Oberbürgermeister würdigt langjährig Beschäftigte

Oberbürgermeister Jürgen Roth lehnt in einem Park an einem Geländer und lächelt.

Die Stadt Villingen-Schwenningen mit rund 86.000 Einwohnern ist einer der vielfältigsten und größten Arbeitgeber im Schwarzwald-Baar-Kreis. 1.700 Beschäftigten arbeiten in unterschiedlichsten Bereichen, viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind seit Jahrzehnten bei der Stadtverwaltung oder im öffentlichen Dienst beschäftigt. 

"Ich danke allen Beschäftigten für die geleisteten Dienste und den persönlich gezeigten Einsatz der vielfältigen Leistungen im Verwaltungs- und Arbeitsalltag", bedankt sich Oberbürgermeister Jürgen Roth.

25 Jahre im öffentlichen Dienst und bei der Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen haben Elsa Gieck (Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport), Frieda Girew (Amt für Gebäudewirtschaft und Hochbau), Martin Propp (Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport), Valeri Sawadski (Vermessungsamt), Hanna Soglowek (Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport), Andrea Katz (Eigenbetrieb Technische Dienste) und Tina Kirner (Haupt- und Personalamt) erreicht.

Das 25-jährige Jubiläum bei der Stadt Villingen-Schwenningen dürfen Martina Bruhn (Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport), Manuela Fassler (Bürgeramt) und Yvonne Radek (Bürgeramt) feiern.

Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst und bei der Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen dürfen Petra Bartz (Bürgeramt), Sigrid Meier (Bürgeramt) und Iris Paulus (Bürgeramt) feiern.

Einige Mitarbeiter genießen nun den wohlverdienten Ruhestand: Lydia Brauer, Elvira Ellfeldt, Sylvia Erchinger, Frieda Girew, Barbara Groh, Margot Jäckle, Sonja Knöbel, Maria Merkel, Rosina Milia, Eckhard Patek, Elisabeth Russo, Sigrid Straub und Silvia Uhrig.

Zurück