Infoabend zur Qualifizierung in der Kindertagespflege

Kinder und Tagesmütter sitzen auf dem Boden, daneben liegen Spielzeuge.
Großtagespflegestelle Villa Kunterbunt.

"Es ist unsere Leidenschaft, unsere Berufung", schwärmt Annette Marasco von ihrer Arbeit. Sie betreibt die Großtagespflegestelle Villa Kunterbunt mit zwei Mitarbeiterinnen und kann die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson wärmstens empfehlen. "Wir erleben die Kinder wie sie laufen lernen, wie sie sprechen lernen, wie sie essen lernen, wie sie eine Beziehung zu uns aufbauen", berichtet Mitarbeiterin Esther Zölle aus ihrem Alltag.

Wer sich für die Arbeit als Kindertagespflegeperson interessiert, kann sich bei einer Online-Informationsveranstaltung am Donnerstag, 7. Juli, von 19 bis 20.30 Uhr bequem von zuhause aus oder von unterwegs informieren. Das Seminar ist kostenlos, eine Anmeldung bei der Volkshochschule ist erforderlich. Die Teilnehmenden erhalten einen Link für die Online-Veranstaltung.

Kindertagespflege ist eine fachlich qualifizierte Betreuungsform von Kindern, die stundenweise oder ganztags und je nach Bedarf im eigenen Haushalt, im Haushalt des Kindes oder in anderen geeigneten Räumen stattfinden kann. Seit April 2021 ist dafür eine fachliche Qualifizierung im Umfang von 300 Unterrichtseinheiten gesetzlich vorgeschrieben. In diesem Seminar werden pädagogische, rechtliche, soziale und methodische Inhalte vermittelt. Die Qualifizierung stellt eine wichtige Grundlage für die Erteilung einer Pflegeerlaubnis gem. § 43 SGB VIII dar, sie wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Dieser Abend informiert über die Qualifizierung und ist eine Kooperationsveranstaltung der Abteilungen Volkshochschule und Kindertagesbetreuung im Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport mit dem Jugendamt des Schwarzwald-Baar-Kreises.

Zurück