Wahltod statt Qualtod?

Donnerstag, 22.10.2020

20:00 Uhr

Termin exportieren

Ticket kaufen

Tickets

Wahltod statt Qualtod?-1
Wilhelm Lenik spielt in dem Stück 'Gott' eine zentrale Rolle.

Brisante Fragen in Ferdinand von Schirachs neuem Gerichtsdrama

Der eigene Tod soll nicht erschrecken, soll andere nicht behelligen, soll selbstbestimmt und friedlich sein. Doch kann jeder diese Entscheidung für sich selbst treffen und auf Beistand hoffen? Also: Wahltod statt Qualtod? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das neue Gerichtsdrama von Ferdinand von Schirach 'Gott' am Donnerstag, den 22. Oktober 2020 um 20:00 Uhr im Theater am Ring. Es findet keine Stückeinführung statt.

Der ehemalige Strafverteidiger und Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach widmet sich erneut einem Thema von höchster gesellschaftspolitischer Relevanz. 2016 war sein Erfolgstheaterstück 'Terror' in Villingen-Schwenningen zu erleben. Dabei nahm das Publikum im Theater am Ring aktiv teil, indem es über den Ausgang der fiktiven Gerichtsverhandlung abstimmte. Auch für das im September 2020 uraufgeführte "Gott" wählte von Schirach das Genre des Gerichtsdramas. Der Deutsche Ethikrat verhandelt hier den Fall eines gesunden, älteren Menschen. Wieder muss der Zuschauer seine Wertvorstellungen im Hinblick auf die im Grundgesetz garantierte Würde des Menschen überprüfen, während die fiktiven Figuren sehr 'echte' juristisch-philosophische Fragen diskutieren.

Das Stück ist erstklassig besetzt: Ernst Wilhelm Lenik wurde im Theater am Ring zuletzt in der Titelrolle des preisgekrönten Dramas 'Vater' gefeiert. Klaus Mikoleit hat in seiner 50-jährigen Bühnenkarriere auch in über 200 TV-Filmen und Kinoproduktionen mitgespielt. Karin Boyd erlangte internationale Bekanntheit durch ihre Rolle im Oscar-prämierten Film 'Mephisto'.

zurück zur Übersicht