Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Korrespondenzen (24.06.2001 - 09.09.2001)

Schätze der Städtischen Galerie in "Korrespondenzen"

Vom 24. Juni bis 09. September 2001 zeigte die Städtische Galerie Villingen-Schwenningen im 'Lovis-Kabinett' die Ausstellung 'Korrespondenzen'. Aus den Sammlungen Christian Link, Dr. F.G. Lovis-Gremliza, Felix Schlenker und  aus dem Konvolut der Ankäufe zeitgenössischer Kunst sind einzelne Werkblöcke ausgesucht worden. Die Gegenüberstellung unterschiedlicher malerischer Positionen der Künstlerpersönlichkeiten der 19. Jahrhunderts (Sammlung Link), von ehemals verfemten Künstlern zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Sammlung Gremliza), von herausragenden Beispielen der konkreten Malerei der 60er und 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts (Sammlung Schlenker) wie von Beispielen aktuellen Kunstschaffens führt zu spannenden Dialogen. Wendelin Renn, Leiter der Städtischen Galerie, hat bei der Auswahl und Gegenüberstellung der Kunstwerke darauf geachtet, daß figurative Tendenzen und gegenstandslose Bildfindungen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.

Kunstfreunde konnten während der Ausstellung die jetzt erschienene Grafikmappe 'Flagge zeigen' zum Subskriptionspreis von 500,-- DM erwerben. Zu dem Wort 'KUNST' haben fünf Künstler je einen Buchstaben entwickelt und die Städtische Galerie zeigt mit den daraus gefertigten Fahnen zu jeder Ausstellung 'Flagge'. Nachdem nun auch die Werke für die Grafikmappe vorliegen, ist die Mappe mit Arbeiten von Karl Duschek (K - Siebdruck), Heinz Gappmayr (U - Radierung), Jürgen Kierspel (N - Collage), Anton Stankowski (S - Siebdruck) und Franz Erhard Walther (T- Radierung) für Kunstsammler ein muß.

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2019 Stadt Villingen-Schwenningen