Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Privatkontakte - Ein fotografisches Projekt (23.01.2005 - 03.04.2005)

Ein 'Stadtporträt' der ganz anderen Art

Studenten der Dokumentarfotografie erkunden Villingen-Schwenningen

Vom 23. Januar 2005 bis 03.04.2005 zeigte die Städtische Galerie Villingen-Schwenningen in der Ausstellung 'Privatkontakte' fotografische Arbeiten von Studierenden der Universität Duisburg-Essen. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen 25 Studierenden der Dokumentarfotografie bei Prof. Jörg Sasse und 25 Villinger und 25 Schwenninger BürgerInnen.

Im Juni 2004 waren die 25 Studierenden für eine Woche nach Villingen-Schwenningen gekommen, um zusammen mit jeweils einem Villinger und einem Schwenninger als ihren 'Mitspielern' vor Ort Fotografien zu erstellen. Über Zeitungsinserate und Anzeigen hatten sich die Villinger und Schwenninger dazu bereit erklärt, den Studierenden Themen, Orte oder Ereignisse vorzustellen, die ihnen in ihrer Stadt wichtig sind. So lernten die Ortsfremden mithilfe der Ortskundigen die Stadt kennen.

Entstanden ist ein spannendes, zeitgenössisches Portrait der Stadt Villingen-Schwenningen und seiner Bürger, denn die Studierenden setzen die Vorschläge ihrer ortskundigen Teamkollegen in vielfältigen fotografischen Positionen um. Das Spektrum der in der Ausstellung gezeigten Ergebnisse reicht vom Portrait, über Orte der Identifikation und Architektur bis hin zu 'Zwischenräumen'. Einige Studierende portraitierten Persönlichkeiten der beiden Stadtteile, andere fotografierten Villinger und Schwenninger in ihrer Freizeit in Gärten, öffentlichen Parks oder im Schwenninger Moos. Andere Autoren verzichteten bewusst auf die Abbildung des Menschen und zeigten stattdessen seinen Lebensraum in kleinen Details oder in distanzierten Stadtansichten. Auf besonderes Interesse stieß auch der Zentralbereich - der in der Sprache der Studierenden 'Grünstreifen' genannt wurde - zwischen den beiden Stadtbezirken. Mehrere Studierende nahmen sich dieses Ortes an und entwickelten vornehmlich Arbeiten zum Thema Mobilität, etwa in dem sie aus einem fahrenden Zug heraus fotografierten.

So setzte sich in der Ausstellung 'Privatkontakte' aus 25 Einzelpositionen eine vielfältiges und umfassendes Gesamtbild der Stadt Villingen-Schwenningen zusammen, das über die Einzelpositionen einen visuellen Ausschnitt aus der Jetzt-Zeit dokumentierte.

Zur Ausstellung erschien ein Katalog.

 

 

Foto: Andy Scholz
Foto: Daniel Barthmann
Foto: Katharina Kiebacher
Foto: Patricia Neligan
Foto: Katharina Zyla
Foto: Manuela Barczewski

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2019 Stadt Villingen-Schwenningen