Baustelle in der Rosengasse geht in die Winterpause

Blick in die Rosengasse
Die Baustelle in der Rosengasse in der Villinger Innenstadt geht in die Winterpause.

Die Baustelle in der Rosengasse im Stadtbezirk Villingen geht in die Winterpause. Im Bereich Rosengasse / Brunnenstraße haben zeit- und arbeitsintensive Sanierungsarbeiten bei den Versorgungsleitungen den Bauzeitenplan etwas verschoben. Gravierender war jedoch der Wintereinbruch der vergangenen drei Wochen. Kanal, Versorgungsleitung (Gas und Wasser) und Breitband sind im Bereich der Rosengasse bis kurz vor die Brunnenstraße verlegt.
Die Verkehrsflächen in Kapuzinergasse, Rosengasse bis Thomasgasse sind fertiggestellt.
Für die Winterpause ab Ende dieser Woche wurde am Mittwoch noch eine provisorische bituminöse Tragschicht eingebaut. Die circa drei Meter breite Asphaltschicht ermöglicht den Zugang zu den Wohnungen, bzw. die Zufahrt zu den Garagen. Die Verkehrsfläche wird durch die Technischen Dienste der Stadt Villingen-Schwenningen in der Winterpause mit Winterdienst betreut.
Im Laufe des Freitags wird der Bereich für den Verkehr wieder freigegeben. Der Verkehr wird wie vor der Sanierungsmaßnahme im Einbahnverkehr über Kapuzinergasse, Rosengasse, Brunnenstraße Richtung Färberstraße geführt. Die Thomasgasse als Einbahnstraße führt gleichfalls Richtung Färberstraße.
Die Baustelle ruht bis zum 18. Januar 2021. Letztendlich entscheidet die Witterung über die Wiederaufnahme der Arbeiten. Mit Kanalarbeiten, Versorgungsleitungen (Gas und Wasser) und Breitband werden in der Brunnenstraße die Tiefbauarbeiten weitergeführt. In der Bogengasse wird im Kanalbereich die Verbindung zwischen Rosengasse und Färberstraße hergestellt, eine Mitverlegung von Breitband ist vorgesehen.
Parallel oder anschließend beginnen die Belagsarbeiten in den Verkehrsflächen.
An dieser Stelle gebührt den Anwohner und Anliegern im Baustellenbereich ein Dank für die Geduld und das Verständnis für die Behinderungen während des Baubetriebes. Ein weiterer Dank gilt den Mitarbeitern der ausführenden Fa. Groß für die bisher geleistete Arbeit mit zum Teil schwierigen Arbeitsverhältnissen. Die Stadtverwaltung wird rechtzeitig vor Wiederaufnahme der Arbeiten im Jahr 2021 die Anlieger und die Bevölkerung über den Baubeginn und Bauverlauf informieren.

 

 

Bildunterschrift:

Damit die Anlieger ungehindert während der Winterpause zu ihren Grundstücken gelangen, wurde eine provisorische bituminöse Tragschicht eingebaut. (Foto: Stadt Villingen-Schwenningen; Abdruck honorarfrei)

 

 

Zurück