Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Pflegekinderdienst

Pflegeeltern werden - Pflegefamilie sein

(Foto: Evgeny Atamanenko / shutterstock.com)

Das Jugendamt sucht immer wieder Menschen, die bereit sind, Kindern in Notlagen im Rahmen der Vollzeitpflege gem. § 33 SGB VIII, zeitlich befristet oder auf Dauer, ein zweites Zuhause zu geben.

Was brauchen Pflegekinder?

(Foto: Oksana Kuzmina / shutterstock.com)

Es gibt Kinder, die aus bestimmten Gründen nicht bei ihren Eltern bleiben können.

Wenn das Jugendamt ein Kind von seinen Eltern trennen muss, so geschieht dies nicht immer im Einverständnis der Eltern. Das Kind wird zunächst aus seinem gewohnten Alltag gerissen und muss sich auf eine vollkommen neue Situation einlassen.

Ein solches Kind benötigt deshalb einen Platz in einer Familie, die ihm vorübergehend oder für längere Zeit Schutz und Sicherheit bietet und Verständnis für die besondere Situation des Kindes und dessen Familie hat.

Ziel ist es, die bestehende Krise in der Familie des Kindes und den weiteren Verbleib des Kindes nach Möglichkeit zeitnah zu klären und das Kind zurückzuführen oder dem Kind längerfristig ein Zuhause zu bieten.

Welche Voraussetzungen sollten Pflegeeltern erfüllen?


Zeit

Sie haben Zeit, sich mit den unterschiedlichen Bedürfnissen eines Pflegekindes und dessen Herkunftsfamilie auseinanderzusetzen. Sie nehmen sich Zeit für Gespräche mit dem Jugendamt und anderen Beteiligten.

Offenheit

Sie sind offen für individuelle Lebenskonzepte der Herkunftsfamilie und die Bewältigungsstrategien der Pflegekinder. Sie sind offen für Beratungs- und  Unterstützungsangebote.

Einfühlungsvermögen

Sie können sich in die Bedürfnisse und das emotionale Spannungsfeld des Pflegekindes einfühlen.

Platz und finanzielle Absicherung

Sie haben ausreichend Platz für ein weiteres Familienmitglied und sind unabhängig vom Pflegegeld langfristig finanziell abgesichert.

Mobilität und Flexibilität

Sie können ihren Alltag flexibel gestalten und sind mobil.

Belastbarkeit

Sie sind belastbar und schaffen den stressigen Familienalltag mit einem weiteren Familienmitglied sowie dessen besonderen Bedürfnissen.

Kooperationsbereitschaft

Sie sind bereit, mit dem Jugendamt, der Herkunftsfamilie des Pflegekindes  und ggf. anderen Einrichtungen  oder Beteiligten zusammenzuarbeiten.

Was bietet Ihnen der Pflegekinderdienst des Jugendamtes?

 

Fachkräfte führen mit Ihnen ein ausführliches Bewerberverfahren und mehrere Gespräche sowie einen Hausbesuch durch, um Sie auf die verantwortungsvolle Aufgabe vorzubereiten.

Vor Aufnahme eines Pflegekindes bekommen Sie eine umfassende individuelle Vorbereitung und ein Bewerberseminar.

Nach Aufnahme eines Pflegekindes bekommen Sie:

  • Beratung und Begleitung während des gesamten Pflegeverhältnisses und danach
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Pflegeeltern
  • Fortbildungen für Pflegeeltern
  • Pflegegeld zur Sicherung des Unterhalts des Pflegekindes und Aufwandsentschädigung für Sie
  • Unterstützung in Krisen und in der Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie

Formen von Pflegeverhältnissen


Auf Dauer angelegte Vollzeitpflege:

Auf eine Rückkehr der Kinder in den elterlichen Haushalt wird hingearbeitet. Es kann aber vorkommen, dass diese aufgrund der mangelnden Fähigkeiten und Ressourcen der Eltern, wie z.B. bei schweren psychischen Störungen oder Suchterkrankungen, nicht umsetzbar ist und das Kind auf Dauer in der Pflegefamilie verbleibt.

Bereitschaftspflege:

Die Bereitschaftspflege ist zeitlich befristet. Die Pflegeeltern erklären sich bereit, ein Kind aus einer Notlage heraus, vorübergehend bei sich aufzunehmen.

Kurzzeitpflege:

Die Kurzzeitpflege entspricht einer zeitlich befristeten, planbaren Vollzeitpflege.

Hierbei kann es sich zum Beispiel um einen Kur-, Krankenhausaufenthalt oder eine stationäre Therapie von Eltern mit einer klaren Rückkehrperspektive der Kinder in den elterlichen Haushalt handeln.

Gerne bietet der Pflegekinderdienst der Stadt Villingen-Schwenningen Interessierten ein unverbindliches Informationsgespräch an.

Kontakt

Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport
-Pflegekinderdienst-
Justinus-Kerner-Straße 7

78048 Villingen-Schwenningen
pflegekinderdienst@villingen-schwenningen.de

Sekretariat:
07721 / 82-2221

Pflegekinderdienst:
Jasmin Röder:
07721 / 82-2184

Tamara Braun:
07721 / 82-2168

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen