Ferienprogramm: Anmeldungen ab Montag möglich

Gudrun Mauthe und Sabine Braun stehen auf dem Müntserplatz und lächeln in die Kamera.
Gudrun Mauthe und Sabine Braun vom JuBIS (v.l.) freuen sich über die vielen Angebote.

"Wir sind mehr denn je da", sagt Sabine Braun, Abteilungsleiterin im Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport (JuBIS), strahlend. "Es gibt keinerlei Corona-Auflagen, das macht es für die Anbieter leichter." Mit rund 220 Angeboten für die Sommerferien geht das JuBIS in Ko-operation mit verschiedenen Anbietern an den Start. Ab Freitag, 24. Juni, 18 Uhr, können Eltern und Kindern das Ferienprogramm unter www.unser-ferienprogramm.de/villingen-schwenningen sichten.

Anmelden kann man sich dann ab Montag, 27. Juni, 18 Uhr.


Die Freizeitangebote sind vielfältig: Zirkusworkshop, Tenniscamp, Bau eines Solarmännchens, Besuch des DRK Rettungsdienstes, Schnupperklettern, zahlreiche Ausflüge in Tierparks, Tanzen, Selbstverteidigung, Bogenschießen, Gärtnern, Nähen und vieles mehr. Viele Angebote sind kostenlos, bei vielen weiteren fallen nur die Materialkosten an, andere kosten etwas mehr. Weitere werden auch nach dem Anmeldestart noch dazu kommen. Interessierte Anbieter dürfen sich gerne bei JuBIS-Mitarbeiterin Gudrun Mauthe unter Telefon 07721 / 82-2159 oder per Mail an ferienprogramm@~@villingen-schwenningen.de melden.

"Die attraktiven Angebote sollen bevorzugt unseren Familien in Villingen-Schwenningen zugutekommen", sagt Braun. Vorrangig anmelden können sich deshalb VS-Kinder und VS-Schüler, bei freibleibenden Plätzen ist auch die Teilnahme Auswärtiger (Warteliste) möglich. Seit genau 18 Jahren stellt die Stadtverwaltung gemeinsam mit Partnern (Vereine, Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, Firmen, städtische Dienststellen, Kirchen, Senioreneinrichtungen, einzelne Ehrenamtliche) ein spannendes und vielfältiges Ferienprogramm auf die Beine.

Wichtige Informationen:

  • Die Anmeldung ist verbindlich; wer nicht teilnehmen kann, soll sich bitte abmelden, damit Kinder von der Warteliste nachrücken können.
  • Die Angebote, an denen auch Kinder mit Handicap teilnehmen können, sind online gekennzeichnet.
  • Über das Bildungs- und Teilhabepaket (Antrag beim Jobcenter abholen und gemeinsam mit Gudrun Mauthe ausfüllen) sind für berechtigte Familien Zuschüsse möglich.
Zurück