STADTRADELN 2022 – VS sichert sich Spitzenplatzierung!

STADTRADELN-Ergebnisgrafik_rechteck_YwlQjHp8x7Sa.jpg

Die diesjährige STADTRADELN-Aktion hat mal wieder bewiesen, dass VS ordentlich "Wums" in den Waden hat! Nachdem die Aktion am 21. Juli zu Ende gegangen ist, zeigt die Bilanz, dass Villingen-Schwenningen aktuell in Baden-Württemberg in der Stadtgröße (50.000-99.999 EW) auf Platz 1 steht. Deutschlandweit sogar auf Platz 4. Nicht alle Städte sind schon geradelt, weshalb sich die Platzierung ändern könnte. Aber im Moment sieht alles danach aus, als ob VS sich eine Spitzenplatzierung sichern kann!

Der Mobilitätsbeauftragte Ansgar Kundinger, der für das Projekt STADTRADELN zuständig ist, zeigt sich höchst zufrieden: "Obwohl dieses Jahr circa 100 Teilnehmer weniger mitgeradelt sind, spricht die Bilanz für sich - es wurden 4.700 Kilometer mehr geradelt."

Damit stieg der Schnitt von 4,66 Kilometer pro Einwohner auf 4,72 Kilometer pro Einwohner.

91 Teams nahmen teil, darunter auch zehn Parlamentarier. 62 Tonnen CO2 konnten vermieden werden.

Am meisten Kilometer (40.972 km, ein Plus von 9.259 km zu 21) und am meisten aktive Radelnde (161, ein Plus von 7) hat das Schwarzwald-Baar-Klinikum. Das Team Kakerlaki hat mit 1.117 km/Teilnehmer hier Platz 1. Das Gymnasium am Romäusring hat die meisten Schulkilometer (23.508 km) gesammelt und lag damit nur 124 km vor St. Ursula Bikingclub.

Karl Rupp (RC 1886 Villingen) konnte sein Siegertreppchen aus dem Vorjahr verteidigen und sogar sein Ergebnis (2021: 2.505 km) mit 2.637 km selber schlagen. Andrea Bisinger-Hörmann (Baarfood) erradelte als beste Frau 1.588 km, was 328 km mehr gegenüber dem Vorjahr sind.

237 Personen radelten mehr als 500 km, das sind weitere 16 Personen im Vergleich zu 2021, die die Chance auf die Hauptgewinne haben.

Im Vergleich 2021: Waren es 96 Teams und 58 Tonnen CO2. Der RC 1886 Villingen hatte Platz 1 in Kilometern (33.229 km) und 874 km/Person. Das Schwarzwald-Baar-Klinikum die meisten Teilnehmer.

Zurück