

Wohlgemuth, Thomas

Diplom-Bauingenieur (FH)

1976

Erikaweg 11

128

Furtwängler, Gudrun

Ortsvorsteherin

1959

Pfaffenweilerstr. 2/1

129

Forelle, Dieter

Dipl.-Ing. Versorgungstechnik (FH)

1965

Kantstr. 7

130

Hauser, Jochen

Landwirt

1976

Zollhäusleweg 3

131

Dr. Kawohl, Friedemann

Wissenschaftlicher Autor

1962

Germanstr. 16

132

Herr, Thomas

Großhandelskaufmann

1976

Wasenstr. 51

133

Palzer, Karl

Oberstudienrat a. D.

1948

Auf der Eck 10

134

Kikstein, Peter

Freiberufler

1966

Engelstr. 40

135

Cristilli, Gaetano

Selbst. Kaufmann

1966

Zittauer Str. 46

136

Pfaff, Andreas

Selbst. Gastronom

1975

Zähringerstr. 18

137

Krauss, Christian

Kaufmann

1978

Offenburger Str. 19

138

Singer, Marcel

Student

1994

Bert-Brecht-Str. 51

139

Häbe, Jürgen

Medizinisch-technischer Assistent

1949

Brunnenstr. 33

140

Winderlich, Andreas

Geschäftsführer

1954

Berliner Str. 28

 

Wahlvorschlag: Freie Wähler Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Freie Wähler

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Heinrici, Dagmar

Verwaltungsfachangestellte

1958

Breslauer Str. 28

202

Beha, Dominik

Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)

1983

Scheffelstr. 9

203

Dr. jur. Berweck, Wolfgang

Rechtsanwalt

1935

St. Georgener Str. 25

204

Biermann, Jörg

Polizeibeamter

1959

Ruhesteinweg 13

205

Bißwurm, Erich

Bauingenieur

1940

Am Affenberg 64

206

Broghammer, Thomas

Freier Architekt

1969

Berghalde 1

207

Dotter, Melina

Arzthelferin

1978

Widumweg 19

208

Ettwein, Werner

Zimmerermeister

1955

Kalkofenstr. 7/1

209

Flöß, Andreas

Freier Architekt

1975

Rathausgasse 2

210

Fuchs, Sascha

Logistikmitarbeiter

1988

Keltenweg 8/1

211

Fuchs, Sybille

Unternehmerin

1961

Keltenweg 8/1

212

Hafner, Bernd

Kaufmännischer Angestellter

1967

Gemeindewaldstr. 47

213

Heggen, Ulrike

Bankkauffrau

1964

Niedere Str. 48

214

Herzner, Manfred

Betriebswirt (FH)

1951

Wöschhalde 50

215

Hespeler, Berthold

Betriebswirt

1961

Badstr. 13

216

Jenneßen, Kerstin

Drucktechnikerin

1963

Dauchinger Str. 26

217

Lehmann, Jochen

Versicherungskaufmann

1976

Zähringerstr. 18

218

Dr. med. Lichte, Karl-Henning

Kinder- und Jugendarzt i. R.

1943

Im Kleinen Eschle 33

219

Lösselt, Bernd

Bautechniker

1959

Längentalstr. 11

220

Maier, Thomas

Rechtsanwalt

1972

Konrad-Adenauer-Str. 45

221

Meßmer, Harry

Verwaltungsangestellter i. R.

1942

Warenburgplatz 5

222

Müller, Ralf

Haustechniker

1963

Oberförster-Ganter-Str. 17

223

Neininger, Heike

Technische Zeichnerin

1964

Triberger Str. 16

224

Nenno, Rudolf

Diplom-Mathematiker

1955

Walter-Rathenau-Str. 56

225

Peter, Norbert

Immobilienkaufmann

1956

Niedere Str. 88

226

Reichenberger, Michael

Elektroniker

1991

Scheffelstr. 3

227

Revellio, Philipp

Marketingkaufmann

1961

Türkenlouisstr. 15

228

Rigoni, Nicole

Unternehmerin

1975

Grenzweg 15

229

Rodriguez Oltra-Schneider, Amapola

Diplom-Business-Coach

1962

Oberförster-Ganter-Str. 6

230

Roth, Janine

Studentin

1990

Meraner Str. 37

231

Schneider, Joachim

Heilpraktiker

1958

Oberförster-Ganter-Str. 6

232

Schrobenhauser, Herbert

Kfz-Betriebswirt

1964

Am Riettor 5

233

Seidel, Klaus

Fachkraft für Arbeitssicherheit

1949

Oberer Sonnenbühl 26

234

Sommer, Jürgen

Polizeibeamter

1966

Auf der Eck 3

235

Stegmann, Jörg

Diplom-Ingenieur (FH)

1961

Hessestr. 16

236

Tekerek, Fatih

Kaufmännischer Angestellter

1978

Schliffkopfstr. 27

237

Ummenhofer, Bertold

Versicherungskaufmann

1948

Liebermannstr. 23

238

Warnke-Gauger, Gabriele

Diplom-Betriebswirtin (FH)

1952

August-Reitz-Str. 31

239

Weiß, Kurt

Bahnbeamter a. D.

1948

Neuhauser Str. 17

240

Reiser, Ernst

Landwirtschaftsmeister

1940

Nordstetten 8

 

Wahlvorschlag: Sozialdemokratische Partei Deutschlands

SPD

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

301

Schurr, Edgar

Polizeihauptkommissar

1954

Vor dem Hummelsholz 95

302

Wölfle, Silvia

Kaufmännische Angestellte

1958

An der Schelmengaß 23

303

Heinzmann, Siegfried

Betriebsleiter i. R.

1940

Deutenbergring 10

304

Proß, Karin

Beamtin

1964

Paul-Jauch-Str. 16

305

Schenkel, Bernd

Studiendirektor i. R.

1941

Auf der Wanne 43

306

Opel, Elisabeth

Rektorin

1960

Weichselstr. 42

307

Lohmiller, Bernd

Kriminalbeamter

1957

Zembergweg 18

308

Zahn-Feist, Brigitte

Altenpflegerin

1959

Triberger Str. 14

309

Banse, Frank

Pfarrer

1950

Kronenstr. 7

310

Schäfer, Birgitta

Rechtsanwältin

1972

Pontarlierstr. 12

311

Künkel, Daniel

Student

1993

Offenburger Str. 27

312

Diel-Hourani, Brunhilde

Diplom-Psychologin

1961

Oderstr. 92

313

Kretschmann, Joachim

Bezirksleiter

1964

Grabenäckerstr. 41

314

Rosmislowsky, Susanne

Bürokauffrau

1980

Josefsgasse 14

315

Pestre, Pascal

Vertriebsmitarbeiter

1970

Hochkopfweg 19

316

Arenas Sepulveda, Doris

Verwaltungsangestellte

1954

Austr. 67

317

Frey, Magnus

Erzieher

1975

Gerberstr. 37

318

Klietz, Ina

Diplom-Pädagogin

1958

Turmgasse 3

319

Maier, Michael

Diplom-Sozialpädagoge

1964

Karl-Marx-Str. 26

320

Hermle, Marianne

Rentnerin

1948

Hirzwaldweg 15

321

Schurr, Nicola

Logistiker

1984

Oberdorfstr. 25

322

Scheuble-Rudolph, Katharina

Diplom-Verwaltungswirtin, Diplom-Sozialpädagogin

1957

Jurastr. 3/1

323

Budig, Georg

Immobilienkaufmann

1964

St.-Konrads-Weg 12

324

Arm, Siglinde

Schulrätin

1953

Taunusweg 26

325

Durmaz, Bektas

Praxismanager

1970

Friedrich-Ebert-Str. 17

326

Helbrich, Heidrun

Testmanagerin Applikationssoftware

1957

An der Kapelle 1

327

Frey, Gunnar

Einzelhändler

1979

Färberstr. 65

328

Sdun, Gertraude

Diplom-Sozialarbeiterin (FH)

1954

Weiherstr. 71/2

329

Dr. Arm, Bruno

Diplom-Psychologe

1948

Taunusweg 26

330

Springer, Gisela

Erziehungswissenschaftlerin M. A.

1953

Sulzbachweg 3

331

Heitner, Wolfgang

Lehrer i. R.

1948

Lärchenstr. 17

332

Arenas Sepulveda, Manuel

Diplom-Ingenieur

1953

Austr. 67

333

Föhrenbach, Christian

Fachlehrer

1972

Heinrich-Mann-Str. 15

334

Schaumann, Ernst

Techniker i. R.

1946

Immenbergstr. 6

335

Krafft, Hermann

Oberstudienrat a. D.

1949

Kalkofenstr. 19/1

336

Richter, Hans-Joachim

Kommunikationstechniker

1952

Wieselsbergstr. 15

337

Rieger, Axel

Rechtsanwalt

1971

Schwedendammstr. 8

338

Trautner, Günther

Rentner

1955

Freiburger Str. 2

339

Schmeißer, Claudia

OP-Schwester

1981

Gerberstr. 37

340

Leuthner, Werner

Rentner

1942

Warenburgplatz 2

 

Wahlvorschlag: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

GRÜNE

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

401

Baur, Helga

Diplom-Betriebswirtin (FH)

1955

August-Reitz-Str. 26

402

von Mirbach, Hans-Joachim

Oberstudienrat

1952

Laiblestr. 28

403

Cangür, Elif

Facharbeiterin

1970

Neubrunnenring 11

404

Gronmaier, Harald

Vertriebsbeauftragter

1957

Am Brigacker 11

405

Kunkis-Becker, Cornelia

Diplom-Betriebswirtin (FH)

1960

Dürrstr. 6

406

Berger, Ralf

Diplom-Ingenieur (FH)

1968

Niedereschacher Str. 22

407

Reichegger, Maria Magdalena

Dipl.-Ing. Landespflege (FH)

1959

Spandauer Weg 10

408

Herbrechtsmeier, Hans Martin

Gebäudeenergieberater

1950

Im Hasenwald 6

409

Müller-Janson, Andrea

Realschulrektorin

1955

Prinz-Eugen-Str. 32

410

Baur, Walter

Selbst. EDV-Kaufmann

1953

August-Reitz-Str. 26

411

Sperle-Fleig, Anita

Dipl.-Ing. Landespflege (FH)

1956

Kirnacher Str. 60

412

Maier, Harald

Architekt

1958

Niedere Str. 72

413

Hahn, Nagihan

Disponentin

1960

Kopsbühl 72

414

Malina, Michael

Diplom-Pädagoge

1972

Lärchenstr. 5

415

Schmidt, Claudia

Lehrerin

1970

Am Affenberg 34

416

Jörg, Helmut

Pensionär

1943

Am Blutrain 29

417

Dr. Salat, Ulrike

Fachhochschulprofessorin

1972

Austr. 92

418

Bal, Ali

Selbstständiger

1965

Eberhardstr. 56

419

Zeidler, Adelheid

Hebamme

1953

Rietheimer Str. 32

420

Irion, Alfred

Küchenleiter

1953

Schluchseestr. 25

421

Kaybaki, Dilara

Lagerfachfrau

1991

Schützenstr. 14

422

Irion, Silvia

Sekretärin

1954

Schluchseestr. 25

423

Bal, Cansu

Rechtsanwaltsfachangestellte

1993

Eberhardstr. 56

424

Büchler, Ulrich

Rentner

1929

Keltenweg 3

425

Singer, Silke

Lehrerin

1986

Brunnenstr. 18

426

Cangür, Ali

Angestellter

1965

Neubrunnenring 11

427

Hauser, Hartmut

Selbst. Tofu-Hersteller

1950

Zollhäusleweg 5

 

Wahlvorschlag: Freie Demokratische Partei

FDP

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

501

Dr. Klinge, Marcel

Berater für Presse- und Medienarbeit

1980

Goethestr. 25

502

Müller, Christine

Diplom-Betriebswirtin (BA)

1970

Lichtenberger Weg 33

503

Bonath, Frank

Geschäftsführer

1972

Weiherstr. 85

504

Dr. Piazolo, Kathrin

Rechtsanwältin

1967

Schillerstr. 8

505

Junghanns-Waßmer, Patricia

Leitende Angestellte

1965

Vor dem Hummelsholz 86

506

Buschle, Karl

Rentner

1944

Holzstr. 2

507

Hohensee, Cornelia

Selbst. Kauffrau

1956

Hochkopfweg 4

508

Wager, Birgit

Kosmetikerin

1954

Paulinenstr. 23

509

Ayasse, Bernd Uwe

Assistent der Geschäftsleitung

1968

Schildmalergasse 19

510

Däsler, Nico

Geschäftsführer

1980

Bertholdstr. 15

511

Hammerlindl, Ulrich Johannes

Diplom-Ingenieur

1957

Heinestr. 4

512

Fischer, Thomas

Geschäftsführer

1985

Bürkstr. 68

513

Koch, Ursula

Assistentin der Geschäftsleitung

1957

Vöhrenbacher Str. 18

514

Jauch, Falk Karl-Hans

Diplom-Ingenieur (FH)

1970

Ludwigsburger Str. 54

515

Dr. Friedrichsohn, Christian

Arzt

1964

Schäfersteig 56

516

Lange, Melanie

Kaufmännische Angestellte

1983

Stettiner Str. 10

517

Reuter, Cornelia-Maria

Sachbearbeiterin, Pflegeperson

1953

Goethestr. 25

518

Krickl, Jochen

Softwareentwickler

1968

Wannenstr. 50

519

Decke, Julia

Kauffrau im Groß- und Außenhandel

1983

Am Vorderen See 81

520

Seeborg, Kurt Thomas

Arzt

1976

Herdstr. 34/1

521

Spruth, Barbara

Sozialpädagogin (FH)

1981

Mühlweg 25

522

Kleinhans, Max

Angestellter

1993

Deißlinger Str. 41

523

Ullrich, Martina

Kauffrau, Floristin

1962

Goethestr. 9

524

Billmeir, Gerlinde

Selbst. Unternehmensberaterin

1956

Kirnacher Str. 2

525

Vlasic, Zeljka

Rentnerin

1952

Alemannenstr. 3

526

Krpan, Milica

Hausfrau

1948

An der Schelmengaß 12

527

Fischer, Berthold

Gärtner

1958

Brüsseler Str. 12

528

Fischer, Anette

Floristin

1963

Brüsseler Str. 12

529

Moser, Joachim

Diplom-Betriebswirt (FH)

1975

Pfarrer-Mesle-Weg 7

530

Boehm, Erika

Rentnerin

1946

Leopoldstr. 13

531

Kellermann, Holger

Unternehmensberater

1962

Auf der Eck 7

532

Bilsak, Clemens

Angestellter

1986

Wöschhalde 59

533

Hengstler, Irene

Kinderpflegerin i. R.

1945

Werastr. 3

534

Bensch, Claus-Peter

Kulturwissenschaftler M. A.

1984

Obere Str. 12

535

Zuskin, Zdravko

Blechner

1945

Kirchdorfer Str. 20

536

Markelic, Ana

Hausfrau

1975

An der Schelmengaß 12

537

Lange, Margit

Einzelhandelskauffrau

1954

Stettiner Str. 10

538

Heigl, Ulrike

Übersetzerin

1965

Fördererstr. 13

539

Raffke, Edeltraud

Hausfrau

1959

Grundstr. 16

540

Klinge, Elisabeth

Angestellte

1952

Goethestr. 25

 

Wahlvorschlag: Deutsche Liga für Volk und Heimat

DLVH

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

601

Schützinger, Jürgen

Geschäftsführer

1953

Hegelstr. 87

602

Kerber, Michael

Angestellter

1978

Neckarstr. 137

603

Lippert, Monika

Verkäuferin

1954

Banater Str. 17

604

Schützinger, Rudolf

Industriemeister

1982

Kapellenwaldstr. 4

605

Lackinger, Michael

Industriemechaniker

1971

Bertholdstr. 19

606

Ufermann-Schützinger, Reinhild

Versicherungskauffrau

1953

Hegelstr. 87

607

Fischinger, Jürgen

Kfz-Mechaniker

1956

Sturmbühlstr. 152

608

Leicht, Yvonne

Malerin

1976

Karlstr. 50

609

Kolzewski, Uwe Jürgen

Betriebswirt

1978

Vor dem Hummelsholz 36

610

Schrenk, Martin

Produktionsleiter

1955

Mühlhauser Str. 64

611

Wursthorn, Uwe

Metallbauschlosser

1972

Banater Str. 17

612

Mehne, Brigitte

Einzelhandelskauffrau

1950

Leibnizstr. 34

613

Müller, Lothar

Berufskraftfahrer

1957

Wasenstr. 92

614

Widder, Jürgen

Fleischer

1973

Bürkstr. 43

615

Murer, Irene

Rentnerin

1936

Rietenstr. 58

616

Neumeister, Gerd

Kraftfahrer

1950

Rottweiler Str. 35

617

Hoffmann, Susanne

Kinderpflegerin

1960

Engelstr. 45

618

Thomas, Michel Patrick

Koch

1968

Rottweiler Str. 34

619

Rohde, Silvia

Industriekauffrau

1956

Offenburger Str. 13

620

Gehrmann, Dietrich

Rentner

1934

Weidenstr. 1

621

Peter, Birgit

Arbeiterin

1953

Wöschhalde 133

622

Fritsch, Jens

Gleisbauer

1971

Bürkstr. 43

623

Ehlert, Bärbel

Hausfrau

1943

Rote Gasse 2

624

Wahl, Rainer

Stuckateur

1962

Hirschbergstr. 25

625

Domke, Sandy

Technische Kommunikationsassistentin

1984

Leibnizstr. 61

626

Heller, Jürgen

Betonbauer

1964

Hochfirststr. 15

627

Schreiber, Yvonne

Hausfrau

1976

Karlstr. 64

628

Hauger, Manfred

Schlosser

1942

Rietenstr. 47

629

Fritsch, Kerstin

Köchin

1962

Bürkstr. 43

630

Walter, Volkert

Messeverkäufer

1959

Klippeneckstr. 33

631

Jakomet, Markus

Industriemechaniker

1980

Lessingstr. 5

632

Claus, Karin

Rentnerin

1940

Leibnizstr. 72

633

Hebecker, Karsten

Auszubildender

1988

Bürkstr. 43

634

Baumann, Johanna

Hausfrau

1945

Neckarstr. 163

635

Göttler, Timo

Gießereimechaniker

1982

Breslauer Str. 3

636

Juckel, Siegfried

Rentner

1942

Mozartstr. 45

637

Koch, Tanja

Montagearbeiterin

1987

Sturmbühlstr. 22

638

Günther, Werner

Postbeamter i. R.

1945

Walter-Rathenau-Str. 41

639

Geisler, Roland

Arbeiter

1961

Mutzenbühlstr. 1

640

Ziegler, Holger

Rentner

1945

Walter-Rathenau-Str. 19

 

Wahlvorschlag: Alternative für Deutschland

AfD

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

701

Caroli, Dirk

Versicherungsmakler

1972

Erbsenlachen 6

702

Uhl, Jan-Christoph

Gastronom

1979

Erzbergerstr. 20

703

Lienhart, Simon

Koch

1993

St.-Konrads-Weg 6

704

Lobstedt, Frank

Personalberater

1965

Neuer Angel 25

705

Rothweiler, Martin

Betriebswirt

1978

Paradiesgasse 2

706

Jaeger, Ursula Elisabeth

Hausfrau

1956

Veilchenweg 9

707

Pinger, Otto

Elektrotechniker

1959

Sängerstr. 3

708

Lobstedt, Dagmar

Verkäuferin

1968

Neuer Angel 25

709

Göppinger, Sarah

Fitnesstrainerin

1985

Prinz-Eugen-Str. 6

710

Pinger, Sabrina

Betriebsleiterin

1983

Waldhauser Str. 1/1

711

Mahamoud, Ali Toihir

Fitnesscoach

1977

Savonastr. 34

712

Fehrenbacher, Björn

Vertriebsfachmann

1977

Rathausstr. 8

713

Schuldner, Philipp

Personaldisponent

1982

Am Vorderen See 29

714

Reker, Reinhold

Rentner

1935

Türnhaldestr. 20

715

Konopke, Nadine

Restaurantfachfrau

1989

Falkenring 69

716

Schafron, Bartosz

Lagerist

1976

Hegelstr. 71

717

Bösinger, Alexander

Betriebswirt

1987

Esslinger Str. 3

718

Fehrenbach, Stefan

Student

1982

Villinger Str. 8

719

Hahn, Marion

Fachkraft Logistik

1981

Reutestr. 44

720

Fehrenbach, Klaus-Josef

Gastronom

1982

Warenburgplatz 1

721

Förste, Maria

Studentin

1987

Kopsbühl 68

722

Jaeger, Oskar Hartwig

Rentner

1943

Veilchenweg 9

723

Reuter, Daniel

Schreiner

1987

Hardtstr. 25

724

Dreher, Timo

Kaufmann im Einzelhandel

1986

Schwenninger Str. 11/2

725

Zelmer, Toni

Speditionskaufmann

1989

Röntgenstr. 11

726

Petersen, Björn

Staplerfahrer

1978

Kandelstr. 1

727

Wachno, Benedikt

Bachelor of Science

1985

Marktstr. 15

728

Rothacker, Marcel

Bankkaufmann

1990

Schanzenweg 31

729

Eckenfels, Rainer

IT-Administrator

1975

Schopfelenstr. 20

730

Pinger, Zsuzsanna

Hausfrau

1958

Sängerstr. 3

731

Dr. Eichholtz, Wolfgang

Augenarzt

1939

Schanzenweg 9

732

Achatzi, Jennifer

Hausfrau

1989

Carl-Haag-Str. 2

733

Wiedmann, Thomas

Anlagenmechaniker

1980

Hammerstattstr. 84

 

2.     Wahlvorschläge zur Wahl der Ortschaftsräte und des Bezirksbeirats Mühlhausen

Stadtbezirk Marbach

Wahlvorschlag: Christlich Demokratische Union Deutschlands

CDU

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Kern-Epple, Diana

Ortsvorsteherin

1968

Hechtweg 11

102

Hinz, Alexander

Anlagenmechaniker für Sanitär und Heizung

1988

Schaffhauser Str. 20

103

Kammerer, Markus

Bauingenieur

1958

Zehntweg 4

104

Jahn, Astrid

Industriekauffrau

1966

Forellenweg 7

105

Lettmann, Gerhard

Kaufmann im Groß- und Außenhandel

1958

Haselweg 2

106

Lachnit, Matthias

Staatlich geprüfter Betriebswirt

1984

Im Grüble 4

107

Neumann, Joachim

Geschäftsführer

1957

Hechtweg 21

108

Müller-Nähle, Beatrice

Bürokauffrau

1968

Dorfgasse 1

109

Willmann, Johannes

Auszubildender zum Elektroniker

1995

Kirchdorfer Str. 10

110

Effinger, Rolf

Fliesenlegermeister

1939

Immenbergstr. 8

 

 

 

 

 

Wahlvorschlag: Sozialdemokratische Partei Deutschlands

SPD

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Lohmiller, Bernd

Kriminalbeamter

1957

Zembergweg 18

202

Schaumann, Anita

Rentnerin

1951

Immenbergstr. 6

203

Schaumann, Ernst

Techniker i. R.

1946

Immenbergstr. 6

204

Simon, Ursula

Betriebswirtin

1955

Im Grüble 6

205

Kreidemeier, Ronny

Produktionsleiter

1973

Haselweg 19

206

Martin-Schultes, Margarete

Lehrerin

1959

Hirtenbühlsteig 24

207

Steiger, Michael

Gastronom

1967

Ostbahnhofstr. 8

208

Nestmann, Gisela

Einzelhandelskauffrau

1955

Nelkenstr. 13

209

Rückner, Daniel

Bundesbeamter

1982

Greitweg 10

210

Nestmann, Daniel

Angestellter

1985

Nelkenstr. 13

   

Wahlvorschlag: Freie Wähler Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Freie Wähler

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

301

Fuchs, Sybille

Unternehmerin

1961

Keltenweg 8/1

302

Fuchs, Sascha

Logistikmitarbeiter

1988

Keltenweg 8/1

 

Stadtbezirk Mühlhausen

Wahlvorschlag: Neue Bürger

Neue

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Kahrs, Günter

Produktmanager

1954

Im Brotkörble 27

102

Kohler, Andreas

Kaufmann

1963

Bührenweg 8

103

Moser, Roland

Metzgermeister

1974

Mühlbachstr. 19

104

Wiehl, Karlheinz

Diplom-Betriebswirt (FH)

1963

Haldenweg 3

 

Wahlvorschlag: Bürger für Mühlhausen

Bürger

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Bartmann, Thorsten

Betriebswirt

1970

Zur Haltestelle 11

202

Frech, Stefan

Diplom-Handelslehrer

1975

Im Brotkörble 35

203

Haller, Helmut

Kfz-Meister

1964

Mühlbachstr. 11/1

204

Kohler, Elvira

Krankenschwester

1965

Richard-Müller-Str. 29

205

Wannack, Daniel

Speditionskaufmann

1976

Vor Buchen 6

 

Stadtbezirk Obereschach

Wahlvorschlag: Freie Wähler Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Freie Wähler

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Grieshaber, Michael

Selbst. Unternehmer

1963

Neuhauser Str. 51

102

Hummel, Tamara

Finanzbeamtin

1972

Stumpenstr. 8

103

Krause, Dieter

Beamter a. D.

1957

Karl-Kammerer-Weg 10

104

Matthes, Ernst

Forstamtsrat a. D.

1946

Karl-Kammerer-Weg 5

105

Schlegel, Sven

Bautechniker

1981

Neuhauser Str. 10

106

Seewald, Diana

Hausfrau

1982

Erblehenweg 2

107

Sutor, Edeltraud

Diplom-Betriebswirtin (FH)

1965

Pfarrer-Hefter-Weg 23

108

Weiß, Kurt

Bahnbeamter a. D.

1948

Neuhauser Str. 17

 

Wahlvorschlag: Christlich Demokratische Union Deutschlands

CDU

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Martin, Klaus

Bürgermeister a. D.

1952

Kapellenweg 19/1

202

Bartle, Kathrin

Gärtnerin

1989

Johanniterweg 1/1

203

Calabrese, Angelo

Geschäftsführer

1965

Ob den Gärten 6

204

Hägele, Sven

Freier Architekt

1966

Widumweg 8

205

Kizmann, Eugen

Technischer Betriebswirt

1970

Gaißhofweg 5

206

Leiber, Christina

Studentin

1993

Steinatstr. 4

207

Mosbacher, Jürgen

Landwirtschaftsmeister

1959

Augenmoosstr. 39

208

Schütz, Daniel

Landwirt, Auszubildender zum Forstwirt

1992

Sommertshausen 8

209

Winterhalder, Simone

Kaufmännische Angestellte

1973

Stumpenstr. 22

210

Zimmermann, Wolfgang

Landwirtschaftsmeister

1956

Stumpenstr. 29

 

Stadtbezirk Pfaffenweiler

Wahlvorschlag: Christlich Demokratische Union Deutschlands

CDU

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Brüner, Carsten

Diplom-Betriebswirt (FH)

1979

Neubrunnenring 17

102

Ehret, Patricia

Diplom-Verwaltungswirtin (FH)

1978

Im Oberdorf 10/2

103

Gummich, Markus

Diplom-Ingenieur

1964

Hauptstr. 39

104

Hettich-Wittmann, Ulrike

Diplom-Bankbetriebswirtin (BA)

1962

Langes Gewann 15

105

Mecke, Gunnar

Rechtsanwalt a. D.

1940

Runstalstr. 2

106

Merz, Mathias

Geschäftsführer

1974

Langes Gewann 21

107

Neininger, Jürgen

Landwirtschaftsmeister

1967

Schönbühlstr. 35

108

Palzer, Karl

Oberstudienrat a. D.

1948

Auf der Eck 10

109

Schiller, Marianne

Lehrerin

1960

Langes Gewann 3

110

Straßacker, Martin

Polizeihauptmeister

1961

Auf der Eck 37

         
         

Wahlvorschlag: Freie Wähler Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Freie Wähler

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Seidel, Klaus

Fachkraft für Arbeitssicherheit

1949

Oberer Sonnenbühl 26

202

Sommer, Jürgen

Polizeibeamter

1966

Auf der Eck 3

203

Haller, Ralph

Angestellter Instandhaltung

1971

Neuer Weg 9/2

204

Ohlhauser, Mark

Industriemeister Metall

1969

Im Unterdorf 15/1

205

Merz, Roland

Busunternehmer

1963

Neubrunnenring 26

206

Straub, Roland

Maschinenbautechniker

1954

Tannheimer Str. 4

207

Sahli, Sabine

Angestellte

1953

Oberer Sonnenbühl 38

208

Ketterer, Heike

Erzieherin

1979

Pflugweg 2

209

Meßmer, Verena

Krankenschwester

1979

Langes Gewann 41

210

Weisser, Holger

Kunststofftechniker

1970

Im Oberdorf 23


Stadtbezirk Rietheim

Wahlvorschlag: Christlich Demokratische Union Deutschlands

CDU

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Bickel, Philipp

Schüler

1981

Oswald-Meder-Str. 3

102

Eisele, Angelika

Verwaltungsfachangestellte

1975

Tsugaweg 2

103

Furtwängler, Gudrun

Ortsvorsteherin

1959

Pfaffenweilerstr. 2/1

104

Glatz, Andreas

Außendienstmitarbeiter

1967

Berghalde 2

105

Halter, Erwin

Landschaftsgärtnermeister

1965

Überruckweg 2

106

Hess, Wolfgang

Pensionär

1950

Oswald-Meder-Str. 12/1

107

Hirt, Karl

Diplom-Bauingenieur (FH)

1951

Höchtenstr. 12/1

108

Mangold, Esther

Arzthelferin

1963

Höchtenstr. 8

109

Meßmer, Roland

Diplom-Ingenieur (FH)

1969

Am Herdweg 23

110

Totzek, Helwig

Maurermeister

1958

Douglasienstr. 9

 

Wahlvorschlag: Freie Wähler Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Freie Wähler

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Algovia-Baumann, Patricia

Bürokauffrau

1970

Krummland 4

202

Bertsche, Eberhard

Industriemeister Metall

1955

Liebermannstr. 2

203

Broghammer, Nadja

Arzthelferin

1966

Berghalde 1

204

Bucher, Bernd

Zimmerermeister

1966

Lohrstr. 2/1

205

Frensch, Jochen

Ingenieur Elektrotechnik

1964

Liebermannstr. 4/1

206

Heine, Martin

Technischer Betriebswirt

1964

Lohrstr. 18

207

Popko, Uwe

Ausbilder

1964

Liebermannstr. 15

208

Roth, Helmut

Verwaltungsoberamtsrat a. D.

1944

Am Herdweg 15

209

Ummenhofer, Michaela

Verwaltungsangestellte

1973

Berghalde 3

210

Waskow, Hans-Georg

Betriebswirt

1948

Schalmenäcker 34

 

Stadtbezirk Tannheim

Wahlvorschlag: Freie Wähler Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Freie Wähler

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Dorer, Carlo

Landschaftsgärtner

1993

Wolterdinger Str. 17

102

Ganser, Guido

Stahlformenbauer

1971

Wolterdinger Str. 35

103

Hafner, Bernd

Kaufmännischer Angestellter

1967

Gemeindewaldstr. 47

104

Hirt, Barbara

Fußpflegerin

1955

Stankertstr. 31

105

Kaiser, Elmar

Technischer Betriebswirt (IHK)

1979

Mühleschweg 1

106

Maier, Bernhard

Industriekaufmann

1965

Am Wolfsbach 6

107

Schönauer, Andreas

Einzelhandelskaufmann

1976

Zindelsteiner Str. 4

108

Steiner, Bernd

Konstrukteur

1959

Stankertstr. 5/1

109

Strobel, Rainer

Softwareentwickler

1968

Stankertstr. 36

110

Wehrle, Gerlinde

Kaufmännische Angestellte

1966

Wolterdinger Str. 4

 

Wahlvorschlag: Christlich Demokratische Union Deutschlands/Unabhängige Wählerschaft

CDU/UWS

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Keller, Anja

Verwaltungsfachangestellte

1976

Gemeindewaldstr. 28

202

Blessing, Jürgen

Zimmerermeister

1964

Überaucher Str. 4

203

Neininger, Josef

Einzelhandelskaufmann

1959

Viehbrunnenweg 10

204

Schwaab, Lothar

Ausbilder

1955

Lindenbergweg 2/3

205

Blessing, Steffen

Auszubildender zum Mechatroniker

1994

An der Hohlgaß 3

206

Neugart, Axel

Elektroinstallateur

1978

Zindelsteiner Str. 2/1

207

Müller, Heike

Arztsekretärin

1966

Lindenbergweg 7

208

Murawski, Ulrich

Heilpädagoge

1979

Gemeindewaldstr. 8/1

209

Volk, Uwe

Glas- und Fensterbautechniker

1980

An der Hohlgaß 26

210

Hennigs, Doris

Krankenschwester

1966

Gemeindewaldstr. 19

 

Stadtbezirk Weigheim

Wahlvorschlag: Bürgerinnen und Bürger in Weigheim

BBiW

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Willhalm, Matthias

Diplom-Informatiker (FH)

1981

In Geren 3

102

Weißhaar, Holger

Bundespolizeibeamter

1971

Mühlhauser Str. 77/1

103

Stein, Maurice

Industriemechaniker

1985

Am Rain 3

104

Schuler, Sita

Angestellte

1957

Hochemminger Str. 29

105

Schilling, Günter

Rektor i. R.

1948

Am Berg 23

106

Mairon, Nikolaus Andreas

Diplom-Wirtschaftsinformatiker

1967

Deißlinger Str. 53

107

Kreß, Gabriele Anita

Bankkauffrau

1954

Heugasse 5

108

Jaisser, Uwe

Krankenpfleger

1971

Am Rain 28

109

Eckert, Brigitte

Lehrerin

1955

Mühlhauser Str. 37

110

Balmer, Hartmut

Selbst. Kaufmann

1950

Türnhaldestr. 22

 

Wahlvorschlag: Weigheimer Bürgerinitiative

WBI

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Jahn, Uwe

Technischer Betriebswirt

1959

Mühlhauser Str. 30

 

Stadtbezirk Weilersbach

Wahlvorschlag: Christlich Demokratische Union Deutschlands

CDU

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

101

Lorke, Silke

Ortsvorsteherin

1971

Reschenhardweg 8

102

Seemann, Anita

Personalsachbearbeiterin

1950

Lindenbaumstr. 6

103

Lorke, Tobias

Maschinenbauingenieur (FH)

1986

Schlegelbergstr. 10

104

Gahre, Bianca

Kassiererin

1974

Unterdorfstr. 1

105

Fuchs, Margarete

Erzieherin

1967

Reschenhardweg 14

106

Schwierz, Christian

Diplom-Ingenieur (FH)

1981

Längentalstr. 33

107

Butschle, Wolfgang

Schreinermeister

1968

Hoher Rain 5

108

Stern, Christoph

Betriebswirt (GA)

1967

Längentalstr. 46

109

Steinhäuser, Jens

Diplom-Ingenieur (FH)

1964

Hummelbühlstr. 14

110

Wursthorn, Tamara

Systemelektronikerin

1988

Längentalstr. 2

 

 

 

 

 

Wahlvorschlag: Freie Unabhängige Liste Weilersbach

FLW

Lfd. Nr.

Nachname, Vorname

Beruf oder Stand

Geb.-Jahr

Anschrift Hauptwohnung

201

Eberhardt, Hans-Jörg

Qualitätstechniker

1962

Hoher Rain 30

202

Hauger, Paul

Postbeamter

1952

Längentalstr. 19

203

Kaltenbach, Michael

Diplom-Ingenieur (FH)

1959

Hummelbühlstr. 6

204

Nickolmann, Sven

Polizeibeamter

1973

Längentalstr. 27

205

Quandt, Kerstin

Betriebswirtin (GA)

1985

Längentalstr. 17

206

Rapp, Daniel

Technischer Berater

1977

Lindenbaumstr. 9

207

Schmidt, Joachim

Finanzbeamter

1973

Kapellenwaldstr. 10

208

Schuler, Roland

Werkzeugmechaniker

1972

Birklestr. 3

209

Wursthorn, Michael

Elektrotechnikermeister

1970

Wilhelm-Becker-Str. 41

zu B    Zur Wahl des Ortschaftsrats der Ortschaft Herzogenweiler ist kein Wahlvorschlag eingereicht und zugelassen worden. Die Wahl findet deshalb nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl statt. Es kann jede wählbare Person gewählt werden. Gewählt sind die sechs Bewerber / Bewerberinnen mit den höchsten Stimmenzahlen.

zu C    Am 25. Mai 2014 findet in der Bundesrepublik Deutschland die Wahl zum Europäischen Parlament - Europawahl - und gleichzeitig finden in der Stadt Villingen-Schwenningen die Kommunalwahlen - Wahl des Gemeinderats, Wahl der Ortschaftsräte, Wahl des Bezirksbeirats Mühlhausen und Wahl des Kreistags - statt.

1.     Die Wählerverzeichnisse für die Europawahl und die Kommunalwahlen werden in der Zeit vom 5. Mai 2014 bis 9. Mai 2014 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus Villingen, Münsterplatz 7/8, Zimmer 1.7 (nicht barrierefrei), im Rathaus Schwenningen, Marktplatz 1, Zimmer 106 (nicht barrierefrei) sowie im Rathaus Marbach (nicht barrierefrei), im Rathaus Obereschach (nicht barrierefrei), im Rathaus Pfaffenweiler (nicht barrierefrei), im Rathaus Rietheim (nicht barrierefrei), im Rathaus Tannheim (nicht barrierefrei), im Rathaus Weilersbach (nicht barrierefrei), im Rathaus Weigheim (nicht barrierefrei) für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereit gehalten.

Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern ein Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß den § 21 Abs. 5 des Melderechtsrahmengesetzes und § 33 Abs. 1 des Meldegesetzes eingetragen ist.

Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich.

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis für die Europawahl / Kommunalwahlen eingetragen ist oder einen Wahlschein für diese Wahlen hat.

2.     Für die Kommunalwahlen gilt außerdem

2.1  Wahl des Gemeinderats, der Ortschaftsräte und des Bezirksbeirats Mühlhausen

Personen, die ihr Wahlrecht für Gemeindewahlen durch Wegzug oder Verlegung der Hauptwohnung aus der Gemeinde verloren haben und vor Ablauf von drei Jahren seit dieser Veränderung wieder in die Gemeinde zuziehen oder dort ihre Hauptwohnung begründen, werden, wenn sie am Wahltag noch nicht drei Monate wieder in der Gemeinde wohnen oder ihre Hauptwohnung begründet haben, nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen. Für die Wahl der Ortschaftsräte und des Bezirksbeirats Mühlhausen setzt dies voraus, dass die in Satz 1 genannten Personen am Wahltag in der jeweiligen Ortschaft ihre (Haupt-)Wohnung haben.

2.2  Wahl des Kreistags

Personen, die ihr Wahlrecht für die Wahl des Kreistags durch Wegzug oder Verlegung der Hauptwohnung aus dem Landkreis verloren haben und vor Ablauf von drei Jahren seit dieser Veränderung wieder in den Landkreis zuziehen oder dort ihre Hauptwohnung begründen, werden, wenn sie am Wahltag noch nicht drei Monate wieder im Landkreis wohnen oder ihre Hauptwohnung begründet haben, ebenfalls nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen. Ist die Gemeinde, in der ein Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis gestellt wird, nicht identisch mit der Gemeinde, von der aus der Wahlberechtigte seinerzeit den Landkreis verlassen hat oder seine Hauptwohnung verlegt hat, ist dem Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis eine Bestätigung über den Zeitpunkt des Wegzugs oder der Verlegung der Hauptwohnung aus dem Landkreis sowie über das Wahlrecht zu diesem Zeitpunkt beizufügen. Die Bestätigung erteilt kostenfrei die Gemeinde, aus der der Wahlberechtigte seinerzeit weggezogen ist oder aus der er seine Hauptwohnung verlegt hat.

2.3  Wahlberechtigte Unionsbürger, die nach § 22 Meldegesetz nicht der Meldepflicht unterliegen und nicht in das Melderegister eingetragen sind, werden ebenfalls nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen. Dem schriftlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis hat der Unionsbürger eine Versicherung an Eides statt mit den Erklärungen nach § 3 Abs. 3 und 4 Kommunalwahlordnung anzuschließen.

Die Anträge auf Eintragung in das Wählerverzeichnis müssen schriftlich gestellt werden und spätestens bis zum Sonntag, 4. Mai 2014 (keine Verlängerung möglich) eingehen beim Haupt- und Personalamt/Wahlen - der Stadt Villingen-Schwenningen, Münsterplatz 7/8, 78050 Villingen-Schwenningen. Vordrucke für diese Anträge und Erklärungen halten die Servicezentren des Bürgeramtes in den Rathäusern Villingen und Schwenningen sowie die Ortsverwaltungen bereit. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

Wird dem Antrag entsprochen, erhält der Betroffene eine Wahlbenachrichtigung, sofern er nicht gleichzeitig einen Wahlschein beantragt hat.

3.     Wer die Wählerverzeichnisse für unrichtig oder unvollständig hält, kann während des oben genannten Zeitraums (Nr. 1), spätestens am Freitag, 9. Mai 2014 bis 12.00 Uhr beim Haupt- und Personalamt/Wahlen - der Stadt Villingen-Schwenningen, Münsterplatz 7/8, 78050 Villingen-Schwenningen, Einspruch einlegen (bezüglich Europawahl) bzw. einen Antrag auf Berichtigung (bezüglich der Kommunalwahlen) der Wählerverzeichnisse stellen.

Der Einspruch / Antrag kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt  / gestellt werden.

4.     Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens 4. Mai 2014 eine Wahlbenachrichtigung.

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen bzw. Antrag auf Berichtigung stellen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann.

Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten keine Wahlbenachrichtigung.

Der Wahlberechtigte kann grundsätzlich nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Der Wahlraum ist in der Wahlbenachrichtigung angegeben. Wer in einem anderen Wahlbezirk oder durch Briefwahl wählen möchte, benötigt dazu einen Wahlschein (siehe Nr. 5).

5.      Wahlschein

5.1  Wer einen Wahlschein für die Europawahl hat, kann im Landkreis Schwarzwald-Baar-Kreis durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum dieses Landkreises oder durch Briefwahl teilnehmen.

5.2  Wer einen Wahlschein für die Kommunalwahlen hat, kann entweder in einem beliebigen Wahlraum des im Wahlschein angegebenen Gebiets oder durch Briefwahl wählen.


6.    
Einen Wahlschein erhält auf Antrag

6.1      ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,

6.2      ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,

6.2.1   wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die nachstehende Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis versäumt hat;

Europawahl

bei Deutschen nach § 17 Abs. 1, bei Unionsbürgern nach § 17a Abs. 2 Europawahlordnung (EuWO) bis zum 4. Mai 2014,

Kommunalwahlen

bei Wahlberechtigten nach § 3 Abs. 2 und 4 Kommunalwahlordnung (KomWO) (vgl. 2.1, 2.2, 2.3) bis zum 4. Mai 2014.

Dies gilt auch, wenn ein Unionsbürger nachweist, dass er ohne sein Verschulden versäumt hat, rechtzeitig die zur Feststellung seines Wahlrechts verlangten Nachweise nach § 3 Abs. 3 und 4 KomWO vorzulegen,

6.2.2   wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden

bei der Europawahl

die Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis nach § 21 Abs. 1 EuWO bis zum 9. Mai 2014 versäumt hat,

bei den Kommunalwahlen

die Frist für den Antrag auf Berichtigung des Wählerverzeichnisses nach § 6 Abs. 2 Kommunalwahlgesetz (KomWG) bis zum 9. Mai 2014 versäumt hat.

Dies gilt auch, wenn ein Unionsbürger nachweist, dass er ohne sein Verschulden versäumt hat, rechtzeitig die zur Feststellung seines Wahlrechts verlangten Nachweise nach § 3 Abs. 3 und 4 KomWO vorzulegen.

6.2.3   wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl

bei der Europawahl

bei Deutschen erst nach Ablauf der Antragsfrist nach § 17 Abs. 1 der EuWO, bei Unionsbürgern nach § 17a Abs. 2 EuWO, oder erst nach Ablauf der Einspruchsfrist nach § 21 Abs. 1 EuWO entstanden ist;

bei den Kommunalwahlen

erst nach Ablauf der Antragsfrist nach § 3 Abs. 2 und 4 KomWO oder der Einsichtsfrist nach § 6 Abs. 2 KomWG entstanden ist.

6.2.4  wenn sein Wahlrecht im Einspruchsverfahren (Europawahl) / Widerspruchsverfahren (Kommunalwahlen) festgestellt worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses zur Kenntnis des Bürgermeisteramtes gelangt ist.

zu 6.1  Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum Freitag, 23. Mai 2014, 18.00 Uhr, im Rathaus Villingen, Haupt- und Personalamt/Wahlen, Münsterplatz 7/8, mündlich, schriftlich oder in elektronischer Form beantragt werden.

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraums nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr, gestellt werden.

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl, 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden.

zu 6.2  Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können aus den unter Nr. 6.2.1-6.2.4 angegebenen Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr, stellen.

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

7.    Ein Wahlberechtigter, der durch Briefwahl wählen will, erhält mit den Briefwahlunterlagen für die Europawahl einen roten Wahlbriefumschlag, mit den Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahlen einen gelben Wahlbriefumschlag. Die Anschriften, an die die Wahlbriefe zurückzusenden sind, sind auf den Wahlbriefumschlägen angegeben. Ein Merkblatt für die Briefwahl zur Europawahl und die Hinweise für die Briefwahl zu den Kommunalwahlen auf der Rückseite des Wahlscheins enthalten die für den Wähler notwendigen Informationen.

7.1       Briefwahl für die Europawahl

Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte

-         einen amtlichen Stimmzettel,

-         einen amtlichen blauen Stimmzettelumschlag,

-         einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist,

versehenen roten Wahlbriefumschlag mit dem Aufdruck 'Wahlbrief für die Europawahl' und

-         ein Merkblatt für die Briefwahl.

 

7.2        Briefwahl für die Kommunalwahlen

Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte

-die amtlichen Stimmzettel für jede Wahl, zu der er wahlberechtigt ist, mit zugehörigen Merkblättern,

-den dazugehörigen amtlichen Stimmzettelumschlag für die Briefwahl,

-einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, versehenen gelben Wahlbriefumschlag mit dem Aufdruck 'Wahlbrief für die kommunale Wahl'.

Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist

im Falle der Europawahl nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde vor Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen;

im Falle der Kommunalwahlen nur zulässig, wenn die Empfangsberechtigung durch schriftliche Vollmacht nachgewiesen wird.

Der Wahlberechtigte, der seine Briefwahlunterlagen bei den Wahlbüros in den Rathäusern Villingen und Schwenningen selbst in Empfang nimmt, kann an Ort und Stelle die Briefwahl ausüben.

Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief/die Wahlbriefe mit dem Stimmzettel/den Stimmzetteln und den Wahlscheinen so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass die Wahlbriefe dort spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr eingehen.

Wähler, die bei der Europawahl und bei den Kommunalwahlen durch Briefwahl wählen, müssen zwei Wahlbriefe absenden (roter Wahlbrief = für die Europawahl, gelber Wahlbrief = für die kommunale Wahl).

Die Wahlbriefe für die Europawahl werden innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert.

Die Wahlbriefe für die Kommunalwahlen werden innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert.

Die Wahlbriefe können auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.

Villingen-Schwenningen, den 12.04.2014

Dr. Rupert Kubon
Oberbürgermeister

Nr. 18/2018 vom 13.11.2018

als PDF (10,3 MB)

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen