Kicken auf 285.000 Weinkorken

 Tobias Reuter, Andreas Flöß, OB Jürgen Roth, Arash Yahyaijan und Marcel Yahyaijan stehen auf dem neuen Kunstrasenplatz vor dem Tor.
Freuen sich über den neuen Kunstrasen: Tobias Reuter, Andreas Flöß, OB Jürgen Roth, Arash Yahyaijan und Marcel Yahyaijan (v.l.).

Der alte Kunstrasenbelag des FC 08 Villingen e.V. im Friedengrund musste nach 20 Jahren erneuert werden. "In rund dreieinhalb Wochen kam der alte Teppich runter, dabei wurden auch circa 7.000 qm der mit Quarzsand verfüllten Kunstrasenfläche entsorgt", erklärt Tobias Reuter vom Amt für Gebäudewirtschaft und Hochbau. Bevor wieder 7.000 qm neuer Kunstrasenbelag montiert, und mit 190 Tonnen Quarzsand und 10 Tonnen Kork verfüllt wurden, wurde der darunterliegende Kautschuk an einigen wenigen Stellen ausgebessert.

"Im Namen des ganzen Vorstands bedanke ich mich beim Gemeinderat für die Bereitstellung der Mittel, bei der Stadt für die unkomplizierte Erledigung und ganz besonderes bei Herrn Reuter, der das top umgesetzt hat", so Andreas Flöß vom Vorstandsteam. Lob gab es bei einer kurzen Vor-Ort-Begehung auch von Arash Yahyaijan, dem Sport-Vorstand des Vereins: "Herzlichen Dank an die Kollegen vom FC Grüningen, FC Weilersbach, SV Überauchen, VfB Villingen und vom DJK Villingen, die für uns ihre Trainingszeiten verlegt haben."

Liniert wurden dann zum Schluss mehrere Spielfelder: ein Großspielfeld, zwei Jugendspielfelder quer und ein 9er-Spielfeld. Schon diese Woche konnten die ersten Fußballer des FC 08 den neuen, rund 200.000 Euro teuren Belag, einweihen. Umgerechnet aus 285.000 Korken besteht das Spielfeld. Der Platz ist für den Verein als Trainings- und Spielort sehr wichtig, jeden Tag in der Woche ist er vor allem in den Abendstunden belegt, weiß Trainer Marcel Marcel Yahyaijan zu berichten.

"Ich hoffe, dass die Mannschaften hier viel Spaß beim Kicken haben werden und dass es auch bei schlechtem Wetter sowie im Winter angenehm zum Spielen sein wird", freut sich Oberbürgermeister Jürgen Roth.

Zurück