FAQ zu Wahlen

Die häufigsten Fragen unserer Wählerinnen und Wähler haben wir in der folgenden Aufstellung für Sie beantwortet und zusammengefasst:

Alle wahlberechtigten Personen sind im Wählerverzeichnis ihrer Gemeinde eingetragen. Das Wählerverzeichnis ermöglicht die Kontrolle, dass nur Wahlberechtigte wählen und 
dass jeder Wahlberechtigte nur einmal wählt.

Alle im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen erhalten ca. vier bis sechs Wochen vor der Wahl eine Wahlbenachrichtigung.

Grundsätzlich ist die Stimmabgabe nur in demjenigen Wahllokal möglich, welches auf Ihrer Wahlbenachrichtigung angegeben ist.

Briefwahlunterlagen werden nur auf Antrag versendet. Wenn Sie in einem anderen Wahlraum als dem auf der Wahlbenachrichtigung genannten oder durch Briefwahl wählen wollen, benötigen Sie einen Wahlschein.

Wenn Sie ca. 4 Wochen vor der Wahl keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und wahlberechtigt sind, melden Sie sich bitte unter wahlen@~@villingen-schwenningen.de oder unter 07721/82-1990, 82-2039um abzuklären, ob Sie ordnungsgemäß ins Wählerverzeichnis aufgenommen worden sind.

Wenn Ihnen die Wahlbenachrichtigung nicht mehr vorliegt, können Sie telefonisch unter 07721/82-1990, 82-2039 oder via E-Mail unter wahlen@~@villingen-schwenningen.de um die Zusendung einer neuen Wahlbenachrichtigung bitten.

Briefwahlunterlagen können auch ohne die Wahlbenachrichtigung (am besten per E-Mail oder persönlich) beantragt werden.

Sollten Sie im Wahllokal keine Wahlbenachrichtigung vorlegen können, können Sie mit Ihrem Personalausweis in Ihrem Wahllokal wählen. Achtung: Grundsätzlich ist die Stimmabgabe nur in demjenigen Wahllokal möglich, welches auf Ihrer Wahlbenachrichtigung angegeben ist.

Wenn Sie durch Briefwahl wählen wollen, benötigen Sie einen Wahlschein. Einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen erhalten Sie auf Antrag beim Wahlbüro. Dieser kann persönlich, schriftlich (auch via Fax oder E-Mail) oder durch Rücksendung Ihrer ausgefüllten und unterschriebenen Wahlbenachrichtigung gestellt werden. Ferner befinden sich auf der Wahlbenachrichtigung ein QR-Code. Diesen QR-Code können Sie mit einem Mobilgerät (Handy, Smartphone, Tablet) scannen und werden direkt zum vorausgefüllten Internetwahlscheinantrag weitergeleitet. Der Link zum Internetwahlscheinantrag steht zudem auf der Startseite unserer Homepage (www.villingen-schwenningen.de) zur Verfügung. Telefonische Anträge sind nicht möglich.

Den Wahlschein mit Briefwahlunterlagen können Sie am schnellsten beantragen, wenn Sie den QR-Code auf ihrer Wahlbenachrichtigung mit einem Mobilgerät scannen. Sie werden automatisch zum vorausgefüllten Internetantrag weitergeleitet.

Bitte beachten Sie die Hinweise auf dem 'Wegweiser zur Briefwahl' das Ihren Briefwahlunterlagen beiliegt. Kennzeichnen Sie zunächst den Stimmzettel und verpacken die Unterlagen wie angegeben.

Die eidesstattliche Versicherung auf dem Wahlschein muss unterschrieben sein. Eine fehlende Unterschrift macht den Wahlschein ungültig.

Bitte beachten Sie die regulären Postlaufzeiten, damit Ihr Wahlbrief rechtzeitig bei der auf dem Wahlbrief eingedruckten Stelle ankommt. Sie können Ihren Wahlbrief natürlich auch in den Briefkasten der Stadtverwaltung, Stadtbezirk Villingen, Münsterplatz 7/8 einwerfen.

Die Wahlbriefunterlagen können Sie entweder unfrankiert zur Deutschen Post AG geben (außerhalb der Bundesrepublik Deutschland: frankiert) oder an den Rathäusern Villingen (Stadtbezirk Villingen, Münsterplatz 7/8) und Schwenningen (Stadtbezirk Schwenningen, Marktplatz 1) und den Ortsverwaltungen in die Briefkästen eingeworfen werden.

!!! Bitte beachten Sie, dass die Briefkästen der Servicezentren (insbesondere Villingen) und des Bürgeramtes (Auf der Steig) nicht für den Einwurf der Wahlbriefe vorgesehen sind!

Wenn Sie die Briefwahlunterlagen erst am Wahlsonntag einwerfen, bitten wir Sie ausschließlich den Briefasten am Rathaus Villingen (Münsterplatz 7/8) zu verwenden.

Für die Abholung der Briefwahlunterlagen steht in jedem Stadtbezirk sowie in den Ortschaften (außer Herzogenweiler und Mühlhausen) eine Außenstelle des Wahlbüros zur Verfügung.

Abhängig von den Postlaufzeiten gehen Ihnen die Briefwahlunterlagen innerhalb einer Woche nach Beantragung zu.

Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag vor der Wahl, 18.00 Uhr beantragt werden. Beachten Sie hierbei dringend die Postlaufzeiten!

Die Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens Wahlsonntag, 18.00 Uhr beim Haupt- und Personalamt/Wahlen, Münsterplatz 7/8, 78050 Villingen-Schwenningen eingehen.

Wenn die Wahlbriefe verspätet eingehen, gilt die Stimme als nicht abgegeben.

Achten Sie auf den rechtzeitigen Einwurf und beachten Sie die Postlaufzeiten.

Sie haben vor einiger Zeit Briefwahlunterlagen beantragt und haben diese noch nicht erhalten? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Zur Orientierung von Blinden und sehbehinderten Wähler/-innen sind alle Stimmzettel einheitlich in der rechten oberen Ecke gelocht oder abgeschnitten.

Auf Ihrer Wahlbenachrichtigung ist vermerkt, ob Ihr nächstgelegenes Wahllokal einen rollstuhlgerechten Zugang hat.

Wir sind stets bemüht, ausschließlich rollstuhlgerechte Wahllokale einzurichten. Dennoch kommt es vor, dass wir aufgrund fehlender Lokalitäten kein rollstuhlgerechtes Wahllokal im Wahlbezirk einrichten können. Mit einem Wahlschein haben Sie die Möglichkeit in einem Wahllokal Ihrer Wahl Ihre Stimme abzugeben. Bitte stellen Sie hierfür unbedingt einen Briefwahlantrag (siehe oben).

Welche Wahllokale rollstuhlgerecht sind sowie Hinweise und Tipps zur Barrierefreiheit finden Sie hier:
Übersicht der barrierefreien Wahllokale (PDF, 3 MB)

Bei Fragen zum rollstuhlgerechten Zugang stehen wir Ihnen unter 07721 282-2039 oder unter wahlen@~@villingen-schwenningen.de zur Verfügung.

Sie sind in Deutschland an Ihrem Wohnsitz gemeldet und befinden sich zum Zeitpunkt Wahl zum Beispiel im Urlaub oder auf einer Dienstreise im Ausland?

Dann können Sie per Briefwahl wählen. Dafür müssen Sie einen Wahlschein beantragen. Die Wahlbenachrichtigung wird an Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland gesendet. Wenn Sie sich am Wahltag im Ausland befinden, sollten Sie frühzeitig Briefwahlunterlagen anfordern.

Sie leben dauerhalft im Ausland und sind nicht (mehr) in Deutschland gemeldet? Dann dürfen Sie bei den Bundestagswahlen nur unter bestimmten Voraussetzungen Wählen.

Weitere Infos

Zur Information über Besonderheiten beim Umzug vor einer Wahl, erhalten Sie bei der Ummeldung in den Servicezentren ein entsprechendes Merkblatt.

Für die Bundestagswahl gilt:

  • Sie melden sich vor dem 15. August 2021 (42. Tag vor der Bundestagswahl) um: Sie werden automatisch in das Wählerverzeichnis Ihres neuen Wohnortes eingetragen und können dort auch dort im Wahllokal abstimmen. Sie erhalten eine Wahlbenachrichtigung an Ihre 'neue' Adresse.
  • Sie melden sich zwischen dem 16. August und dem 5. September 2021 (41. bis 21. Tag vor der Bundestagswahl) um: Wenn Sie an Ihrem neuen Wohnort abstimmen wollen, müssen Sie einen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis stellen. Sonst verbleiben Sie im Wählerverzeichnis Ihres alten Wohnortes. Dort können Sie entweder persönlich oder per Briefwahl abstimmen.
  • Sie melden sich nach dem 5. September 2021 (21. Tag vor der Bundestagswahl) um: Sie verbleiben auf jeden Fall im Wählerverzeichnis Ihres alten Wohnortes. Abstimmen können Sie persönlich oder per Briefwahl. Bitte beachten Sie, dass auch bei Umzügen innerhalb der Gemeinde das Wahllokal ab Ausstellung Ihrer Wahlbenachrichtigung (Ende Juli) unverändert bleibt. Bitte achten Sie daher auf das in Ihrer Wahlbenachrichtigung eingedruckte Wahllokal.

    Bei Rückfragen zu Ihrem zugeordneten Wahllokal oder weiteren Fragen helfen wir Ihnen unter der 07721 82-2039 gerne weiter. 

Sollten Sie im Wahllokal keine Wahlbenachrichtigung vorlegen können, können Sie mit Ihrem Personalausweis in Ihrem Wahllokal wählen. Achtung: Grundsätzlich ist die Stimmabgabe nur in demjenigen Wahllokal möglich, welches auf Ihrer Wahlbenachrichtigung angegeben ist.

Wenn Sie mit Wahlschein in einem anderen als dem auf Ihrer Wahlbenachrichtigung genannten Wahllokal wählen möchten, müssen Sie sowohl den Wahlschein als auch den Personalausweis zwingend vorlegen.

Grundsätzlich ist die Stimmabgabe nur in demjenigen Wahllokal möglich, welches auf Ihrer Wahlbenachrichtigung angegeben ist.

Mittels Wahlschein können Sie in jedem Wahllokal im Wahlkreis wählen.

Anmeldungen für Wahlhelfer/-innen können Sie entweder via E-Mail an wahlhelfer@~@villingen-schwenningen.de oder telefonisch unter 07721 82-2106 vornehmen.

Weitere Infos

Für weitere Fragen steht Ihnen das Wahlamt unter wahlen@~@villingen-schwenningen.de oder unter 07721 82-2039 zur Verfügung.