Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Topthemen

  • Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport richtet sich strategisch weiter aus

    Kürzlich sind erstmalig sämtliche Führungskräfte des Amtes zu einer betrieblichen Weiterbildung zusammengekommen. Thema war dabei die demographische Entwicklung und deren Auswirkungen auf die kommunale Sozialpolitik.

  • Emotionale Bindung steht im Mittelpunkt

    »Jedes Kind ist in der Stadt willkommen«, bekräftigt Stefan Assfalg, Leiter des Amtes für Jugend, Bildung, Integration und Sport. Um der steigenden Nachfrage an Betreuungsplätzen für Kinder von 0 bis 6 Jahren gerecht zu werden, setzt die Stadt neben dem Ausbau der Plätze in den Kindertagesstätten auch auf das wichtige Standbein der Kindertagespflege. Der Amtsleiter und die Sachgebietsleiterin der Kindertagespflege, Martina Bruhn, sehen in diesem Bereich noch viel Potential.

  • Kinderbetreuung wird weiter ausgebaut

    Der Ausbau der Kindertagesbetreuung in Integration und Sport (JuBIS) ein. Mit 19 städtischen Kindertageseinrichtungen und über 30 Einrichtungen freier Träger, die von der Stadt mit der Übernahme der Betriebskosten von teilweise bis zu 100 Prozent mitfinanziert werden, halten die Stadt und die freien Träger ein breites Angebot an Betreuungseinrichtungen bereit.

  • Familien können auf Unterstützung bauen

    Das Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport (JuBIS) der Stadt Villingen-Schwenningen bietet Eltern mit Mehrlingen eine umfangreiche Beratung für die ersten Lebensjahre an. Von der Geburt bis ins Kindergartenalter sind Eltern somit nicht auf sich allein gestellt.

Nr. 18/2018 vom 13.11.2018

als PDF (10,3 MB)

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen