Christoph Prégardien

Donnerstag, 10.11.2022

20:00 Uhr

Termin exportieren

Ticket kaufen

Tickets

Veranstaltungsort

Franziskaner Konzerthaus
Rietgasse 3
78050 Villingen-Schwenningen

Routenplaner

Google Maps

Veranstalter

Amt für Kultur

Christoph Prégardien-1

Franz Schubert Sonate in a-Moll für Violine und Klavier, D 385
Ludwig van Beethoven Volksliedbearbeitungen für Singstimme und Klaviertrio
Ludwig van Beethoven Klaviertrio in B-Dur op. 11 ´Gassenhauer´
Ludwig van Beethoven Sonate in C-Dur op.102,1 für Klavier und Violoncello
Franz Schubert Lieder für Tenor und Klavier / Klaviertrio (bearb. Wolfgang Renz)

Sprache und Musik bilden im Lied eine bestechende Symbiose, durch die dem ganzen Universum menschlichen Empfindens Ausdruck verliehen werden kann. In kunstvoller Weise schuf Franz Schubert, der als Erfinder des romantischen Kunstliedes gilt, über 600 Klavierlieder. Er vertonte unter anderem berühmte deutsche Gedichte und Balladen. Werke wie der ´Erlkönig´, die mit ihrer eindrucksvoll-affektreichen Wirkung bis heute verzücken, verschafften ihm seinen Titel als ´Liederfürst´. Während die Bedeutung des Schubert"schen Lied-Schaffens in dieser Weise unbestritten ist, wundert man sich vielleicht, den Namen ´Ludwig van Beethoven´ auf dem Programm eines Liederabends zu entdecken. Obwohl er beeindruckende 179 Arrangements bestehender Volkslieder geschaffen hat, sind diese kaum bekannt. Basierend auf schottischen, walisischen und irischen Vorlagen, sind die Lieder nahezu gänzlich in englischer Sprache verfasst. Beethoven, der die britischen Inseln selbst nie bereist hat, erhielt den Kompositionsauftrag von George Thomson aus Edinburgh, der sich für die Sammlung und Erhaltung von Volksliedern einsetzte.

Christoph Prégardien zählt zu den bedeutendsten lyrischen Tenören unserer Zeit und wird für sein Schaffen als Liedsänger ganz besonders geschätzt. Seine Interpretationen sind geprägt von einer klaren und präzisen Stimmführung, einer intelligenten Deutung und Diktion und der Intensität des Ausdrucks. Für seine Aufnahmen wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit Geigerin Franziska Hölscher, Cellist Jens Peter Maintz und Pianist Daniel Heide erlebt das Publikum drei weitere hochkarätige Instrumentalisten, die nicht nur ihre Erfolge in der internationalen Musikwelt verbindet, sondern auch ihre Leidenschaft für die Kammermusik, der sie sich mit virtuoser Expressivität widmen.

Christoph Prégardien
Tenor

Franziska Hölscher
Violine

Jens Peter Maintz
Violoncello

Daniel Heide
Klavier

Konzerteinführung um 19:15 Uhr im Raum ´Aktionen 1´

zurück zur Übersicht