Städtische Testcenter vorerst weiterhin in Betrieb

Eine Frau mit einer Schutzmaske.

Am Montag, 11. Oktober, fallen die kostenfreien Bürgertestungen weg und alle Anbieter müssen diese gebührenpflichtig durchführen. Erst in der kommenden Gemeinderatssitzung am 19. Oktober kann eine politische Entscheidung darüber erwartet werden, ob die Stadt weiterhin als Anbieterin für kostenpflichtige Bürgertests am Markt auftreten soll oder diese Aufgabe, da sie keine Pflichtaufgabe ist und große Kapazitäten bindet, dem privaten Markt überlässt.

Bis zu diesem Beschluss, werden die Schnelltest-Center der Stadt wie folgt ab Montag, 11. Oktober, weiterbetrieben:

  • Das Schnelltest-Center im Stadtbezirk Villingen zieht vom Theater am Ring in die Container-Büros, welche auf dem Parkplatz des Rathauses zu finden sind.
  • Das Schnelltest-Center im Stadtbezirk Schwenningen, im Karl-Haag-Saal der Stadtbibliothek, bleibt unverändert bestehen.

Für beide Schnelltest-Center gelten vorerst die üblichen Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag von 10 bis 13 Uhr sowie von 16 bis 19 Uhr.

Die Bürgertests werden, vorbehaltlich der Gremienbeschlüsse, zu einem Preis von 25 Euro angeboten, welcher anhand der Vorgabe der Kostendeckung, ermittelt wurde.

Zurück