Nagoya Philharmonic Orchestra

Dienstag, 14.02.2023

20:00 Uhr

Termin exportieren

Ticket kaufen

Tickets

Veranstaltungsort

Franziskaner Konzerthaus
Rietgasse 3
78050 Villingen-Schwenningen

Routenplaner

Google Maps

Veranstalter

Amt für Kultur

Nagoya Philharmonic Orchestra-1

Japanische Ouvertüre
Carl Maria von Weber Klarinettenkonzert Nr. 2 in Es-Dur op. 74
Franz Schubert Sinfonie Nr. 8 in C-Dur, D 944

Was könnte für einen Komponisten motivierender sein, als ein Musiker, der sein Instrument in einem außergewöhnlichen Maße beherrscht. Für Carl Maria von Weber war es der Klarinettenvirtuose Heinrich Joseph Baermann, dessen Spiel ihn begeisterte und zu einem Concertino inspirierte. Dieses gefiel dann nicht nur dem Publikum, sondern auch König Maximilian I. Joseph von Bayern, der sogleich zwei Klarinettenkonzerte in Auftrag gab. Die Werke sind wegweisend in der romantischen Sololiteratur für Klarinette, und stechen auch bezüglich Webers erfinderischer Kompositionstechniken heraus.
Auch Sebastian Manz hätte Weber beeindrucken können. Der Klarinettist feierte seinen großen Durchbruch 2008 beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Dort erhielt er den ersten Preis in der Kategorie Klarinette, der seit 40 Jahren nicht mehr in dieser Rubrik vergeben worden war, sowie den begehrten Publikumspreis und weitere Sonderpreise. Zuvor gewann er mit seinem Klavierpartner Martin Klett den Deutschen Musikwettbewerb. Seitdem erhielt er dreimal den ´Echo Klassik´ für herausragende CD-Einspielungen sowie den begehrten ´Emerging Artist Award´ in New York.

Das Nagoya Philharmonic Orchestra (NPO) gilt als führendes Orchester in der Region Tokai, dem zentralen Teil Japans. Sowohl für sein innovatives Programm als auch für die wunderbaren Darbietungen, genießt das Orchester einen ausgezeichneten Ruf in der japanischen klassischen Musikszene. Im April 2016 wurde Kazuhiro Koizumi Musikdirektor des Orchesters, das vom japanischen Publikum liebevoll ´Mei-Phil´ genannt wird. 1949 geboren und aus Kyoto stammend, hat Koizumi in Tokyo und Berlin studiert. 1973 errang er den ersten Preis beim Herbert-von-Karajan-Dirigierwettbewerb in Berlin und dirigierte in den folgenden Jahren bedeutende Orchester Japans sowie Europas und der Vereinigten Staaten.

Sebastian Manz
Klarinette
Kazuhiro Koizumi
Leitung

Konzerteinführung um 19:15 Uhr im Raum ´Aktionen 1´

zurück zur Übersicht