Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Aktuelles

12. Oktober 2017

Öffentliche Fachtagung: 'Kommunen im Nationalsozialismus'

Am Freitag, den 13. Oktober, ab 10.15 Uhr, sowie am Samstag, 14. Oktober, ab 9 Uhr, findet im Martin-Luther-Haus (Wehrstraße 2, Stadtbezirk Villingen) eine historische Fachtagung zum Thema 'Kommunen im Nationalsozialismus' statt. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, die Organisatoren freuen sich über Spenden.

Veranstaltet wird die Tagung vom Stadtarchiv Villingen-Schwenningen in Zusammenarbeit mit dem Freiburger Historiker Dr. Robert Neisen und der Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein. Eine Vielzahl namhafter Historiker beschäftigt sich dabei mit den unterschiedlichsten Aspekten der lokalen Machtausübung der Nationalsozialisten im Südwesten sowie den Reaktionen der örtlichen Eliten auf das totalitäre NS-Regime. Insgesamt stehen 15 Vorträge auf dem Tagungsprogramm.

 

15. September 2017

Jörg Iwer verabschiedet sich mit Wittenberg-Oratorium

Villingen-Schwenningen – Mit einem großen, von ihm komponierten Oratorium, verabschiedet sich Jörg Iwer nach rund 20 Jahren am Pult des doppelstädtischen Sinfonieorchesters vom Publikum. Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Dieses Ereignis wird weltweit mit einem Jubiläumsjahr gefeiert und in Villingen-Schwenningen führt das Sinfonieorchester gemeinsam mit der Villinger Kantorei unter der Leitung von Bezirkskantor Marius Mack das Oratorium 'Wittenberg 1517 - und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts' auf.

Weitere Informationen

 

08. September 2017

Harald Welzer: Es wird wieder Zeit für Zukunft

Er ist Berater der Bundesregierung, gehört zum Zukunftsrat von Schleswig-Holstein und ist gefragter Experte auch in der bundesdeutschen Wirtschaft: Professor Dr. Harald Welzer. Der Forscher verkündet am Donnerstag, den 21. September 2017 um 20 Uhr im Kleinen Saal des Theaters am Ring: 'Es wird wieder Zeit für Zukunft'. Er spricht über die unvermeidlichen Folgen des Klimawandels und die Konsequenzen für die menschliche Zivilisation. Die Welt von morgen, sie wird nicht friedlich sein – die Vorboten erleben wir bereits heute, in Kriegen und Flüchtlingsbewegungen. Ein Thema, das uns alle mehr angeht, als wir wahrhaben wollen. Karten für die Sonderveranstaltung gibt es im Vorverkauf für 14 Euro u.a. beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum) und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg. Telefon: 07721-822525, E-Mail: tickets@villingen-schwenningen.de und im Internet: www.villingen-schwenningen.de.


07. September 2017

Kartenvorverkauf für Theaterstück 'Der Vogt auf Mühlstein'

Versetzen Sie sich in eine längst vergangene Zeit, in der noch völlig anders gedacht, gesprochen und gehandelt wurde. Freuen Sie sich auf ein Theaterstück mit humorvollen Einlagen, Freud sowie auch Leid.

Der Kartenvorverkauf zur Aufführung beginnt nach den Sommerferien, ab dem 11. September 2017. Karten können Sie dann im Rathaus Tannheim, im Pfarrbüro Brigachtal, bei der Metzgerei Gür in Tannheim oder Online über karten.vogtaufmuehlstein@web.de erwerben.

Im Vorverkauf kostet eine Karte 6 €, für Schüler und Studenten 4€. Die restlichen Karten aus dem Vorverkauf erhalten Sie an der Abendkasse für 8 €, Schüler und Studenten für 6 €.

Weitere Informationen

 

04. September 2017

'Romeo & Julia in VS' beinahe ausverkauft

Nachdem die Premiere des Open-Air-Theaters 'Romeo & Julia in VS – Liebe vs Hass' bereits vor einigen Wochen ausverkauft war, sind inzwischen auch für die dritte Aufführung am kommenden Samstag keine Karten mehr erhältlich, für Freitag nur noch sehr wenige. Ausreichend Tickets gibt es noch für die letzte Vorstellung am Sonntagabend. Der Wettervorhersage zufolge ist an den Abenden der Aufführungen nicht mit Niederschlag zu rechnen, die Temperaturen werden jedoch herbstlich frisch sein. Besuchern wird deshalb geraten, sich entsprechend warm für die Open-Air-Veranstaltung zu kleiden. Gerne dürfen auch Decken sowie Sitzkissen mitgebracht werden. Tagesdecken können auch vor Ort im Spitalgarten erworben werden.

Weitere Informationen

 

Auf dem Bild: Daniel Wahl (Regie)

28. August 2017

Premiere von "Romeo & Julia in VS – Liebe vs Hass" bereits ausverkauft

Nach einer wohlverdienten Sommerpause wird seit dieser Woche wieder eifrig für das Jubiläums-Theaterstück "Romeo & Julia in VS – Liebe vs Hass" geprobt. Ab sofort bis zum 11. September 2017 ist der Villinger Spitalgarten deshalb nicht zugänglich. Die Vorfreude auf das Open-Air-Spektakel steigt – auch beim Publikum: Die Premiere am Donnerstag, den 7. September 2017, ist bereits ausverkauft. Auch für die darauffolgenden Vorstellungen am 8., 9. und 10. September um 20 Uhr im Villinger Spitalgarten ist der Großteil der Karten bereits vergeben.

 

03. August 2017

Wenn Villingen und Schwenningen sich küssen ...

In einem Monat feiert "Romeo & Julia in VS – Liebe vs Hass" Premiere

Anfang des Jahres startete Regisseur Daniel Wahl einen Casting-Aufruf für das Jubiläumsjahr-Theater "Romeo & Julia in VS – Liebe vs Hass". Schauspielerfahrung war keine Voraussetzung, Interessierte sollten einfach Lust auf das Projekt haben und bereit sein, an den Proben teilzunehmen. Dutzende Spielfreudige aus Villingen, Schwenningen und dem Umland meldeten sich daraufhin, um bei dem einzigartigen Open-Air-Bürgertheater mitzuwirken. Seitdem wurde eifrig am Drehbuch gebastelt, geprobt und am Soundtrack gefeilt. In einem Monat – am Donnerstag, den 7. September 2017 –  feiert das Stück nun seine Premiere im Villinger Spitalgarten...

Weitere Informationen: www.romeoundjuliainvs.de

INFO: Karten für "Romeo & Julia in VS" gibt es im Vorverkauf für 15 Euro (ermäßigt 50 %) u.a. beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum) und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg. Telefon: 07721-822525, E-Mail: tickets@villingen-schwenningen.de und im Internet: www.villingen-schwenningen.de.

 

Bild © Historische Bürgerwehr / Dietmar Engler
Bild © Historische Grenadiercoprs

02. August 2017

'Kanonendonner' und Landestreffen: Festwochenende ein großer Erfolg

Für das Historischen Grenadiercorps war das Festwochenende um die Veranstaltung 'Kanonendonner über Villingen' ein überwältigender Erfolg. Insgesamt waren 27 Gruppen mit insgesamt ca. 280 Darstellern angereist. Das Feldlager in den Anlagen des Romäusring reichte vom Riettor bis zum Romäusturm und war mit 130 historischen Zelten voll belegt. Weitere 10 Gruppen mit ca. 120 Personen stießen am Samstag zu einem Tagesbesuch dazu, so dass an diesem Tag ungefähr 400 Darsteller vor Ort waren. Die dargestellte Zeitspanne reichte von den Alemannen aus dem 6. Jahrhundert bis hin zu den Zouaven von 1870/71!

Ganz besonders erfreulich war, dass viele aufgeschlossene und interessierte Besucher des Feldlagers die Möglichkeit nutzen, mit den Teilnehmern und Darstellern ins Gespräch zu kommen. Für die Besichtigung der Feldlager wurden weit über 2500 Besucher gezählt, auch die Beschießung des Hubenlochs, bei der aus 25 Geschützen mit mehr als 800 Schuss in Summe gefeuert wurde, zählte zwischen 1000-2000 Besucher.

Auch für die Historische Bürgerwehr und Trachtengruppe war das Landestreffen der Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen ein herausragendes Ereignis. An dem Festwochenende waren 20 Gastwehren aus dem Landesverband sowie vier Wehren aus dem Nachbarverband Württemberg Hohenzollern zu Besuch. Am Großen Zapfenstreich nahmen ca. 600 Soldaten teil, die Zuschauerzahl wird auf 2500 geschätzt.

Beim Festumzug am Sonntag zogen mehr als 1200 Teilnehmer durch die Villinger Innenstadt. Dank des schönen Wetters war auch der Zuschauerzuspruch groß, die Schätzungen liegen bei ca. 7000 Besuchern. Die bunte Vielfalt historischer Wehren bekommt man so nur alle paar Jahrzehnte zu sehen.

Von Seiten der Veranstalter als auch anhand der Berichterstattung in der Lokalpresse war ersichtlich, dass das Veranstaltungswochenende eine außergewöhnliche Veranstaltung für die Stadt war, von der beide Vereine profitierten.


01. August 2017

Terminverschiebung 'Eine Stadtgeschichte für Villingen-Schwenningen'

Die öffentliche Vorstellung der gemeinsamen Stadtchronik für Villingen-Schwenningen musste von 15. September auf den 06. Oktober 2017 verlegt werden. Aufgrund der Terminverschiebung hat sich auch der Veranstaltungsort geändert: neue Räumlichkeit für die Veranstaltung ist der Große Sitzungssaal im Rathaus in Schwenningen. Weitere Informationen

 

25. Juli 2017

Ein Abend voller Musik im Zeichen des Stadtjubiläums

Das Sinfonieorchester bietet sieben Stunden Musik, eine Festouvertüre und Party am 29. Juli: Pünktlich zum Ferienbeginn bieten das Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen und die Double Town Big Band einen ganzen Abend voller Musik im Zeichen des Stadtjubiläums: Am 29. Juli gibt es im Franziskaner-Konzerthaus ein abwechslungsreiches Programm unter dem Motto 'Zukunftsmusik', bei dem alle Musikfreunde auf ihre Kosten kommen. Los geht es um 17 Uhr mit dem Wandelkonzert, bei dem sich verschiedene Ensembles der Musikakademie und des Sinfonieorchesters mit überraschenden Einfällen präsentieren. Die große Jubiläumsausstellung 'Wie tickt VS' im Franziskaner Kulturzentrum ist am Samstag von 17 bis 20 Uhr kostenlos geöffnet für die Besucher des Wandelkonzertes. Weitere Infos...

 

11. Juli 2017

Tagung 'Von der Reformation zur Ökumene' am 22./23. September 2017

Den Programmflyer für das Tagungswochenende 'Von der Reformation zur Ökumene - Konfessionelle Identitäten und Milieus in Villingen-Schwenningen und auf der Bar' am 22. sowie am 23. September 2017 können Sie hier nun als PDF anschauen. Die Tagung findet im Rahmen der 1200 Jahr-Feier statt.

Weitere Informationen zu dieser Tagung erhalten sie hier.

 

Bild © Historische Grenadiercorps

10. Juli 2017

Die Vorbereitungen für das Festwochenende sind in den letzten Zügen. Die Anzahl der Teilnehmer, die über das Wochenende aus unterschiedlichen Ländern anreisen, hat die 400-Marke überschritten. Die alte Stadtmauer Villingens am Romäusring bietet eine passende Kulisse für über 140 historische Zelte und etliche Lagerfeuer. Neben Soldaten, Marketenderinnen und Marketender wird auch das Handwerk von damals, wie beispielsweise ein Webstuhl, einen großen Bereich des Biwaks einnehmen. Die Zeitreise, die die Besucher an dem Wochenende unternehmen können, beginnt bereits ab dem 6. Jahrhundert und endet erst im Jahre 1871. Allein für die Darstellung der unterschiedlichen Zeitepochen sind 26 Gruppen registriert, die von weiteren 10 Gruppen für die Nachstellung der Tallardschen Belagerung am Samstagabend verstärkt werden. Zusätzlich wird die historische Taverne, wie auch das Festzelt im Rietgarten das Wochenende über geöffnet sein und eine Auswahl an kalten und warmen Speisen, Kuchen und Getränken anbieten. Um das Fest auch für die kleinen Gäste zu einem Erlebnis zu machen, erhalten alle Kinder unter 1,20 Meter freien Eintritt.

Weitere Informationen erhalten sie hier.

 

Bild © WTVS

19. Mai 2017

10. Süddeutscher Kunsthandwerkermarkt am 1.-2. Juli 2017: Geburtstagsprogramm mit Kunst, Märchen und Gauklerei

Am ersten Juli-Wochenende verwandelt sich der Villinger Kurpark in einen kunterbunten Kunsthandwerkermarkt mit rund 70 Ständen. Er wird hier bereits zum zehnten Mal ausgerichtet und Besucher sind dazu bei freiem Eintritt eingeladen. Ob Keramik, Gartendekoration, Schmuck, Mode, Malerei oder Wohnaccessoires: Der Markt besticht durch seine Vielfalt. Zum runden Geburtstag erwartet die Besucher zudem eine liebevolle Mischung aus Historie, Märchen und Gauklerei.

Weitere Informationen zum Programm erhalten sie hier.

 

Bild © Historische Grenadiercorps

18. Mai 2017

Kanonendonner über Villingen

Die Beschießung der Stadt und das damit einhergehende akustische Schauspiel, soll als Erinnerung an frühere Zeiten gelten, ohne diese verherrlichen zu wollen. Derzeit sind über 30 Kanonen und 100 Musketen für das Hubenloch am Samstagabend bestätigt. Besuchern ist Gehörschutz vor allem für Kinder zu empfehlen. Im historischen Biwak an der Stadtmauer sind aktuell 250 Personen in knapp 130 Zelten angemeldet.

Weitere Informationen

 

05. April 2017

Lange Tafel um einen Tag vorverlegt

Ein besonderes Ereignis im Rahmen der ganzjährigen Festaktivitäten zum Stadtjubiläum ist die "Lange Tafel". Ursprünglich sollte die Veranstaltung am Sonntag stattfinden, am selben Tag wie der Stadtlauf in Villingen. Aus Rücksicht auf den Lauf wurde nun entschieden, die "Lange Tafel" einen Tag vorzuverlegen – auf Samstag, 15. Juli – und dadurch ein einziges großes Festwochenende zu schaffen, an dem Interessierte an jedem Programmpunkt teilnehmen können. Der Ökumenische Gottesdienst (Beginn: 09:30 Uhr) findet weiterhin am 16. Juli statt, wurde jedoch auf die Möglingshöhe verlegt.

 

14. Februar 2017

vhs-Vortragsreihe zum Stadtjubiläum

Im April finden zwei Vorträge der Volkshochschule Villingen-Schwenningen statt: Am Dienstag, den 04. April 2017, 20 Uhr, referiert Prof. Dr. Bernhard Pörksen (Universität Tübingen) über das Thema 'Die Zukunft der Medien - von den Folgen der digitalen Revolution'. Veranstaltungsort ist das Artrium der Schwenninger Krankenkasse. Der Eintritt beträgt 14 €.

Ein Vortrag über 'Trauma Gewalt Kultur' hält Prof. Dr. Dr. Jan Kizilhan (Duale Hochschule Baden-Württemberg) am Dienstag, den 11. April, 19 Uhr, in der DHBW (Friedrich-Ebert-Str. 30 / VS-Schwenningen). Der Eintritt beträgt 10 €, für Studierende 8 €.

 

13. Februar 2017

Im Oktober letzten Jahres gab es ein ganz besonderes Projekt in der Stadt unter dem Titel 'Megaher(t)zstadt / Spurensuche': in Villingen sowie in Schwenningen fand zeitgleich ein Konzert mit gegenseitiger Live-Übertragung statt. Schon tagsüber hatten Studenten der Musikhochschule Trossingen mit musikalischen Flashmobs in den Stadtbezirken für Aufmerksamkeit gesorgt. Das Ergebnis des Tages sowie Abends ist in einem tollen Film festgehalten (Film: Andrej Justus + Team / Just an Art Work).

Bild © WTVS
Bild © WTVS

10. Februar 2017

Bewerbungsstart für Aussteller zum 10. Süddeutschen Kunsthandwerkermarkt

Am ersten Juli-Wochenende verwandelt sich der Villinger Kurpark wieder in einen kunterbunten Kunsthandwerkermarkt mit mehr als 60 Ständen. Er wird hier bereits zum zehnten Mal ausgerichtet und daher mit einem besonderen Geburtstagsprogramm gefeiert. Der Markt wird von der freien Kunsthandwerkervereinigung 'VS-Mosaik' in Kooperation mit der Wirtschaft und Tourismus Villingen-Schwenningen GmbH organisiert.

Interessierte Kunsthandwerker können sich bis 15. Mai 2017 für den beliebten Markt bewerben. Alle Artikel müssen vom Aussteller selbst handgefertigt worden sein und es kann nur ein Kunsthandwerksbereich angeboten werden. Um den Besuchern das Kunsthandwerk erlebbar zu machen, sind Vorführungen und insbesondere Workshops am Stand sehr willkommen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben und 4-5 Fotos Ihrer Arbeiten an die Kunsthandwerkervereinigung 'VS Mosaik' per E-Mail an vs-mosaik@gmx.net

Der Kunsthandwerkermarkt ist Teil der diesjährigen 1.200-Jahr-Feier von Villingen-Schwenningen. Zum runden Geburtstag erwartet die Besucher eine liebevolle Mischung aus Historie, Märchen und Gauklerei. Highlights sind vor allem die Führungen zur Geschichte des Kurparks, spektakuläre Aufführungen der Gauklerin Maria Scheib und im Märchenzelt begeistert Alex Zane, deutsche Meisterin im Märchenerzählen, zahlreiche Kinder. Zudem werden beide Markttage musikalisch stimmungsvoll umrahmt. Das Duo 'The Spuncies' mit Gabi und Hans Spiegelberg bietet tanzbare Oldies, Rock ‘n‘ Roll, Schlager-, Country- und Popmusik; Johannes Landhäußer verspricht mit seiner Klarinette ein einzigartiges Flair.

Ausführliche Informationen zum diesjährigen Kunsthandwerkermarkt finden Sie auf der WTVS-Webseite www.wt-vs.de und auf www.1200-Jahre-VS.de

 

04. Februar 2017

Erstes großes Casting für das Bürgertheater 'Romeo und Julia'

Heute fand im Theater am Ring der erste Casting- bzw. Kennenlern-Tag für das große Bürgertheaterprojekt 'Romeo und Julia' statt. Gemeinsam mit dem Regisseur Daniel Wahl und Benjamin Brodbeck (musikalische Leitung) haben die Interessierten in großer Runde erste Übungen zusammen probiert. Von Jung bis Alt waren alle euphorisch und begeistert dabei.

Wer morgen noch spontan Lust haben sollte, beim zweiten Casting-Tag vorbei zu schauen, ist ab 11 Uhr im Theater am Ring herzlich willkommen!


01. Februar 2017

Bewerbungen für die 12. Lange Schwenninger Kulturnacht bis 10. März 2017 möglich

Die 12. Lange Schwenninger Kulturnacht kündigt sich an: Am Samstag, den 1. Juli 2017 soll unter dem Motto 'Wir feiern – Die Geburtstagsparty zum Stadtjubiläum' die Vielfalt der Doppelstadt und ihrer Kulturen gefeiert werden. Wer sich mit einem kulturellen Beitrag für das diesjährige Programm einbringen möchte, kann sich bis zum Freitag, den 10. März 2017 beim Amt für Kultur bewerben.

Grundsätzlich kann sich wieder jeder bewerben, seien es Bands, Chöre, Theatergruppen, Tanzensembles, Ateliers, Kinos, Vereine oder Gastronomen, die ihren Talenten freien Lauf lassen möchten. Sei es Musik von Klassik bis Rock, Theater, Tanz, Filme, Lesungen, Ausstellungen oder Kulinarisches – je abwechslungsreicher, desto besser. Gern gesehen sind natürlich Ideen, die einen direkten Bezug auf unser Motto 'Wir feiern – Die Geburtstagsparty zum Stadtjubiläum' nehmen. Die Veranstaltungen finden wie gewohnt an verschiedenen Orten und auf vier Open-Air-Bühnen in Schwenninger statt.

Das Amt für Kultur Villingen-Schwenningen nimmt bis Freitag, 10. März 2017, Bewerbungen für Programmbeiträge entgegen. Das entsprechende Formular ist unter www.villingen-schwenningen.de (Anmeldung zur 12. Langen Schwenninger Kulturnacht) abrufbar oder kann per E-Mail an kulturnacht@villingen-schwenningen.de angefordert werden. Weitere Auskünfte erteilt Kulturnachts-Koordinatorin Lisa Jeske unter Tel. 07721/82-2309.

 

17. Januar 2017

Offenes Casting für 'Romeo und Julia in VS' im Jubiläumsjahr

Kommenden Sommer wird Villingen-Schwenningen Spielort für William Shakespeares berühmte Liebesgeschichte: Als einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahres 2017, das die urkundliche Ersterwähnung von Schwenningen, Villingen und Tannheim vor 1200 Jahren feiert, wird Shakespeares Klassiker als Open-Air-Bürgertheater inszeniert. Bei offenen Castings haben alle Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, Teil des Projekts 'Romeo und Julia in VS' zu werden und im Spitalgarten mit auf der Freilichtbühne zu stehen.

An drei Terminen – dem 4., 5. und 12. Februar 2017 zwischen 11:00 und 15:00 Uhr – sind alle Interessierten eingeladen, am offenen Casting im Theater am Ring, Großer Saal teilzunehmen. Insgesamt sollen 80-100 Darsteller gecastet werden – für große Hauptrollen, kleinere Sprechrollen und als Mitglieder der konträren Bürgerchöre. Voraussetzungen sind Lust am Theaterspiel, Interesse an dem Projekt und die Bereitschaft, bis zur Aufführung an mehreren Proben teilzunehmen.

'Romeo und Julia in VS' feiert am 7. September 2017 um 20:00 Uhr seine Premiere, weitere Aufführungen folgen am 8., 9. und 10. September. Der Spielort im Villinger Spitalgarten bietet für das Bürgertheater die ideale Kulisse.

INFO: Die Castings finden am 4., 5. und 12. Februar auf der Großen Bühne im Theater am Ring statt. Uhrzeit: 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich bei Susanne Wolf (susanne.wolf@villingen-schwenningen.de) für das Casting anmelden.

 

22. November 2016

»Über dieses Konzert wird man in der Stadt noch lange reden.« Mit diesen Worten fasste Wolfgang Wössner, Stadtmusikdirektor der Stadt Villingen-Schwenningen das gelungene Konzert 'Megaher(t)zstadt' zusammen. Für die Stadt Villingen-Schwenningen war das Projekt mit Sicherheit eine neuartige Erfahrung – zwei gleichzeitig stattfindende Konzerte (in der Stadtkirche Schwenningen und dem Franziskaner Konzerthaus in Villingen) mit gegenseitiger Live-Übertragung. Bereits tagsüber hatten Studenten der Musikhochschule Trossingen mit diversen Flashmobs in den Stadtbezirken für Aufmerksamkeit gesorgt.

Für alle, die nicht gerade zufällig etwas von den Flashmobs mitbekommen haben, keine Zeit hatten, um sich eine der Aktionen persönlich anzuschauen und auch das Konzert nicht besuchen konnten, aber dennoch neugierig sind: Einen kleinen Eindruck in die Flashmobs kann man unter folgendem Link erhalten. Es erwartet Sie eine interaktive Klang- und Bildcollage.

 

Bild © Ortsverwaltung Tannheim

18. November 2016

Anlässlich der 1200 Jahr-Feier im kommenden Jahr wurde von zahlreichen engagierten Bürgerinnen und Bürgern in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Villingen-Schwenningen eine neue Ortschronik von Tannheim erstellt. Seit Januar 2016 haben die Autorinnen und Autoren Informationen, Fotos und Geschichten zusammengetragen und viele interessante Berichte verfasst. Nur durch das große Engagement aller Beteiligten konnte dieses tolle Buch entstehen. Das Jubiläumsbuch wird nun im Rahmen des Jahreskonzerts der Musikkapelle Tannheim nächste Woche Samstag, 26. November, in der Festhalle Tannheim erstmals vorgestellt. Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer.

 

Bild © Amt für Kultur

17. November 2016

Programmheft zum Jubiläum ab sofort verfügbar

Die Vorfreude auf das Jubiläumsjahr steigt: Nachdem der Vorabflyer bereits erste Ausblicke auf die Highlights der 1200 Jahr-Feier gegeben hat, stellte Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon zusammen mit Kulturamtsleiter Andreas Dobmeier und Ortsvorsteherin Anja Keller (Tannheim) nun am Mittwoch, 16. November, das vollständige Festprogramm vor.

Bereits auf den ersten Blick ist ersichtlich, was für ein abwechslungsreiches, kulturell und gesellschaftlich vielfältiges Veranstaltungsjahr 2017 wird. Seit Oktober 2016 bis zum Dezember des kommenden Jahres stehen – nicht nur an den Wochenenden – Konzerte, Ausstellungen, Tagungen und Events an, bei denen die historischen Bezüge vielfach aufgegriffen werden. Zudem offenbart das Programm, wie wichtig der stadtteilübergreifende Gemeinschaftsgedanke des Jubiläumsjahres ist: Zahlreiche Vereine haben sich für Projekte zusammengeschlossen.

Das Programmheft ist ab sofort im Amt für Kultur sowie den Tourist Informationen in Villingen und Schwenningen sowie bei allen Mitwirkenden erhältlich.

 

Bild © Amt für Kultur

17. Oktober 2016

»Zwei Stadtteile erklingen zusammen. Aus statistischen und geodätischen Informationen errechnete Frequenzen ergeben gemeinsame und unterschiedliche Klänge zweier Stadtpole, die einander so nah und doch so fern sind. Zum Klingen gebracht von beheimateten MusikerInnen, herausgefordert durch eine Klangwelt, die das Vertraute mit dem Unvertrauten verbindet. In der Komposition haben alle Beteiligte Freiheiten der Entscheidung – sie können den Klang der Stadt gestalten.«

Mit diesen Worten im Programmheft eröffneten die Stadtkomponisten Matthias Schneider-Holek und Harald Kimmig letzte Woche Donnerstag das Projektkonzert Spurensuche / Mega Her(t)z Stadt. Bereits tagsüber fanden in der Innenstadt Villingen und Schwenningen diverse Flashmobs statt. Wer die Flashmob Aktionen verpasst oder einfach nicht gesehen hat, kann nun auch hier einen Blick in die Flashmobs werfen bzw. einmal reinhören.

 

Bild © Netzwerk Neue Musik

07. Oktober 2016

Musikprojekt Spurensuche / Mega Her(t)z Stadt als erste musikalische Auftakt Veranstaltung

Nach monatelanger Vorbereitungszeit wird Villingen-Schwenningen am Donnerstag, 13. Oktober, zu einer sich verbindenden Klangstadt. Bereits um 9.52 Uhr beginnen musikalische Aktionen, die über den Tag verteilt in beiden Stadtbezirken eine Klangcollage entwickeln. Das um 20 Uhr zeitgleich im Franziskaner und in der Ev. Stadtkirche in Schwenningen stattfindende Parallelkonzert unter dem Titel 'Mega Her(t)z Stadt' bringt die beiden Stadtbezirke musikalisch zusammen.

Das Motto der 1200 Jahr-Feier: 'Aufbruch – Wege in die Zukunft' wird musikalisch aufgegriffen. Wie wandelt sich die Musik? Wie wandeln sich die Hörgewohnheiten? Wie wandelt sich die Musik der Jugend? Konventionen sollen aufgebrochen werden, mit der musikalischen Sprache von heute eine Vision von Morgen entworfen werden mit dem Ziel, mit diesem besonderen Konzept auch junge Leute zu erreichen.

 

Bild © Amt für Kultur

22. September 2016

Vorabflyer gibt ersten Ausblick auf das Jubiläumsjahr

Gestern wurde er offiziell vorgestellt. Der Vorabflyer für die 1200 Jahr-Feier ist nun offiziell erhältlich und liegt in diversen städtischen Ämtern, den Tourist-Informationen sowie den VVK Stellen der Spielzeithäuser der Stadt aus. Wer direkt einen Blick hinein werfen mag, kann dies direkt hier.

 

28. August 2016

Zweiter Workshop zum Kunstprojekt 'TEIL SEIN' in Tannheim

Die Berliner Künstlerin Mareike Drobny lädt alle Kunstinteressierte zu ihrem zweiten Workshop in den Rathaussaal nach Tannheim am 22. Oktober ein.
Weitere Informationen

 

15. August 2016

Freier Kartenverkauf hat begonnen

Seit Montag, 15. August, sind Einzelkarten für die Veranstaltungen des Amtes für Kultur im freien Verkauf erhältlich – also auch für das Festkonzert 'Zeitbrücken – Von der Herkunft zur Zukunft', das am 18. März 2017 im Franziskaner Konzerthaus stattfindet.
Weitere Informationen

Kontakt

Amt für Kultur

Romäusring 2
78050 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2314
Telefax 07721 / 82-2317
E-Mail kulturamt@villingen-schwenningen.de

© 2017 Stadt Villingen-Schwenningen