Grundstück am Hölzleweg wird schönes Zuhause für Flora und Fauna

IMG_1677.JPG
Eine naturnahe Vegetation ist wichtig für den Lebensraum von Flora und Fauna. (Symbolbild)

Diesen Freitag, 21. Januar, werden am Hölzleweg im Stadtbezirk Schwenningen, auf einer städtischen Grünfläche unweit der Gaststätte Wildpark, mehrere Fichten gefällt. Die Arbeiten erfolgen durch ein von der Stadt Villingen-Schwenningen beauftragtes Unternehmen. Das Grünflächen- und Tiefbauamt wird dort im kommenden Frühjahr/Sommer mit geringem Aufwand das Grundstück naturnah umgestalten und extensivieren, damit für Tiere und Pflanzen ein hochwertiger Lebensraum entsteht.

Bereits im Vorfeld wurden im vergangenen Jahr Essigbäume auf der Fläche gerodet. Hierbei handelt es sich um nichtheimische Gehölze, die wenn man ihnen nicht durch gezielte Maßnahmen Einhalt gebietet, sehr schnell große Areale besiedeln und die heimische Flora verdrängt.

Es ist außerdem vorgesehen am Rand des Grundstückes heimische Sträucher zu pflanzen, und die Wiesenfläche künftig in eine extensiv bewirtschaftete Fläche umzuwandeln. Hierbei wird gebietsheimisches Saatgut aus Kräutern und Gräsern eingearbeitet und die Wiese zweimal jährlich gemäht. Ziel der beschriebenen Arbeiten ist, eine artenreiche Flachland-Mähwiese mit einzelnen Gehölzstrukturen zu erhalten.

Zurück