Mobilität in VS

"Anstatt das Automobil immer weiter zu entwickeln, sollten wir uns überlegen, wie wir Mobilität in Zukunft anders gestalten."

Hans-Peter Dürr, Physiker

Aktuelle Projekte in VS

Vom 1. Juli bis 21. Juli ist es wieder soweit! Villingen-Schwenningen nimmt zum zweiten Mal an der Aktion STADTRADELN teil. Anmeldungen sind ab jetzt möglich. Zur Registrierung

Neben dem Bonus für Klima und Gesundheit werden 2021 wieder tolle Sponsoren mit super Preisen am Start sein. Wie dieses Jahr die Gewinnerkategorien aussehen steht noch nicht fest – es bleibt spannend! Fest steht, dass auch wenige Kilometer reichen, um kleinere Sachpreise oder Zufallsgewinne zu erhalten.

2021 sucht Villingen-Schwenningen erneut STADTRADELN-Stars, welche zwischen dem 1 und 21. Juli kein Kfz fahren. Zusätzlich muss wöchentlich über die Erfahrungen berichtet werden. Bis zu fünf Stars dürfen teilnehmen.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

 

Ab dem ersten März sind im Stadtgebiet Villingen-Schwenningen 100 E-Tretroller des Herstellers Zeus zu finden. Die E-Scooter können ganz einfach per Zeus-App gebucht werden. Weitere Infos finden Sie hier.

In der KW 45 beginnt die Baustelle: Radweg Mooswald-Zollhaus Lückenschluss

Der Radweg wird mit einer Breite von 3,00m (Mindestmaß für Nutzung auch durch Forstfahrzeuge und Regelmaß für Radweghauptverbindungen in beide Richtungen) und auf einer Länge von knapp 830m asphaltiert.

Die Weiterführung davor und danach ist bereits asphaltiert.

Eine Verbreiterung des Unterbaus und Baumfällungen sind für den Radweg nicht notwendig. Es wird vollständig die vorhandene Wegtrasse genutzt.

Für forstliche Belange werden seitlich 24 Rückegassen mit 5-7m Länge mit 0-300mm Gestein befestigt, aber nicht asphaltiert. Diese werden nur bei Fortsarbeiten genutzt und können sich außerhalb  dieser Zeiten naturnah entwickeln.

Vor dem Aufbringen des Asphaltbelags wird die bestehende Schottertragschicht nachverdichtet und mit einer Ausgleichsschicht aus Schotter verstärkt und Plan gezogen. Die Bankette werden beidseitig mit Schottermaterial angeglichen.

Da es sich hier um einen Lückenschluss in der Qualität handelt und das höchstrangige Radnetz betroffen ist, wird mit Fördergelder von LGVFG (Land) und Klimaschutz (Bund) gerechnet.

Die Baufirma Storz wird die Arbeiten bis zum 27. November abzuschließen. Immer darauf angewiesen, dass das Wetter mitspielt.

Im Rahmen der laufenden Verbesserungen des Fuß- und Radwegnetzes, beginnen am kommenden Montag, 12. Oktober die Bauarbeiten im Bereich des Fuß- und Radweges am 'Vorderen See' im Stadtbezirk Schwenningen.

Die Arbeiten werden am Wegstück zwischen der Schützenstraße und Spittelstraße ausgeführt. Die vorhandene, gesandete Wegfläche wird durch einen Asphaltbelag aufgewertet, so dass ein barrierefreies Begehen ermöglicht wird. Darüber hinaus werden ausreichende Wegleuchten eingeplant, um die Sicherheit des Weges zu verbessern. Ebenso ist die Aufstellung von drei neuen Sitzbänken vorgesehen sowie die Installation von sogenannten 'Hundetoiletten'.

Die Wegfläche ist während der Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Mitte November andauern werden, gesperrt. Der Fuß- und Radverkehr wird entlang der östlichen Seite des Sees entlang der Seestraße geführt.

In Villingen-Schwenningen waren vom 14.09. bis zum 21.09. und vom 02.10. bis zum 09.10.2020 mehrere Pedelec-Testradler aus der Verwaltung unterwegs. Sie probieren im Rahmen der AGFK-Kampagne Mein Weg. Meine Zeit. aus, wie es sich anfühlt, den Arbeitsweg auf zwei statt vier Rädern zurückzulegen. Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Verwaltungsmitarbeiter für das Radfahren zu begeistern und damit als Vorbild für alle anderen Arbeitnehmer vor Ort zu wirken. Interessierte Unternehmen können für sechs Wochen die Pedelecs der Radkultur Baden-Württemberg ausleihen. Zum Internetauftritt der RadKULTUR gelangen Sie hier.

Vom 14.09. bis zum 04.10.2020 nahm Villingen-Schwenningen zum ersten mal an der Aktion STADTRADLEN teil. Ein toller Erfolg! Villingen-Schwenningen gelang es bester Newcomer der in der Stadtgrößenklasse 50.000-99.999 Einwohnern zu werden. Dank der ca. 1.300 Teilnehmer konnten über 270.000 km erradelt und 40 Tonnen CO2 vermieden werden.

Weiter Infos finden Sie hier.

Hausanschrift

Grünflächen- und Tiefbauamt

Marktplatz 1
78054 Villingen-Schwenningen

Postanschrift

Postfach 12 60
78002 Villingen-Schwenningen

07721 / 82-2601 oder
07721 / 82-2661

07721 / 82-2647

gutvillingen-schwenningende

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag         08.30 – 11.30 Uhr und
                                                14.00 – 16.00 Uhr

Freitag                                    08.30 – 11.30 Uhr

oder nach Vereinbarung

Ansprechpartner

Stv. Amtsleiter

Silvie Lamla

Mobilitätsmanagement

Ansgar Kundinger