Erster rein digitaler Tagespflegekurs abgeschlossen: Zwölf neue Tagesmütter in VS

Eine Gruppe Kinder stehen vor einer Tafel und malen darauf etwas mit Kreide.
Zwöf neue Tagesmütter haben erfolgreich den VHS-Kurs zur Kindertagespflege abgeschlossen.

Wer im Schwarzwald-Baar-Kreis Tagesmutter oder Tagesvater werden möchte, kann im Rahmen eines Kurses bei der städtischen Volkshochschule im Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport (JuBIS) hierfür ausgebildet werden. Dieser qualifiziert dazu, eine selbstständige Kindertagesbetreuung anzubieten. Die Ausbildung umfasst 160 Unterrichtseinheiten, in denen unter anderem Inhalte wie Bildung, Pädagogik und Ernährung vermittelt werden.

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, konnten die letzten Kurse nicht wie gewohnt stattfinden. Der zuletzt angebotene Kurs war der erste, der rein digital abgehalten wurde. "Wir konnten trotz Online-Unterricht nahezu alles umsetzten, sogar Gruppenarbeiten waren kein Problem. Es war eine Erfahrung von der wir alle profitieren konnten.", berichtet Andrea Reiner, eine der Dozentinnen des Kurses. Die Volkshochschule hatte zuvor ihre Online-Funktionen und die Lernplattform vhs.cloud ausgebaut, wodurch der Übergang zu den virtuellen Kursen vereinfacht wurde. Außer bei der schriftlichen Prüfung, welche unter strengen Corona-Maßnahmen abgehalten wurde, war für die Auszubildenden somit keine Präsenz nötig.

Martina Jägers ist eine der Tagesmütter, die den Kurs erfolgreich abgeschlossen hat und in ein paar Wochen bereits loslegen kann. Die Betreuung möchte sie in ihrem eigenen Zuhause anbieten. "Wir wohnen nah am Moos und haben einen großen Garten. Für die Kinder bietet das die Möglichkeit, die Natur umfangreich zu erkunden.", betont sie hierbei. Da sie gerne Klavier spielt, möchte sie die Kinder zusätzlich durch gemeinsames Singen und Tanzen fördern.

Der Tageskinder-Pflege-Service e.V. (TaPS e.V.) kümmert sich um die Vermittlung der Tagesmütter und um die Betreuung in den anderen Gemeinden im Schwarzwald-Baar-Kreis. Franziska Willmann ist beim TaPS e.V. tätig und erklärt hierzu: "Bei der Vermittlung ist es wichtig, die individuellen Fähigkeiten und das Vorgehen der Tagesmütter mit den Wünschen der Eltern abzugleichen.".

Die Kindertagespflege stellt eine selbstständige Tätigkeit dar, wodurch die Betreuungszeiten je nach Tagesmutter variieren.  Der Rechtsanspruch liegt bei sechs Stunden, es können aber auch Ganztagsbetreuungen oder Wochenendbetreuungen angeboten werden. Es sind insgesamt etwa 85 Tageseltern in VS tätig, im Schwarzwald-Baar-Kreis sind es 55. Die Tagespflege stellt eine der zwei tragenden Säulen der Kindertagesbetreuung dar.

Die Volkshochschule bietet den nächsten Kurs vom 15. Juni bis 23. November 2021 an. Die Unterrichtseinheiten werden abends stattfinden, wodurch der Kurs auch gut für Berufstätige geeignet ist. Anmeldungen erfolgen über die Homepage der Volkshochschule. Die Kosten betragen insgesamt 200 Euro. Für die Teilnahme müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • erweitertes Führungszeugnis ohne Einträge
  • abgeschlossener Erste-Hilfe-Kurs
  • Haftpflichtversicherung
  • Unfallversicherung
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung

Weitere Infos zu dem Kurs gibt es hier.
Eine Anmeldung für den nächsten Kurs, kann hier abgeschlossen werden: https://vhs.villingen-schwenningen.de/programm/vhs-for-family/sonderkategorie/Kindertagespflege+-+Qualifizierung/231


Kontakt
Frau Martina Bruhn
Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport
07721 82-2162
martina.bruhnvillingen-schwenningende

Zurück