Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Vergabe der Kitaplätze nach neuem Punktesystem

11.12.2019


Die Kitaplätze werden ab 2020 nach neuem Punktesystem vergeben.

Was ändert sich:

Die neuen Aufnahmekriterien sollen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern und beziehen sich auf die Aufnahme von Kindern von 0 bis 3 Jahren (Krippenplatz) in allen Bereichen und für Kinder von 3 bis 6 Jahren im Bereich der Ganztagsbetreuung. Die Plätze werden dann nach der Höhe der Punkte vergeben, d. h. wer die höchste Punktzahl erreicht, erhält zuerst einen Platz. Punkte werden z.B. vergeben, wenn beide Eltern berufstätig sind. Dies muss dann entsprechend für jeden Elternteil einzeln bescheinigt werden.

Plätze für Kinder von drei Jahren bis zum Schuleintritt werden im Bereich Halbtagsgruppe, Regelkindergarten und Verlängerte Öffnungszeit (vormittags 4 bis 7 Stunden) nach der Ge-schwisterregelung und dann nach dem Alter vergeben.

Mit diesem neuen System wird die Platzvergabe für alle transparenter.

Wie erfahren es die Eltern:

Die Eltern der bereits eingetragenen Wartelistenkinder wurden vom Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport (JuBIS) schriftlich informiert und erhielten die entsprechenden Formulare.

Was müssen die Eltern tun:

Familien, die Punkte berücksichtigt haben möchten, müssen dies entsprechend nachweisen. Nur dann können die Punkte vergeben werden.

Wo müssen die Bescheinigungen eingereicht werden?

Die Bescheinigungen müssen alle bei der Zentralen Vormerkstelle im Amt für Jugend, Bil-dung, Integration und Sport schnellstmöglich nach Vormerkung eingereicht werden, spätes-tens zum 28. Februar des Jahres, in dem das Kind einen Platz erhalten soll.

Wie funktioniert die Vormerkung?

Vormerkungen für einen Platz in der Kindertagesbetreuung können bei der Zentralen Vormerkstelle oder bei der Wunscheinrichtung abgegeben werden. Die Wunscheinrichtung leitet die Vormerkung dann an das Fachamt weiter.

Die Vermittlung einer Tagespflegeperson erfolgt ebenfalls durch das JuBIS.

Ab wann kann ein Kita-Platz vorgemerkt werden?

Kinder können ab Geburt vorgemerkt werden. Ausnahme: Wenn direkt nach dem Mutter-schutz (mit neun Wochen) ein Betreuungsplatz benötigt wird, kann auch vorher in bestimmten Kindertagesstätten vorgemerkt werden.

Wo sind notwendige Formulare erhältlich?

Die Formulare können per E-Mail unter zentrale-vormerkung@villingen-schwenningen.de angefordert oder persönlich in der Zentralen Vormerkstelle abgeholt werden.

Wo ist die Zentrale Vormerkstelle?

Eltern finden die Zentrale Vormerkstelle in der Rietstraße 8 im Stadtbezirk Villingen, Eingang über den Münsterplatz. Telefonisch erreichbar unter 07721/82-1185.

Wann hat die Zentrale Vormerkstelle geöffnet?

Die Öffnungszeiten sind Montag von 9 Uhr bis 12Uhr, Mittwoch von 14 Uhr bis 16 Uhr, Donnerstag von 9  Uhr bis 12  Uhr oder nach Vereinbarung.

Gibt es einen Rechtsanspruch auf einen bestimmten Platz?

§24 SGB VIII sagt, "dass ein Kind ab einem Jahr einen Anspruch auf Förderung in einer Ta-geseinrichtung oder in der Kindertagespflege hat". Es gibt keinen Rechtsanspruch auf einen bestimmten Platz in einer bestimmten Kindertageseinrichtung. Das JuBIS wird versuchen die Wunscheinrichtung der Eltern zu berücksichtigen, soweit dies möglich und hinsichtlich des Kostenaufwands verantwortbar ist.

Das Formular mit den Aufnahmekriterien ist hier downloadbar.

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2020 Stadt Villingen-Schwenningen