VS blüht erneut auf – die städtische Blumenmischung ist zurück

Zwei Blumensamen-Tüten, die vor ein Blumenbeet gehalten werden.
Die beliebte Blumenmischung "VS blüht auf" ist auch dieses Jahr wieder erhältlich.

Auch dieses Jahr gibt es die beliebte VS-Blumenmischung 'VS blüht auf', um Garten und Balkon zu schmücken und dabei das Ökosystem Villingen-Schwenningens zu fördern. Ab Donnerstag, 29. April, können die 25 g-Mischungen an ausgewählten Standorten kontaktlos abgeholt werden. Eine Mischung kann drei Quadratmeter erblühen lassen. Zu verteilen gibt es dieses Jahr 5.000 kostenlose Tüten.

Hier stehen die Blumenmischungen vor dem Eingang bzw. vor dem Gebäude zur Abholung bereit:

  • Rathaus Schwenningen
  • Bahnhof Schwenningen, Tourist-Information
  • Franziskaner-Kulturzentrum, Tourist-Information
  • Bürgerservicezentrum Villingen (Container auf dem Rathaus-Parkplatz)
  • Ortsverwaltungen

Die Blumenmischungen sind Montag bis Donnerstag von circa 8.30 bis 16 Uhr und freitags von 8.30 bis 12 Uhr in Weidenkörben vorzufinden. Auch in den neun VS-Ortschaften werden die Saatguttüten zu den jeweiligen Öffnungszeiten der Ortsverwaltungen zur Abholung ausgelegt.

Im Frühjahr 2018 wurde die Blumenmischung in den Wappenfarben Blau – Rot – Gelb – Weiß als "Grünes Stadtmarketing" erstmals produziert und kostenlos an interessierte Bürgerinnen und Bürger verteilt. Die Blumen sind nicht nur optisch ansprechend, sondern auch ökologisch wertvoll und wirtschaftlich sinnvoll. Zahlreiche positive Rückmeldungen und Fotos vom heimischen Beet haben der Stadtverwaltung bestätigt, dass die stadteigene Blumenmischung gut ankommt und sehr gefragt ist.

Die insektenfreundliche Blumenwiese ist auch im öffentlichen Stadtgebiet bald wieder zu bestaunen: Gesät werden 700 qm an den Schwenninger Ortseinfahrten und 400 qm in den Villinger Ringanlagen. Die städtischen Farben wurden auch dieses Jahr bei der Samenauswahl berücksichtigt. Unter den 40 verschiedenen Blumen- und Kräuterarten sind unter anderem Samen von roten Leinen, Schleifenblumen, Kornblumen und Mohnblumen dabei.

Zurück