Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Oberstufe

Mensch, Arbeit, Technik – Industrie im Wandel

'Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral' (Bertold Brecht, Dreigroschenoper). Nach diesem Motto hat das Franziskanermuseum eine Abteilung eingerichtet, die sich mit der Geschichte der Arbeit und der Technik beschäftigt - als Voraussetzung dafür, dass nicht jeder sich ausschließlich ums pure Sattwerden kümmern muss. Der Mensch als 'tool making animal' entwickelt schon bald alle bis heute geläufigen Werkzeugtypen. Der Pflug als erste Maschine, die nicht allein auf menschliche Muskelkraft angewiesen ist, vervielfacht schon seit 4.500 Jahren die menschliche Arbeitskraft. Hinzu kommen die Nutzung der Wasserkraft seit dem Mittelalter und als Grundbedingung der Industrialisierung der Motor als universelle Kraftmaschine. Im Rahmen der Führung wird der stationäre Dieselmotor von 1906 in Bewegung versetzt. Die industrielle Produktion ist heute so weitgehend automatisiert, dass eigentlich genügend Zeit bleibt, sich dem Genuss des Schönen, der Politik oder der Forschung zu widmen. Doch diese Gesellschaft der Zukunft muss erst noch geschaffen werden. Aktion in der Ausstellung: kreative Bearbeitung verschiedener Arbeitsaufgaben.

Art der Veranstaltung: Führung mit Aktion
Alter: ab 15 Jahre
Dauer: 90 Minuten
Teilnehmer: 30

 

Villingen im Nationalsozialismus

Besonders die Industrieunternehmen im Dritten Reich waren auf vielfältige Weise mit dem nationalsozialistischen System verflochten, was an der Struktur des Unternehmens Saba und den produzierten Geräten ablesbar ist. Abschließend betrachten die Schülerinnen und Schüler Objekte, welche die NS-Politik untermauern: die politische Überzeugung des damaligen Bürgermeisters, und die Entwicklung Villingens zum Kneippkurort.
Im Anschluss an die Führung setzen sich die Schülerinnen und Schüler in Form eines Rollenspiels mit den Geschehnissen der NS-Zeit auseinander. Am Beispiel der sogenannten "Radioverbrechen" sollen sich die Teilnehmer in die Situation verschiedener Charaktere aus dieser Zeit einfühlen, und deren Verhalten beurteilen und diskutieren.

Art der Veranstaltung: Führung mit Aktion
Bezug zum Bildungsplan: 9. bis 12. Klasse
Alter: ab 14 Jahre
Dauer: 90 Minuten
Teilnehmer: 30 

Logo der Städtischen Museen

Buchung von Themenführungen
Marcella Ritter
Telefon 07721 / 82-2351
Telefax 07721 / 82-2357

Franziskanermuseum
Stadtbezirk Villingen
Rietgasse 2
78050 Villingen-Schwenningen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag ist der Besuch an den Vormittagen frei wählbar
nachmittags zwischen 13:00 und 17:00 Uhr
Montag geschlossen

Standort im Stadtplan

 

Heimat- und Uhrenmuseum
Stadtbezirk Schwenningen
Kronenstraße 16
78054 Villingen-Schwenningen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag ist der Besuch an den Vormittagen frei wählbar
nachmittags zwischen 13:00 und 17:00 Uhr
Montag geschlossen

Standort im Stadtplan

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen