Öffentliches WLAN wird auf dem Schwenninger Marktplatz getestet

Ein LKW, auf dem ein Kran angebracht ist. Der Kran ist mit einer Arbeitsbühne ausgestattet, auf der zwei Menschen stehen.
Oberbürgermeister Jürgen Roth schaut sich den Accesspoint an der Straßenleuchte an. (Stadt Villingen-Schwenningen; Abdruck honorarfrei)

Öffentliches WLAN in Villingen-Schwenningen – ein Projekt, dass die Stadtverwaltung bereits seit einiger Zeit beschäftigt und auch mit großem Interesse in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Ziel des Projekts ist ein flächendeckendes, bandbreitenstarkes WLAN in den Innenstädten von Villingen und Schwenningen. "Ich freue mich, dass wir endlich, nach längerer Vorbereitungsphase, den Testlauf am Schwenninger Marktplatz starten können. An einem Platz, der hoffentlich bald belebt sein wird, auf dem sich die Menschen aufhalten, ein Eis essen, eben den Sommer genießen. Das Smartphone ist heute nicht mehr wegzudenken – und wir wollen unseren Bürgern und Gästen auf dem Platz eine stabile Internetverbindung ermöglichen", berichtet Oberbürgermeister Jürgen Roth.

Im Oktober 2019 hatte der Gemeinderat beschlossen, dass Innenstadt-Straßenleuchten über das durch den Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar errichtete kommunale Breitbandnetz angeschlossen und das öffentliche WLAN vom Netzbetreiber Stiegeler betrieben werden soll. "Das Projekt öffentliches WLAN ist ein wahres Gemeinschaftsprojekt mit zahlreichen Projektbeteiligten", so Roth. Die Umsetzung wird nun in einem ersten Schritt am Marktplatz in Schwenningen zunächst getestet. Neben der Funktionsfähigkeit soll u.a. die Reichweite der Accesspoints und die Möglichkeit der Anbindung einer weiteren Leuchte über Funk ausprobiert werden. Hierfür wurden zwei Leuchten vom Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar an das kommunale Breitbandnetz mit Glasfaser angeschlossen. In die Leuchten der Firma Hess GmbH Licht + Form wurden passgenaue Accesspoints integriert, die zuvor von der Fa. Stiegeler Internet Service GmbH entsprechend konfiguriert wurden. Eingebaut wurden die Accesspoints vergangene Woche von der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS). Weiter geht’s dann Schritt für Schritt Richtung Bahnhof.

Das öffentliche WLAN auf dem Marktplatz in Schwenningen steht ab sofort für jedermann zur Verfügung. Unter dem Namen 'VS-freeWifi' kann man kostenlos und unbegrenzt im Internet surfen.

Kathrin Schöppner, seit Januar neue Mitarbeiterin im Grünflächen- und Tiefbauamt und Projektkoordinatorin für den Breitbandausbau in Villingen-Schwenningen, verschaffte sich ebenfalls vor Ort einen Eindruck über den Glasfaser-Einbau. Sie bringt den Breitbandausbau in VS voran, durch eigene städtische Projekte sowie durch die Koordination der verschiedenen Projekte vom Straßenbau, über Versorgungsleitungen, bis hin zu Breitbandausbauarbeiten Dritter. Sie prüft und steuert dabei die Mitverlegung des Breitbandnetzes über den Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar zentral für die Stadt.

"Ein großes Dankeschön gilt auch den Kollegen des Zweckverbandes Breitbandversorgung und vor allem der Firma Stiegeler", so Roth

Zurück