Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Martin Wernert - Die Ordnung der Dinge (16.10.2009 - 10.01.2010)

Ohne Titel, 2004, Aquarell, Kohle, Pastell auf Papier, 48 x 30 cm

Stillleben von Martin Wernert

Der Maler Martin Wernert gibt mit Farben, Formen, Linien und Flächen alltägliche Gegenstände wie Becher, Tassen, Schalen und Flaschen in beeindruckenden Stillleben wider. In fein abgestuften Farbnuancen präsentiert er dabei seine Objekte in einem räumlichen Kontext, und mit Licht und Schatten moduliert er eine illusionistische Bildwelt. Doch so wirklichkeitsnah sich die einzelnen Dinge in seinen Werken zeigen, so eigenartig und fremd ist ihre räumliche Disposition: Martin Wernert bricht den Schein des Wirklichen, indem er seine Dingwelten aus geringfügig verschiedenen Perspektiven collagenartig auf dem Mal- oder Zeichengrund zusammensetzt. Es entstehen so Bildfindungen, bei denen sich eine vordergründige Realität in eine malerische Wahrheit verändert: Ein Genuss zum Schauen.

 

Ort der Ausstellung
Station 6A, Klinik für
Allgemein-, Visceral- und
Kinderchirurgie,
Kliniken Villingen

Schwarzwald-Baar Klinikum
Villingen-Schwenningen
Vöhrenbacher Straße 23
78050 Villingen-Schwenningen

Eröffnung
Freitag, 16. Oktober 2008, 19.00 Uhr

Es sprachen
Prof. Dr. Norbert Runkel
Dr. Anja Rudolf, Kunsthistorikerin

 

 

 

 

 

Ohne Titel, 2008 Tempera, Öl auf Leinwand, 32 x 30 cm
Ohne Titel, 2006 Tempera, Öl auf Leinwand, 43 x 30 cm
Ohne Titel, 2002 Tempera, Öl auf Leinwand, 40 x 30 cm
Ohne Titel, 2008 Tempera, Öl auf Leinwand, 32 x 30 cm

    Inhalt A-Z

    Veranstaltungen

    © 2019 Stadt Villingen-Schwenningen