"Sehr schön gmolt". Die Welt des Albert Säger

Mittwoch, 17.07.2024

13:00 Uhr

Termin exportieren

Veranstaltungsort

Franziskanermuseum
Rietgasse 2
78050 Villingen-Schwenningen

Routenplaner

Google Maps

Alternative Veranstaltungsdaten

Mittwoch, 17.07.2024

13:00 Uhr

"Sehr schön gmolt". Die Welt des Albert Säger-1

Der Villinger Maler Albert Säger (1866-1924) hat in seiner Heimatstadt viele Spuren hinterlassen. Besonders präsent sind seine Fassadenmalereien am eigenen Wohnhaus, dem heutigen Café Dammert und dem Café Raben. Daneben tat er sich jedoch auch als Schöpfer zahlreicher Gemälde und Zeichnungen hervor, die Szenen aus Villingen und dem Umland darstellen. An seinem Schaffen lässt sich zeigen, wie ein Künstler Vorlagen aus der Fotografie oder der Malerei zu eigenen Werken umgestaltete, wie er seinen Platz im Spannungsfeld zwischen Geschichte und Moderne suchte und schließlich das Selbstverständnis einer Stadt prägte, die gerade im Begriff war, sich selbst neu zu erfinden.

 

Für Sägers Monumentalgemälde aus dem ehemaligen Bürgerlichen Brauhaus (heute zum Teil in der Zehntscheuer der Historischen Narrozunft Villingen präsentiert) wird in der Sonderausstellung ein Wirtshaus inszeniert.

 

Die Sonderausstellung zum 100. Todestag des Künstlers ist im Franziskanermuseum bis zum 13. Oktober 2024 zu sehen.

 

Zur Ausstellung erscheint ein Begleitbuch. Die Führungstermine und das Rahmenprogramm werden auf der Website veröffentlicht.

 

www.franziskanermuseum.de

 

 

 

Preise:

 

7 Euro, ermäßigt 5 Euro

 

 

 

Fotonachweis:

 

Ansicht Marktplatz Villingen, Albert Säger, 1923, Foto: visual-artwork