Deckensanierung geht in der Vöhrenbacher Straße weiter

Viele Baustellen-Warnleuchten stehen dicht beieinander.

Am Montag, 11. Juli, beginnt die Fa. Bantle aus Bösingen im Auftrag des Grünflächen- und Tiefbauamts mit der Deckensanierung eines großen Teilbereiches der Vöhrenbacher Straße. Diese wird im Bereich Dattenbergstraße Straße bis Kirnacher ausgeführt. Geplant ist, je nach Witterung, die Arbeiten innerhalb einer Woche abzuschließen.

Eine örtliche Ausschilderung der Umleitung wird vor Beginn der Arbeiten eingerichtet. Im Zuge der Deckensanierung wird es für einen überschaubaren Zeitraum zu Behinderungen und Erschwernissen kommen, auch der öffentliche Nahverkehr ist betroffen und wird örtlich umgeleitet. Das Grünflächen- und Tiefbauamt und die Fa. Bantle werden bestrebt sein, diese so gering als möglich zu halten.

Der zweite Teil der Sanierung in der Vöhrenbacher Straße ist für das Jahr 2023 geplant. Die Sanierung findet dann im Bereich Kirnacher Straße bis zur Kreuzung Benediktinerring/Romäusring statt. In diesem Bereich werden vorab diverse Leitungsarbeiten der SVS ausgeführt.

Zurück