Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Wie gehen befestigete Flächen in die Niederschlagsabwassergebühr ein?

Befestigte Flächen mit Anschluss an die öffentliche Abwasserbeseitigungseinrichtung (z. B. Kanalisation) gehen zu 100 Prozent in die Gebührenberechnung ein. Es werden jedoch Abzüge gewährt, wenn die relevante Fläche mit versickerungsfähigen Materialien befestigt ist. Gemäß der am 22.6.2005 im Gemeinderat beschlossenen Änderung der Satzung über die öffentliche Abwasserbeseitigung vermindert sich die jeweilige berechnungsrelevante Niederschlagsfläche bei versickerungsfähigen Flächen der Versiegelungsart B2 (Pflaster, Platten, Verbundsteine uä.) um 30 Prozent, bei der Versiegelungsart B3 (Kies, Schotter, Rasengittersteine, Ökopflaster u.ä.) um 50 Prozent.

Nr. 10/2018 vom 12.06.2018

als PDF (9,7 MB)

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen