Theater am Ring wird nochmal zum Kino

Mittwoch, 21.10.2020

20:00 Uhr

Termin exportieren

Ticket kaufen

Tickets

Theater am Ring wird nochmal zum Kino-1
Der Film 'Die große Liebe' wird im Theater am Ring gezeigt.

Spielfilm 'Die große Liebe' mit Zarah Leander und Viktor Staal

Zum 80. Geburtstag des Theaters am Ring kann man das Haus noch einmal in seiner ursprünglichen Funktion erleben: Viele kennen es schließlich noch als Tonfilm-Kino – und verbinden damit wunderbare Jugenderinnerungen! Am Mittwoch, den 21. Oktober 2020 um 20.00 Uhr wird ein Film-Original von 1942 gezeigt: 'Die große Liebe'. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Kommunalen Guckloch-Kino e. V. Die Filmeinführung mit Klaus Peter Karger findet um 20.00 Uhr direkt im Großen Saal statt.

Berlin 1941. Bei einem kurzen Heimaturlaub von der Front verliebt sich der ebenso draufgängerische wie charmante Oberleutnant der Luftwaffe, Paul Wendlandt (Viktor Staal) in einem Revuetheater in die dänische Sängerin Hanna Holberg (Zarah Leander). Begünstigt durch einen Fliegeralarm verbringen beide die Nacht miteinander. Aus der Affäre entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die jedoch kriegsbedingt auf eine harte Probe gestellt wird. Sogar die Hochzeit platzt am Polterabend, weil es Wendlandt überraschend wieder zu seiner Einheit zieht. Aber natürlich gibt es nach 100 Minuten ein Happy End…

'Die große Liebe' war mit fast 28 Millionen Zuschauern der kommerziell erfolgreichste Film der NS-Zeit. Angelegt als eine Mischung aus Liebes-, Kriegs- und Revuefilm, ist er hochkarätig besetzt mit einigen Publikumslieblingen der damaligen Zeit: neben Zarah Leander die 'Berliner Schnauze' Grete Weiser als deren Kammerzofe und der Österreicher Paul Hörbiger als Komponist und Manager von Hanna Holberg. Zarah Leander singt den Filmschlager 'Ich weiß es wird einmal ein Wunder geschehen' und das beschwingte Walzerlied 'Davon geht die Welt nicht unter' – beide wurden zu Hits, mit denen die Sängerin auch im Nachkriegsdeutschland Erfolge feierte. Der vermeintlich unpolitische Unterhaltungsfilm ist eigentlich ein Werk der Propaganda. Im Sinne einer Motivierung für den Krieg verbindet die Story das reale Kriegsgeschehen der Jahre 1941/42 mit einer privaten Liebesgeschichte.

INFO: Karten für den Kino-Abend mit dem Spielfilm 'Die große Liebe' gibt es im Vorverkauf für 10 Euro u. a. beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum) und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg. 07721 82-2525, ticketsvillingen-schwenningende. Der Vorverkauf schließt am Veranstaltungstag um 12.00 Uhr. Reservierte Karten bleiben nur für drei Tage reserviert und müssen bis zum VVK-Schluss abgeholt werden. Es gibt derzeit keine Abendkasse.

zurück zur Übersicht